Das W – Wegweiser EP

Eine ruhige, harmonische Klaviermelodie – das ist nicht gerade ein typischer Einstieg in eine Hip Hop-Platte. Und doch ist es der passende Auftakt für die neue Wegweiser EP, die Das W am vergangenen Freitag herausgebracht hat.

Wer die Musik des Bayreuther Rappers kennt, der weiß, dass er gerne auf echte Instrumente setzt. Dieser Stil wurde bei seinem neuesten Werk noch weiter perfektioniert. Ob Klavier, Gitarren oder sogar die Bläsersektion der Band Sondaschule, all das ergibt zusammen mit starken Beats und eingängigen Hooks ein stimmiges Gesamtbild und sorgt dafür, dass sich die Songs

Weiterlesen...

Rag´n´Bone Man – Human

„I´m only human after all” – diese Songzeile hat sich in den letzten Wochen wohl in einigen Köpfen festgesetzt. Kein Wunder: Die kräftige Stimme von Rag´n´Bone Man geht unter die Haut, der Text regt zum Nachdenken an und der Beat ist so genial schlicht und schnörkellos, dass er sofort im Ohr bleibt. Da ist es eigentlich schon fast eine logische Konsequenz, dass der Song aktuell nicht nur auf Platz 1 der Deutschen Single- und Airplay-Charts, sondern mittlerweile ebenfalls bei iTunes und Shazam an der Spitze steht.

Der Brite scheint aus dem Nichts aufgetaucht zu sein, dabei kann er

Weiterlesen...

Interview mit Kytes

Die Kytes touren gerade mit ihrem ersten Album „Heads and Tales“ durch Deutschland. Wir haben sie im Berliner Musik und Frieden getroffen und durften uns mit ihnen über ihre Musik, Fahrräder in der Spree und das Feiern im Berghain unterhalten.

minutenmusik: Wie geht es euch?

Michi: Gut! Heute ist der sechste Tourtag. