Jahresrückblick 2016: Andrea!

Das war also das Jahr 2016. Man könnte jetzt über all das Schlechte schreiben, was in diesem Jahr passiert ist. Leider bringt das aber meistens wenig und außerdem macht es doch sowieso viel mehr Spaß, sich mit den schönen Dingen zu beschäftigen. Und dazu gehört auf jeden Fall die Musik. Zum einen in Form von neuen Veröffentlichungen, in meinem Fall aber noch mehr in Form von Livemusik und Konzerten. Ich habe deshalb versucht, meine TOP 5 in diesen beiden Kategorien zusammenzustellen. Ich wünsche euch mit dem Ergebnis viel Spaß und für das neue Jahr alles Gute! Hört viel Musik, hört gute Musik und geht auf Konzerte!

Weiterlesen...

„Auf der Bühne“, DRadio Wissen, 11.12.2016

Kleine, verschwitzte Clubs, große Hallen mit imposanter Lichtshow – wir alle haben bei Konzerten wohl schon so einige Locations gesehen und erlebt. In den Kammermusiksaal des Deutschlandfunks hatte es mich bisher aber noch nicht verschlagen. Dementsprechend gespannt war ich, was mich dort erwarten würde. Angelockt hatte mich die Konzertreihe „Auf der Bühne“ von DRadio Wissen, einem Programm des Deutschlandradios. Ja, davon habe ich ehrlich gesagt auch letzte Woche zum ersten Mal gehört. Aber das ist auch kein Wunder, schließlich handelt es sich dabei um eine noch recht neue Reihe,

Weiterlesen...
kytes-musikbunker-aachen

Kytes, Musikbunker Aachen, 14.10.2016

Die höchsten Mieten des Landes, die wohl konservativste Landesregierung Deutschland und überall nur hochstudierte Menschen, die Geld im Überfluss haben – all das sind Klischees, die man mit Bayern und der Landeshauptstadt München in Verbindung bringt. Die Indierocker von Kytes kommen ebenfalls aus München und haben mit diesen Klischees absolut nichts am Hut. Ganz verspielt führen sie den Hörer mit warmen Melodien und einprägsamen Ohrwurm-Hymnen durch ihr kürzlich erschienenes Album „Heads & Tales“. Dreizehn Stücke haben die Bayern aufgenommen, die nur so vor guter

Weiterlesen...

Interview mit Kytes

Die Kytes touren gerade mit ihrem ersten Album „Heads and Tales“ durch Deutschland. Wir haben sie im Berliner Musik und Frieden getroffen und durften uns mit ihnen über ihre Musik, Fahrräder in der Spree und das Feiern im Berghain unterhalten.

minutenmusik: Wie geht es euch?

Michi: Gut! Heute ist der sechste Tourtag. Wir verstehen uns immer noch gut, wir mögen uns noch.

Tim: Die Hälfte nimmt schon Medikamente.

Michi: Das ist halt echt so, bisschen Halskratzen, zum Glück noch nicht bei mir.

Thommy: (rückt mit seinem Sessel vom Sofa weg) Ja, deswegen setze ich mich jetzt

Weiterlesen...

Kytes, Musik und Frieden Berlin, 02.10.2016

„Man merkt eigentlich schon nach den ersten beiden Songs, ob diese Energie entstehen kann“ – das war die Antwort der Kytes auf die Interview-Frage, was für sie ein gutes Konzert ausmacht. Wenn es danach geht, können sie das Konzert im Berliner Musik und Frieden am Sonntag Abend wohl als vollen Erfolg verbuchen. Denn von den ersten Tönen an zeigte sich das Publikum sehr textsicher und tanzfreudig.

Zunächst wurde der Abend allerdings vom englischen Singer-Songwriter Tom James eröffnet. Nicht nur seine angenehme Stimme, sondern vor allem seine Fingerfertigkeit auf der Gitarre,

Weiterlesen...
KYTES_I Got Something_Single Cover

Kytes – I Got Something

Der Song handelt vom menschlichen Dasein und vergleicht das Leben mit dem Glücksspiel: wo man geboren wird und aufwächst, liegt nicht in der eigenen Hand, sondern gleicht eher einem Russisch Roulette. Die Textstelle „I got something you should try“ verdeutlicht aber auch, dass es notwendig ist, im Leben nach Vorne zu schauen und etwas Neues auszuprobieren. Schließlich und im übertragenen Sinne ist KYTES’ neue Single "I Got Something“ definitiv ein Song, den man "ausprobieren" sollte.

https://youtu.be/NFRJNTn1fbU

Inspiriert von den Glücksspiel und Kasino Metaphern des Songs greift das Video zu mit seiner überspitzten Story und Ästhetik eine Idee von Drang nach Exzess und Rausch auf. Die im Refrain vorkommenden Textzeilen "I got something you should try" und “You got something I desire” finden sich in einer uneindeutigen, von gegenseitiger Anziehung und Spannung geprägten Beziehung zwischen den beiden Hauptdarstellerinnen wieder.

Robot Koch fand sich auch inspiriert. Zu einem Remix: https://soundcloud.com/kytesmusic/i-got-something-robot-koch-remix

"It was great remixing the song for Kytes. I stripped away all the guitars and made space which i filled with delicate texture sounds (derived from a piano reverb) on the top and a boomin 808 for the low end. The vocals sit nicely in the middle of it.. I made the remix in a cabin in joshua tree just a week before SXSW. I actually met the guys in austin then and we hung out all week, they came to all my shows, it was lots of fun."

Live Termine:

Weiterlesen...