Alt-J Köln

Alt-J, Palladium Köln, 17.01.2018

Gleich zu Beginn des Jahres touren diverse erfolgreiche Bands aus allen Genre durch Deutschland. So auch Alt-J, die Indie-Institution, die spätestens seit ihrem Erfolgsalbum „An Awesome Wave“ jedem Fan dieser Musikrichtung ein Begriff sind. Ob man der zugegebenermaßen sehr verschrobenen Musik des Trios etwas abgewinnen kann, bleibt natürlich Geschmackssache. Ob auf Platte oder live – sie scheinen den Durchbruch geschafft zu haben, denn das Palladium ist mal wieder ausverkauft.

Als Support-Act war an diesem Abend Marika Hackman mit dabei. Den Gitarren-Indie mit einigen Shoegaze-Elementen

Weiterlesen...
Zugezogen Maskulin, Club Bahnhof Ehrenfeld Koeln, 15.01.2018

Zugezogen Maskulin, Club Bahnhof Ehrenfeld Köln, 15.01.2018

Manche Bands steigen wie aus dem Nichts aus den Trümmern irgendwelcher Musikgefilde heraus, werden über Nacht zu Szenegrößen und erzeugen einen solchen Hype, dass sich ihre Konzerte massenweise ausverkaufen und sowohl der Feuilleton, als auch Szene-Medien die Musik mit Lob überschütten. Schaut man sich die Karriere von Zugezogen Maskulin, dem in Berlin gegründeten Rap-Duo, in den letzten Jahren an, kann man schnell zu dem Schluss kommen, dass es Grim104 und Testo ähnlich erging. Die Shows der aktuellen Tournee der Gruppe sind größtenteils entweder ausverkauft oder in

Weiterlesen...
Razz, The Tube Duesseldorf, 10.01.2018

Razz, The Tube Düsseldorf, 10.01.2017

Bereits zehn Tage nach Jahresbeginn ging es für uns wieder in das enge, schwitzige The Tube in der Düsseldorfer Altstadt, in das diesmal die Emsländer Razz einluden. Der Schuppen war schon im Voraus ausverkauft, was bei der Location eher immer zu Stress, als Entspannung führt, wobei vor allem die knapp drei bis vier Meter direkt vor der Bühne befindliche Säule zu dieser Situation beiträgt. Im Vergleich zu der sehr hektischen Leoniden-Show im vergangenen Oktober, stellte sich das Publikum der Indie-Band jedoch als deutlich gelassener heraus. Dies war sicherlich auch den älteren

Weiterlesen...
Ahzumjot, Uebel & Gefährlich Hamburg, 06.01.2018

Ahzumjot, Uebel & Gefährlich Hamburg, 06.01.2018

Für den ein oder anderen Ahzumjot-Fan, der von irgendwo aus dem deutschsprachigen Raum nach Hamburg gereist war, dürfte das große als „Ahzumjot w/ Bruhs“ angekündigte Konzert bereits ein ziemlich besonderer Abend gewesen sein. Vorallem jedoch für Ahzumjot selbst war es wohl einer der bedeutendsten Auftritte seiner bisherigen Karriere.

Der Abend im ausverkauften Uebel & Gefährlich begann mit einem 30-Minuten-Set von Serious Klein. Der Rapper wärmte das Publikum gebührend auf: Erste Moshpits wurden getestet, auch das schöne Meer aus Handylichtern funktionierte

Weiterlesen...
Donots JAK 2017 Rosenhof Osnabrück

Donots, Rosenhof Osnabrück, 29.12.2017

Wie jedes Jahr haben die Donots  kurz nach Weihnachten wieder zum traditionellen Jahresabschlusskonzert in den Osnabrücker Rosenhof eingeladen. Nachdem das eigentliche Abschlusskonzert dieses Mal schon nach 27 Minuten ausverkauft war, wurde noch ein Zusatzkonzert veranstaltet. Und während es draußen noch schneite, gab uns der Singer-Songwriter Joe McMahon einen entspannten Einstieg in den Abend.

Da im Januar das neue Album „Lauter als Bomben“ erscheint, wurde die Show vermutlich zum letzten Mal mit dem Karacho Intro „Ich mach nicht mehr mit“ eröffnet.  Schon von Beginn an gab sowohl

Weiterlesen...

