minutenmusik Wochenrückblick Nummer 1!

Blackout Problems, Der Sandmann, Katja Krasavice, Mahlstrom, Please Madame – Wochenrückblick KW14 2018!

Osterferien, Semesterferien, keine Ferien. So sahen vermutlich die letzten Wochen unserer Redakteure und Leser aus. Die einen sonnten sich in Spanien oder Italien, die anderen mussten hart arbeiten. Das Leben ist leider nicht immer fair. Immerhin ließ uns die Musikindustrie nicht im Stich und bescherte uns mit Massen an neuer – mal guter, mal weniger guter – Musik. Dazu jetzt dann mehr!

Please Madame – Young Understanding

Indie und Österreich, ja, da klingelt es. Bilderbuch sind seit einigen Jahren wohl der heißeste Indie-Export aus dem Land mit den vielen Hügeln.

Weiterlesen...

Immer eine Reise wert: Das Kosmonaut Festival in Chemnitz!

Was gehört zu einem guten Festival? In erster Linie wohl ein abwechslungsreiches Line-Up, eine schöne Location und – nicht zu vergessen – viel leckeres Essen! Wenn das Festivalgelände aber nicht nur „schön“, sondern mit direktem Zugang zum Badesee fast schon einzigartig schön ist und man vor lauter Liebe zum Detail gar nicht so richtig weiß, wo man zuerst hinschauen soll, dann ist das schon ein besonders gutes Festival. Zwei Musikbühnen, eine Comedy-Bühne, ein Herzblatt-Studio, eine Minigolfbahn und sogar eine Flunkyball-Arena – beim Kosmonaut Festival am Stausee Rabenstein

Weiterlesen...
brett-wutkitsch-interview

Interview mit BRETT über die Hebebühne, Ufo361 & die Rettung der Gitarrenmusik

Mit “WutKitsch” haben BRETT kürzlich ihr Debütalbum veröffentlicht, dem bereits zwei EPs vorausgegangen waren. Besagtes Album wurde nun im März in fünf deutschen Städten live vorgestellt, unter anderem auch in Köln, wo ich Frontmann Max Reckleben und Gitarrist Felix Stackfleth zum Interview traf.

minutenmusik: Hallo, BRETT! Ihr habt im Februar mit WutKitsch euer Debütalbum veröffentlicht. Wo ist euer Album entstanden?

Max: Das Album ist in unserem Proberaum in der Hebebühne entstanden, aufgenommen haben wir es in den Home Studios bei unserem Produzenten Franz Plasa.

minutenmusik:

Weiterlesen...
Pinkpop2018

Festival in den Niederlanden? Das PINKPOP findet dieses Jahr zum 49. Mal in Folge statt!

Mitte Juni geht das PINKPOP-Festival in seine sage und schreibe 49. Runde! Seit 1970 findet das Festival ununterbrochen statt und ist damit Rekordhalter in Europa. Schade, dass Deutschland diese Besonderheit nicht innehalten darf – aber immerhin sind die Niederlande ja gar nicht so weit weg.

Vom 15.-17.6. können 60.000 Besucher auf dem Megaland-Gelände in Laandgraaf, das nur 10km hinter der deutschen Grenze und weniger als 30km von Aachen entfernt liegt, zig Bands und Solokünstler aus den unterschiedlichsten Musikgenres lauschen. Das Lineup kann problemlos mit den großen Festival-Klassikern

Weiterlesen...

Sommer, Sonne, gute Laune – das Happiness Festival 2018!

Die gute Nachricht: wir nähern uns dem Sommer und damit der diesjährigen Festivalsaison. Die schlechte Nachricht: eines der absoluten Highlights ist bereits ausverkauft:

Das HAPPINESS FESTIVAL im beschaulichen Straubenhardt in Baden-Württemberg,
über das wir bereits im vergangenen Jahr berichtet haben!

Dieses Jahr legten die Organisatoren noch einmal einen drauf und präsentierten vom 06.-07.07.2018 mit einem tollen Mix aus Hip-Hop- und Rock-Acts ein absolutes Highlight der diesjährigen Festival-Line-Ups:

Freitag
Casper, Trailerpark,

Weiterlesen...

