Neueste Beiträge.

Get_Cape_Wear_Cape_Fly_Young_Adults_Albumcover

Get Cape. Wear Cape. Fly. – Young Adults

Vier Jahre nach der letzten Veröffentlichung im Namen des Projekts Get Cape. Wear Cape. Fly. gibt es wieder neue Klänge für treue Fans und Neuentdecker! Sam Duckworth heißt der Mastermind hinter dem Projekt und auf der neuen Scheibe Young Adults (VÖ: 19.01) bleibt er dem Sound der vorherigen Alben sehr schön treu. Hierbei bilden oftmals gezupfte Gitarrenklänge die Basis, welche dann mit Duckworth’s eingängiger Stimme (Achtung, Britisch) kombiniert werden. Als sehr charakteristisch reiht sich in manchen Lieder dann wieder die Trompete in die Reihe der Instrumente

Weiterlesen...
Farben/Schwarz - Drei Cover

Farben/Schwarz – Drei

Die bereits dritte EP der Hamburger Post-Hardcore-Band Farben/Schwarz trägt den simplen Titel „Drei“ – dabei ist die Musik des Quartettes überhaupt nicht so, wie es der Titel suggeriert, nämlich alles andere als einfach. Die fünf neuen Songs der Band pendeln allesamt zwischen verschmitzten Gitarrenriffs und Geschrammel, Delay-Sechsaitern und dem in der Musik schwimmenden Screamo-Gesang von Fronter Tobi, der sich in „Das dunkelste Bild“, dem zweiten Titel der kurzweiligen EP, auch mal an Spoken-Word-Vocals probiert. Der Tonträger lädt dabei dazu ein, ihn am Stück durchzuhören

Weiterlesen...
minutenmusik Wochenrückblick Nummer 1!

Fruchtmax feat. Nura, Jorja Smith, The Chainsmokers, WhoMadeWho – Wochenrückblick KW 3 2018

Uff. Ganz schön viel Musik, die uns da um die Ohren gehauen wird, direkt im Januar. Künstler und Bands starten direkt mit zahlreichen Veröffentlichungen ins neue Jahr und versuchen alles, um ihre Musik an die Frau und den Mann zu kriegen. Wir sind gespannt, was in diesem Jahr alles veröffentlicht wird,
mit welchen Überraschungen wir so rechnen können und wer zu den Tops und Flops am Ende des Jahres gehören wird. Hier sind aber erst einmal unsere News der Woche.

Fruchtmax feat. Nura – Wenn ich will

Wer den Großteil seines Lebens in Berlin verbracht hat, weiß: Man muss sich ein hartes

Weiterlesen...

The Xcerts – Hold On To Your Heart

Hört man den Opener ihrer neuen Platte, ist es erst schwer zu glauben, aber doch, sie sind es wirklich: The Xcerts sind mit ihrem vierten Album „Hold On To Your Heart“ zurück und zeigen mit Texten über Liebe, Gefühle, Tiefpunkte, Optimismus und Träume ihre romantische Seite.

Gleich im ersten Song „The Dark“ wird mit großer Geste die Pathos-Keule geschwungen: Piano-Begleitung, leise Chöre im Hintergrund und Drama ohne Ende. Da dürfte sich so mancher alter Fan eher verwundert als begeistert zeigen, jedoch kommt bereits mit der zweiten Nummer der Break. In „Daydream“ zeigt sich

Weiterlesen...
twoonacouch And I Left

twoonacouch – And I Left

Ganz zu Beginn klingen sie wie Defeater, dann wird die Härte und Emotionalität ein wenig gedämpfter ausgelebt und der Hörer hat das Gefühl sich auf der neuen Platte von The Wombats oder The Kooks zu befinden. Moose Blood und Tiny Moving Parts sind weitere Bands, die im Zusammenhang mit twoonacouch genannt werden. twoonawas? Nach dem ersten Stirnrunzeln beim Lesen des Bandnamens lässt sich twoonacouch dann musikalisch doch recht einfach zuordnen. Emo-Rock, der ganz bewusst zwischen den Genregrenzen von Rockmusik, Alternative und Post-Hardcore-Elementen hin und herspringt.

