Neueste Beiträge.

Greta Van Fleet. From The Fires

Greta Van Fleet – From The Fires

Und auf einmal waren sie da! – Greta Van Fleet sind vier blutjunge Musiker aus dem US-Bundesstaat Michigan, denen der Rock ’n‘ Roll augenscheinlich bereits in die Wiege gelegt worden ist. Wer noch nicht von ihnen gehört hat, wird wohl spätestens im kommenden Jahr aufmerksam werden – dann kann aller Wahrscheinlichkeit nach mit einem ersten vollständigen Studioalbum gerechnet werden. Innerhalb weniger Monate durchlief die Band, deren Mitglieder bei der Gründung im Jahre 2012 gerade einmal zwölf bis fünfzehn Jahre alt waren, nun bereits eine rasante Entwicklung. Zunächst

Weiterlesen...

Gisbert zu Knyphausen – Das Licht Dieser Welt

Sieben Jahre ist Gisbert zu Knyphausens letztes Album her, fünf Jahre sind seit der gemeinsamen Platte mit Nils Koppruch vergangen. „I“ war ein Erfolg für ihre neu gegründete Band. Dann starb Nils Koppruch und Gisbert fiel in ein Nichts. Er arbeitete an anderen Projekten, ging 2014 mit Olli Schulz auf Tour, und ist jetzt endlich mit seiner neuen Platte „Das Licht Dieser Welt“ zurück auf den Bühnen Deutschlands.

Wenn das letzte Album schon fünf Jahre zurückliegt, sind die Erwartungen der Fans natürlich groß. Man merkt aber, dass Gisbert sich bei seinem Comeback wirklich Gedanken

Weiterlesen...
Van Holzen, BLA Bonn, 18.11.2017

Van Holzen, BLA Bonn, 18.11.2017

Nachdem wir Van Holzen diesen Sommer auf etlichen Festivals unter die Lupe nehmen konnten, war es mal wieder Zeit für eine Headline-Show des Rock-Trios aus Ulm. Diesmal konnten die drei Jungspunde das ausverkaufte Bonner BLA verzaubern. Das wurde vor allem eins: extrem heiß.

Zuvor durften jedoch erst einmal Royal Blood… ähm Paul aus Bremen ran und eine halbe Stunde lang die aus den Nähten platzende Bar übernehmen. Das Duo bestehend aus – Überraschung! – einem oft die E-Gitarre imitierenden Bass und Schlagzeug, bezieht seinen Namen daher, dass beide Mitglieder

Weiterlesen...

Neck Deep, Conne Island Leipzig, 24.10.2017

Die vergangene Neck Deep Tour bot wohl das Pop Punk Line Up des Jahres. So präsentierten sich am 24.10. neben Neck Deep auch Blood Youth, AS IT IS und Real Friends – eine unschlagbare Konstellation.

Blood Youth, welche den Abend eröffneten, brachten zwar zu Beginn mit ihren Hardcore Lastingen Songs etwas Abwechslung in die Runde, überzeugten dabei aber trotzdem mit einem super Set. Jedoch fiel es den Leipzigern anfangs schwer in Bewegung zu kommen.

Anders bei der britischen Band AS IT IS, die fast so wirklich jedes Boyband Schema erfüllen könnte und trotzdem

Weiterlesen...

Gurr, Isolation Berlin, Love A., New Fall Festival Düsseldorf, 18.11.17

Das sipgate ist ein Internet-Telefonie-Unternehmen in Düsseldorf. Was erst einmal nicht nach einer Location für Indie-Punk-Konzerte klingt, kann aber jederzeit eine werden. Im Rahmen des New Fall Festivals standen Love A., Gurr und Isolation Berlin plötzlich dort, wo sonst Apps entwickelt werden oder die neueste Technologie vermarktet. So eine Kombi ist vor allem eines: gewagt.

Das New Fall Festival steht unter dem Motto „besondere Konzerte an besonderen Orten“. So trat etwa Kensington im Robert-Schumann-Saal auf, oder der amerikanische Rockgitarrist Thurston Moore in der Johanneskirche.