SXTN, U-Club Wuppertal, 20.12.2017

SXTN haben ein turbulentes Jahr hinter sich. Nicht nur zahlreiche Festival- und Headline-Shows absolvierte das Rap-Duo 2017, sondern veröffentlichte auch sein Debüt-Album „Leben am Limit“ .

Zu Weihnachten hatten sich Nura und Juju nun noch einmal etwas ganz Besonderes einfallen lassen: in vier Städten veranstalteten die Mädels so genannte „Weihnachtsshows“ . Wir waren am 20.12.2017 im Wuppertaler U-Club mit dabei – der Stadt, in der Nura einst aufgewachsen ist. (Oh oh, Messlatte liegt weit oben!)

Beim Einlass sofort die erste Überraschung: jeder Fan erhielt am

Weiterlesen...

Antilopen Gang, Stahlwerk – Düsseldorf, 23.12.2017

Was gibt es passenderes, als beim Fest der Liebe sämtliche eigenen Körperflüssigkeiten mit seinen geliebten Mitmenschen zu teilen?

Einen Tag vor Heiligabend, am 23.12.2017, hielt die Antilopen Gang im Rahmen ihrer Anarchie und Alltag Tour im Düsseldorfer Stahlwerk ihr eigenes Fest der Liebe ab, und verteilte dort eine große Portion Liebe in Form von zahlreichen Schweißtropfen.

Zunächst standen aber zwei Support Acts auf der Bühne, die unterschiedlicher nicht hätten sein können: während sich das Publikum bei den Rap Tracks von Veedel Kaztro eher verhalten zeigte, wurde

Weiterlesen...

Damian Lynn, Oma Doris – Dortmund, 07.12.2017

Fans gefühlvoller Musik und authentischer Singer-Songwriter, denen die Konzerte von Ed Sheeran zu groß geworden sind, sollten nun unbedingt weiterlesen. Denn der aus der Schweiz stammende Damian Lynn bewies am 07.12.2017 im Oma Doris in Dortmund, dass er mehr als nur das Zeug dazu hat, in die schon vorhandenen Fußstapfen großer Singer-Songwriter zu treten.

Zunächst sei die besondere Location erwähnt – das Oma Doris liegt etwas versteckt mitten in der Dortmunder Innenstadt – zwischen Weihnachtsmarktbuden und dem Dortmunder Konzerthaus. Begrüßt wird man von einer freshen Papageien-Tapete,

Weiterlesen...
Tim Neuhaus_artheaterKöln

Tim Neuhaus, artheater Köln, 09.12.2017

Ein Ausnahmetalent. Genau so kann man Tim Neuhaus wohl ganz gut beschreiben, denn der  Singer-Songwriter beherrscht musiktechnisch im Grunde alles. Nicht nur zählt er seit Jahren zu den engsten Freunden von Clueso und begleitet diesen auf seinen Tourneen, sondern er betätigt sich auch selber als Solo Künstler. Von diesen künstlerischen Ergüssen durften wir uns im artheater in Köln ein Bild machen, denn dort präsentierte Tim Neuhaus sein neues Album „Pose I+II“.

Von Beginn an merkte man, dass bei Tim Neuhaus die Musik im Leben einen ganz hohen Stellenwert hat. Die Leidenschaft, die

Weiterlesen...
mine & fatoni

Mine & Fatoni, Luxor Köln, 07.12.2017

Gleich nach Nothing But Thieves in Frankfurt, stand für mich das nächste Konzert an, denn Mine & Fatoni stellten ihr gemeinsames Album „Alle Liebe Nachträglich“ im Kölner Luxor vor. Tatsächlich teilten sich die Zuschauer, welche in die Konzertlocation strömten, schon relativ deutlich in Fatoni Fans und Mine Fans ein, allein optisch konnte man hier schon erkennen, wer eher dem HipHop zugeneigt war und wer wegen Mine hier war. Vor der Bühne harmonierten die Fans beider Mannschaften dann aber sehr gut und beide Acts wurden mit regem Applaus belohnt.

Nach dem sehr verrückten Voract

Weiterlesen...