And So I Watch You From Afar, Gebaude 9 Koeln, 12.11.2017

And So I Watch You From Afar, Gebäude 9 Köln, 12.11.2017

Post-Rock-Konzerte sind immer wieder eine besondere Angelegenheit. Hat man Glück, schafft es das Publikum, während die Bands spielen, größtenteils den Mund zu halten, Handys erblickt man nur vereinzelt und die Zuschauer tanzen ausgelassen, aber rücksichtsvoll und feiern die Band. Manchmal scheint es sogar so, als sei hier die Zeit stehen geblieben und Trends wie Snapchat, Instagram und Co. gäbe es gar nicht. Das ist nicht nur eine angenehme Abwechslung zu normalen Hardcore- und Rock-Shows, sondern oft ebenso musikalisch sehr spektakulär. Auch als die britische Post-Rock-Band And So I

Weiterlesen...
Kasabian, E-Werk Köln, 07.11.2017

Kasabian, E-Werk Köln, 07.11.2017

Man kann den Umstand, dass sehr viele Bands in den umliegenden Ländern und vor allem in der UK viel bekannter sind, als in Deutschland, fast schon als Phänomen bezeichnen. In keinem Land ist Rock-Musik wohl so wenig im Mainstream verankert, als in der Bundesrepublik. Füllen Bands wie Muse oder Biffy Clyro dort locker Stadien und Arenen, schafft man es hierzulande teilweise nicht einmal kleinere Arenen auszuverkaufen. Auch Kasabian mussten gleich zum zweiten mal hiervon Notiz nehmen. Spielte man in England bereits vor ausverkauften Stadien und wird im Dezember gleich zwei mal die Londoner

Weiterlesen...
Von Wegen Lisbeth, E-Werk Koeln, 12.10.2017

Von Wegen Lisbeth, E-Werk Köln, 12.10.2017

Wirklich gewagt ist der Schritt nicht und überraschen tut es auch keinen so wirklich. Als die Berliner Indie-Pop-Band Von Wegen Lisbeth im Frühjahr die „Hallo Dispo“-Tour für diesen Herbst angekündigt hatte, war die Verwunderung jedoch erstmal groß. Die Hallen, die man sich diesmal, knapp über einem Jahr nach dem Release seines erfolgreichen Debütalbums „Grande“, ausgesucht hatte, waren größer, als alle der zuvor als Headliner gespielten Locations. So sollte man im E-Werk in Köln, das 2000 Menschen fasst, die größte Show seiner bisherigen Bandgeschichte spielen. Dass die

Weiterlesen...
Arcane Roots, Blue Shell Koeln, 22.09.2017

Arcane Roots, Blue Shell Köln, 22.09.2017

Manchmal kommt es nicht auf eine perfekte Show an. Manchmal braucht es auch, dass etwas schief geht – dann muss etwas kaputt gehen, damit etwas gutes geschaffen wird. So war das auch, als die Briten von Arcane Roots vergangenes Wochenende den Tourauftakt der „Melancholia Hymns“-Tour im Kölner Blue Shell spielen wollten. Lange hatte man im Laufe des Tages an der Lichtshow, die man die letzten Monate in aufwendiger Arbeit erschaffen hatte, gebaut, musste letzten Endes aber komplett ohne diese auskommen, weil sie einfach nicht funktionieren wollte. Sichtlich frustriert berichtete ein

Weiterlesen...
Maxïmo Park, Live Music Hall Koeln, 25.09.2017

Maxïmo Park, Live Music Hall Köln, 25.09.2017

Schon einige Zeit ist es her, seitdem wir Maxïmo Park das letzte Mal live sehen konnten. Damals strotzten Sänger Paul Smith und Keyboarder Lukas Wooller nur so vor Energie und hüpften und tanzten über die Bühne als spielen sie gerade die letzte Show ihrer Karriere. Seitdem sind zwei Alben erschienen – eines mit starkem 80er- und Dance-Einschlag und eines, das teils sogar an die guten alten Zeiten erinnern konnte. Mit letzterem, dem im April erschienenen „Risk To Exist“, kehrte man nun zurück nach Deutschland – tatsächlich auch in dieselbe Halle, in der wir die Briten schon