Bohnes – 206: Act I

2008 waren The Cab DIE Band, die man unbedingt in der Alternative-Rock-Szene im Auge behalten sollte. Nach zahlreichen Hits und drei weltweit erfolgreichen Alben/EPs, gab die Band aus Las Vegas 2015 jedoch bekannt, dass sie sich erst einmal zurückziehen und eine Pause einlegen würde.

Sänger Alexander DeLeon nutzte diese Pause dafür, um an Energie und neuer Inspiration zu gewinnen. Unter dem Namen Bohnes veröffentlicht er nun sein erstes Solo-Album mit dem Titel “206: Act I“, auf dem Alex sich vor allem mit sich selbst auseinandersetzt

Weiterlesen...
Frank Carter & The Rattlesnakes, Luxor Koeln, 25.03.2018

Frank Carter & The Rattlesnakes, Luxor Köln, 25.03.2018

Frank Carter steht mit seinen Klapperschlangen seit nunmal drei Jahren für Konzerte, bei denen niemand still steht und zerlegt regelmäßig Locations buchstäblich in ihre Einzelteile. Auch das Kölner Luxor – schon Monate zuvor ausverkauft – durfte das nun auf der Tour zu seiner zweiten Platte „Modern Ruin“, die bereits im Januar 2017 erschienen war, am eigenen Leib erleben, kam aber nochmal mit einem blauen Auge davon.

Der langgestreckte Club im Süden der Domstadt eignet sich mit seinem bei ausverkauften Shows notwendigen Wellenbrecher und seiner doch recht engen Tanzfläche

Weiterlesen...
Findlay_Tourankündigung

Findlay geht wieder auf Tour!

„Waste My Time“ war vor einem Jahr die erste Singleauskopplung aus Findlays Debütalbum „Forgotten Pleasures“. Auf diesem hat sie eine grandiose Mischung aus Rock-und Popeinschlägen mit viel Energie und Ohrwurmpotenzial geschaffen. Nach „Waste My Time“ folgte die Single „Monomania (Nobody Loves You Like I Love You)”, die sich ebenso gut hören last & dem Stil der Sängerin zu hundert Prozent entspricht. Findlay überzeugt vor allem immer wieder mit einer starken, außergewöhnlichen Stimme.

Im April kommt Findlay für zwei Konzerte wieder nach Deutschland. Mit im Gepäck

Weiterlesen...
Joe Bonamassa

“The Guitar Event Of The Year” – Joe Bonamassa auf Deutschland-Tour

Ausnahmegitarrist Joe Bonamassa befindet sich derzeit auf Deutschland-Tournee! Mit der neuen Auflage seiner Konzertreihe “The Guitar Event Of The Year” hat der Bluesrock-Star bereits viele Fans des technisch anspruchsvollen Gitarrenspiels vor die Bühne gelockt. In Köln, Berlin und Kiel wird Bonamassa in den kommenden Tagen noch zu sehen sein.

Mit dem 2016er Album “Blues Of Desperation” erzielte Joe Bonamassa seinen bis zu diesem Zeitpunkt größten Charterfolg in Deutschland. In den Billboard Blues Charts landete er sogar schon zum 16. Mal auf dem Spitzenplatz –

Weiterlesen...
Editors, Halle Muensterland Muenster, 24.03.2018

Editors, Halle Münsterland Münster, 24.03.2018

Nicht viele Bands können, ohne dass es von allen Seiten Kritik hagelt, zu ausufernden Stadiongesten greifen. Mit ihrem sechsten Album „Violence“ gelang es der britischen Indie-Rock-Band Editors erstmals ihre elektronischere mit der rockigeren Seite zu vermischen. Dieses Gebräu führte jedoch dazu, dass man nicht selten etwas wie Coldplay zu ihren besten Zeiten klang. Wir kamen zu dem Schluss, dass das Quartett trotz großer Gesten immer noch zu den wichtigsten Künstlern des ruhigeren Indie gehören. Auch für ihre Tour packen die Editors nun eine ordentliche Portion Theatralik

Weiterlesen...