Die Band aus der

Weiterlesen...

Gewinnspiel: Newcomer Superorganism auf Tour!

Als eifrige Musikfans ist euch der Bandname vielleicht schon ein Begriff, denn mit gerade ein Mal vier veröffentlichten Songs werden Superorganism jetzt schon als die Newcomer des Jahres gehandelt. Was genau macht diese Band denn so besonders? Zunächst handelt es sich um ein Kollektiv aus 8 Künstler*innen (!), die zusammen eine herrlich merkwürdige Mischform der verschiedensten Genre präsentieren. Sowohl wilde Samples, als auch Synthesizer und schrammelnde Gitarren, hier findet alles zusammen – und zu einer einzigartigen Mischung. Hier könnten sowohl Fans von Electronica, als auch

Weiterlesen...
radio havanna utopia

Radio Havanna – Utopia

Das erste richtige Release-Wochenende des Jahres beschert Punkrock-Fans gleich so viel neues Material, dass diese erst einmal für den kompletten Januar versorgt sein sollten. Denn neben den Donots und Feine Sahne Fischfilet (beide Alben wurden bei uns schon hier und hier besprochen) veröffentlichen auch Radio Havanna ihr mittlerweile sechstes Album. Die Band aus Suhl in Thüringen

Weiterlesen...
magnum lost on the road to eternity

Magnum – Lost On The Road To Eternity

Ich halte ja grundsätzlich nicht so viel von Neujahrsvorsätzen. Sagen viele Leute, auch ich dieses Jahr. Aber irgendwie spielt das Gehirn einem den Streich, dass man dann doch irgendwie überlegt und plant und sich doch nicht ganz davon freimachen kann etwas verändern zu wollen, auch, wenn es nur Kleinigkeiten sind. Für mich zählte dazu mal wieder das, was ich höre, zu verändern. Zu meinem Vorteil muss ich sagen, dass ich mit Genregrenzen nichts anfangen kann und spätestens nach meinem 16. Lebensjahr aufgehört habe mich großartig irgendeiner gewissen Stilrichtung zuzuordnen. Dann kam

Weiterlesen...
minutenmusik Wochenrückblick Nummer 1!

El Moono, Enrique Iglesias, Kat Frankie, Shoreline – Wochenrückblick KW 2 2018

Habt ihr mit euren Neujahresvorsätzen bereits gebrochen? Macht nichts – dafür haben wir was für euch! Auch die zweite Woche des Jahres hat so einige spannende Neuveröffentlichungen mit sich gebracht, die wir euch nicht vorenthalten wollen:

Enrique Iglesias – EL BAÑO

Nach der Geburt seiner Zwillinge meldete sich der spanische Popstar Enrique Iglesias diesen Freitag mit seiner neuen Single „EL BAÑO“ und dem passenden Video zurück. Dabei holt er sich Unterstützung vom Latin Rap- und Reggaeton Sänger Bad Bunny und liefert einen absoluten Ohrwurm ab, der wohl auch bei den Fans

Weiterlesen...
Camila Cabello - Camila

Camila Cabello – Camila

Vier Jahre lang war Camila Cabello Teil der Girlband Fifth Harmony. Gemeinsam mit ihren Bandkolleginnen Normai Kordei, Lauren Jauregui, Dinah Hansen und Ally Hernandez erreichte sie im Jahr 2012 bei der zweiten Staffel der amerikanischen Casting Show The X Factor den dritten Platz. Es folgte der internationale Durchbruch. Songs wie „Worth It“ oder „Work From Home“ erbrachten dem Quintett fulminante Charterfolge.
2016 separierte sich Camila Cabello überraschenderweise von der Band und ist nun mit ihrem Debütalbum „Camila“ zurück. Ein Album, das wirklich überrascht!

Eigentlich sollte

Weiterlesen...