Weiterlesen...
minutenmusik Wochenrückblick Nummer 1!

Jennifer Rostock, Kid Simius & Paul Kalkbrenner, Neufundland, Normandie, toksi – Wochenrückblick KW 46 2017

Neue Woche, reihenweise neue Musik. Jetzt wollen es kurz vor Weihnachten nochmal alle wissen. Außer wir, bei uns kommen die News einfach zu spät. Raclette essen war wichtiger. Sorry.

Jennifer Rostock verabschieden sich von den guten alten Zeiten!

Erst am 29. September erschien das aktuelle Album „Worst Of“ von Jennifer Rostock zur Feier des 10 jährigen Bandjubiläums. Hier wurden mal ganz neue musikalische Seiten gezeigt. Auch der Song „Die guten alten Zeiten“ fiel dabei auf, denn hier wird die Stimme der Sängerin Jennifer Weist mit Autotune verändert, textlich wird

Weiterlesen...

Paloma Faith – The Architect

Viele Künstler*innen können sich in einigen Ländern vor Erfolg kaum retten, in anderen bleiben sie jedoch gänzlich unbekannt. Ähnlich geht es wohl Paloma Faith, die in der UK für alle drei bisherigen Alben mit doppelt Platin ausgezeichnet und mit einem Platz in der Jury der britischen Version von „The Voice“ belohnt wurde. In Deutschland könnte man sie eher als One-Hit-Wonder bezeichnen. Nach einem kleinen Erfolg mit „Stone Cold Sober“ im Jahre 2009 war es das hier auch fast schon. Nur die Kollaboration mit Sigma für die Single „Changing“ konnte noch

Weiterlesen...

Eine letzte letzte Runde mit den Donots im Märchenwald!

Es war einmal eine Punkband, die einfach nicht aus der Kneipe gehen wollte und weil es so schön war, wurde direkt ein Lied darüber geschrieben. So oder so ähnlich verlief es wohl bei den Donots als es um ihre neue Single „Eine letzte letzte Runde“ ging. Der Song ist eine Hymne auf die Freundschaft und lässt den Flair der Karacho-Platte wieder aufleben. Das Video dazu wurde im Ibbenbürener Märchenwald gedreht und nachdem der Abend beim letzten Album auf dem Hansaring schon nie zu Ende gehen sollte, so geht es auch dieses Mal immer weiter. Dass Gitarrist Guido Knollmann anstelle von

Weiterlesen...

Sia – Everyday is Christmas

Es geht mal wieder mit riesigen Schritten auf die Weihnachtszeit zu! Die einen freuen sich bereits seit Wochen auf das besinnliche Fest mit leckerem Essen, Geschenken und gemütlichem Beisammensein, die anderen sind schon genervt von den neuen Weihnachts-Werbespots, dem ganzen Wahnsinn auf den Einkaufsmeilen, den Weihnachtsmärkten, dem stundenlangen Stöbern auf Online-Plattformen und vor allem der Musik. An alle Hasser & Fans von Weihnachten, bitte notieren: Dieses Jahr gibt es mehr als „Last Christmas“ und Michael Buble auf die Ohren.

Sia veröffentlichte diesen Freitag ein eigenes

Weiterlesen...
FJØRT Couleur

Interview mit FJØRT über „Couleur“ – Teil 3!

Kommt man konzerttechnisch in der Welt rum, gibt es viele Geschichten zu erzählen. So auch eine, die mich persönlich und die Aachener Band FJØRT betraf. Was ein Zufall, dass wir genau mit dieser Band zum Interview zusammensaßen und ich ihnen diese kurze Geschichte somit erzählen konnte. Anlässlich der Veröffentlichung ihres dritten Albums hatten wir uns nämlich in Köln mit David Frings (Bass, Gesang), Chris Hell (E-Gitarre, Gesang) und Frank Schophaus (Schlagzeug) getroffen und ausführlich über das Werk gesprochen. Im dritten und letzten Teil des Interviews wird es nun aber persönlich

Weiterlesen...