The Xcerts – Hold On To Your Heart

Hört man den Opener ihrer neuen Platte, ist es erst schwer zu glauben, aber doch, sie sind es wirklich: The Xcerts sind mit ihrem vierten Album „Hold On To Your Heart“ zurück und zeigen mit Texten über Liebe, Gefühle, Tiefpunkte, Optimismus und Träume ihre romantische Seite.

Gleich im ersten Song „The Dark“ wird mit großer Geste die Pathos-Keule geschwungen: Piano-Begleitung, leise Chöre im Hintergrund und Drama ohne Ende. Da dürfte sich so mancher alter Fan eher verwundert als begeistert zeigen, jedoch kommt bereits mit der zweiten Nummer der Break. In „Daydream“ zeigt sich

Weiterlesen...
Fall Out Boy - Mania

Fall Out Boy – MANIA

Nein das ist kein Punk-Rock. Schon lange nicht mehr. Und während einige ältere Fans dem noch hinterher träumen, freuen sich die anderen schon auf ein Album voller Pop, Ohrwürmern und tollen Melodien. Fall Out Boy sind schon seit über 16 Jahren eine Band und ein bisschen rumexperimentieren muss da auch seinen Platz haben.

Eigentlich sollte MANIA bereits im September erscheinen, wurde dann aber in den Januar verschoben, da sich die Band mehr Zeit für die Musik nehmen und nichts überstürzen wollte. Passenderweise beginnt die Platte mit der Textzeile: „We’ve gone way too fast for

Weiterlesen...
twoonacouch And I Left

twoonacouch – And I Left

Ganz zu Beginn klingen sie wie Defeater, dann wird die Härte und Emotionalität ein wenig gedämpfter ausgelebt und der Hörer hat das Gefühl sich auf der neuen Platte von The Wombats oder The Kooks zu befinden. Moose Blood und Tiny Moving Parts sind weitere Bands, die im Zusammenhang mit twoonacouch genannt werden. twoonawas? Nach dem ersten Stirnrunzeln beim Lesen des Bandnamens lässt sich twoonacouch dann musikalisch doch recht einfach zuordnen. Emo-Rock, der ganz bewusst zwischen den Genregrenzen von Rockmusik, Alternative und Post-Hardcore-Elementen hin und herspringt.

Die Band aus der

Weiterlesen...
radio havanna utopia

Radio Havanna – Utopia

Das erste richtige Release-Wochenende des Jahres beschert Punkrock-Fans gleich so viel neues Material, dass diese erst einmal für den kompletten Januar versorgt sein sollten. Denn neben den Donots und Feine Sahne Fischfilet (beide Alben wurden bei uns schon hier und hier besprochen) veröffentlichen auch Radio Havanna ihr mittlerweile sechstes Album. Die Band aus Suhl in Thüringen

Weiterlesen...
magnum lost on the road to eternity

Magnum – Lost On The Road To Eternity

Ich halte ja grundsätzlich nicht so viel von Neujahrsvorsätzen. Sagen viele Leute, auch ich dieses Jahr. Aber irgendwie spielt das Gehirn einem den Streich, dass man dann doch irgendwie überlegt und plant und sich doch nicht ganz davon freimachen kann etwas verändern zu wollen, auch, wenn es nur Kleinigkeiten sind. Für mich zählte dazu mal wieder das, was ich höre, zu verändern. Zu meinem Vorteil muss ich sagen, dass ich mit Genregrenzen nichts anfangen kann und spätestens nach meinem 16. Lebensjahr aufgehört habe mich großartig irgendeiner gewissen Stilrichtung zuzuordnen. Dann kam

Weiterlesen...
Black Rebel Motorcycle Club

Black Rebel Motorcycle Club – Wrong Creatures

Bands müssen manchmal unglaublich schwierige Situationen überstehen. So erging es auch Black Rebel Motorcycle Club. Schlagzeugerin Leah Shapiro wurde eine gefährliche Funktionsstörung des Gehirns, genannt Chiari Malformation, diagnostiziert, eine schwierige Operation musste durchgeführt werden. Auch Bandkollegen Peter Hayes und Robert Levon Been hatten mit ihrer Psyche zu kämpfen. Nach einer Pause nun also das erste Album nach dieser schwierigen Zeit und natürlich hat sich diese auch auf die Musik der Platte ausgewirkt.

Die Vorab-Singles „King of Bones“ und „Little Thing

Weiterlesen...

Typhoon – Offerings

Schon lange wird Rockmusik und allen damit assoziierten Genre der kreative Tod hinterhergesagt. Im kommerziellen Bereich mag es stimmen, dass diese Genre momentan von Hip-Hop eingeholt werden. Dennoch gibt es immer wieder Alben, die einem Hoffnung geben, dass die Kreativität auch noch mit Gitarre, Bass und Schlagzeug umgesetzt werden kann. Die elfköpfige Indie-Band Typhoon versuchen eben dies mit ihrem fünften Album „Offerings“ – und das sprudelt nur so über vor interessanten Ideen!

Ein Blick auf die Tracklist verrät schon, dass es sich hierbei womöglich um ein Konzeptalbum

Weiterlesen...
Donots_Lauter_als_Bomben

Donots – Lauter als Bomben

Wenn die Lieblingsband ein neues Album rausbringt, wartet man gleichzeitig mit freudigen Erwartungen darauf die neuen Songs zu hören, jedoch schwingt auch gleichzeitig die Angst mit enttäuscht zu werden. Genau das Gefühl hatte ich, als die Donots angekündigt hatten, dass sie am 12. Januar ihre neue Platte „Lauter als Bomben“ veröffentlichen, da ich besonders von der vorherigen Platte „Karacho“ total begeistert war. Nachdem ich von der ersten Single „Keiner kommt hier lebend raus“ nicht so wirklich mitgenommen wurde, ist die Anspannung noch weiter gestiegen. Doch glücklicherweise

Weiterlesen...

Jahresrückblick 2017: Andrea!

Jahresrückblicke sind schwierig und gerade musikalische Jahresrückblicke bilden da keine Ausnahme. Eigentlich gibt es in 12 Monaten so viel neue Musik zu entdecken und so viele Konzerte zu besuchen. Und doch verschwindet am Ende ein Teil davon in der Belanglosigkeit oder verstaubt in der hintersten Ecke unseres Erinnerungsvermögens. Umso wichtiger ist es also, sich die Zeit zu nehmen und die Highlights und vielleicht auch Enttäuschungen des Jahres festzuhalten. Bei mir gibt es allerdings keine klassische Top 3, 5 oder 10, sondern ein paar herausgepickte Veröffentlichungen und Konzerte:

Alben

Weiterlesen...
Jahresrückblick Marie 2017

Jahresrückblick 2017: Marie!

2017 ist zwar ziemlich viel Musik rausgekommen, aber es waren für mich nur wenige Bands dabei, die auch über längere Zeit Spaß gemacht haben zu hören oder nicht in irgendeinen Skandal verwickelt sind. Aber diese 5 Alben haben es auf jeden Fall geschafft mich 2017 zu begeistern:

Top Alben 2017:

1. Sorority Noise – You’re Not As __ As You Think

Dass „You Are Not As_As You Think“ mein Favorit des Jahres ist, war eine sehr leichte Entscheidung, denn diese Platte hat mich das ganze Jahr über begleitet. Diese herzzerreißende Ehrlichkeit und großen

Weiterlesen...