Black Foxxes interview Reidi 2018

Interview mit Black Foxxes über „Reiði“!

(English Version below) Seit nunmal drei Jahren mischen die Black Foxxes aus Exeter mit ihrem äußerst emotionalen Rock vor allem die britische Musikszene auf. Im Rahmen ihres zweiten Albums „Reiði“ kommt das Trio um Sänger Mark Holley, Bassist Tristan Jane und Schlagzeuger Ant Thornton nun erstmalig auch von der großen Insel auf das europäische Festland. Vor ihrer Show im Kölner Jungle Club setzten wir uns gemeinsam mit Jane (links) und Thornton (rechts) in den sonnigen Außenbereich des Clubs, sprachen über die mentalen und gesundheitlichen Probleme, mit denen

Weiterlesen...
Black Foxxes, Jungle Club Koeln, 12.04.2018

Black Foxxes, Jungle Club Köln, 12.04.2018

Mark Holley singt mit geschlossenen Augen und vor Spannung hochgezogenen Schultern in das vor ihm befindliche Mikrofon, setzt in den kurzen Pausen zwischen den Zeilen, die aus seinen Lippen hervorkriechen, immer wieder einige Schritte zurück um scheinbar neue Kraft zu schöpfen. Seine Stimme schwebt zwischen hauchdünnem, fast schon seichtem Säuseln und kräftigen, markerschütternden Schreien. Die zugegebenermaßen eher kleine Menge vor der Bühne ist gebannt, fast ehrfürchtig, niemand wagt sich auch nur ein Wort zu sprechen. Als die Zuhörer eine knappe Stunde später aus dem Raum

Weiterlesen...
Black Foxxes - Reidi

Black Foxxes – Reiði

Mit „I’m Not Well“ setzten Black Foxxes aus dem Südwesten der britischen Insel im Sommer 2016 ein feinfühliges, hochemotionales Werk in die Welt, das am Großteil der Emo- und Rock-Szene leider zu unrecht komplett vorbeirauschte. Lange gab es keine Band, die ihre Traurigkeit ähnlich direkt und unverblümt in die Welt hinausschrie und damit an die mittlerweile sehr kontrovers diskutierte Emo-Größe Brand New erinnerte. Die Musik vertonte die emotionale Achterbahnfahrt, die Sänger Mark Holley in sich trug – hier wechselte sich laut und leise in Sekundenbruchteilen

Weiterlesen...
Jahresrückblick 2016: Jonas!

Jahresrückblick 2016: Jonas!

Das Musikjahr 2016 hat für den eingefleischten Musikfan vor allem eins gebracht: Den Tod vieler Legenden. Von David Bowie, über Prince bis hin zu Leonard Cohen und vor ein paar Tagen erst George Michael. Für Fans stilprägender Musik war dieses ein echt hartes Jahr. Neben dem Abgang großer Musiker, hatte 2016 dennoch mehr als eine Handvoll positive Aspekte, nämlich einige ziemlich gute Alben und Songs, zu bieten. Eine Liste mit nur zehn Alben zu erstellen fällt hier dementsprechend schwer. Einen Versuch kann man aber ja trotzdem mal wagen, wirklich gelungen ist dies aber nicht. Falls

Weiterlesen...