Weiterlesen...
Turnover, Blue Shell Koeln, 19.09.2017

Turnover, Blue Shell Köln, 19.09.2017

Letzten Dienstag versammelte sich wieder einmal die komplette alternative Emo-Community im Blue Shell in Köln, um dem Konzert einer amerikanischen Band zu lauschen. Turnover aus Virginia Beach, Virginia, luden ein, um vor ausverkauftem Haus neue Songs aus ihrem Ende August erschienen Album „Good Nature“ zu präsentieren. Das war vor allem eins: ziemlich unspektakulär.

Zuerst durften jedoch erst einmal Palladino aus New York und Emotional aus San Francisco die kleine Bühne des Clubs nutzen, um den Zuschauern ihre Musik zu präsentieren. Erstere spielten eine Mischung aus R&B

Weiterlesen...
Underground Köln wird abgerissen

Petition will das Underground in Köln retten

Das Underground in Köln macht dicht. Fast 30 Jahre lang gab es den Kultclub in Köln Ehrenfeld – Nächte voll Schweiß und Tanz durften abertausende von Besuchern in dem wohl ranzigsten, gleichzeitig aber charmantesten Club Deutschlands erleben. Nicht wenige Bands spielten hier ihre ersten Europa- und Deutschland-Shows, bevor sie das nächste ganz große Ding wurden. Der Schuppen ist einfach Kult und ein fester Teil der Kölner Musikszene.

Schon länger ist klar, dass auch das Underground einem großen Bauprojekt der Firma Bauwens auf dem ehemaligen Helios-Gelände mitten in Ehrenfeld

Weiterlesen...
co pop festival köln

Köln im Festivalrausch: Das c/o Pop Festival 2017!

Auch 2017 findet das c/o Pop Festival in Köln statt. Vom 16. bis 20. August haben die Kölner und natürlich auch alle Interessierten aus dem Umland die Möglichkeit deutsche und internationale Stars wie Annenmaykantereit, Moderat, James Vincent McMorrow, Radical Face live zu erleben. Natürlich kommen auch die Entdecker unter euch nicht zu kurz, denn das c/o Pop Festival lebt seit eh und je nicht nur von großen Stars, sondern auch von Newcomeracts. Für Abwechslung sorgen abwechslungsreiche Locations, die jedes Konzert zu einem ganz besonderen Ereignis machen, in diesem Jahr zählen dazu

Weiterlesen...
Black Peaks, MTC Koeln, 18.06.2017

Black Peaks, MTC Köln, 18.06.2017

Was gibt es besseres, als zwei geniale Live-Bands für kleines Geld zu Gesicht zu kriegen? Eben, nichts! Genau deshalb machten wir uns auch vergangenen Sonntag Abend auf den Weg in das für seine Verhältnisse angenehm gefüllte MTC in Köln um erst den Riff-Giganten von Bad Sign und dann der wohl talentiertesten britischen Newcomer-Band, die es derzeit auf dem Musikmarkt gibt, Black Peaks zu lauschen.

Wobei lauschen eher falsch ist. Beide Bands verlangen nämlich sehr viel Aufmerksamkeit. Schon Bad Sign bewiesen, dass sie auch eine kleine Menge von Menschen so richtig rocken können. Musste

Weiterlesen...
Vintage-Trouble-2-photo-credit-Danny-Clinch

Interview mit Vintage Trouble!

Mit ihrer "urban soul music" waren Vintage Trouble aus Kalifornien kürzlich im ausverkauften Luxor in Köln zu Gast. Vorab hatten wir noch die Gelegenheit, mit Gitarrist Nalle Colt über die bisherige Entwicklung der Band und die intensive Einbindung des Publikums auf den Konzerten zu sprechen. Über brandneue Studioaufnahmen und geplante Veröffentlichungen haben wir uns natürlich auch unterhalten.

Weiterlesen...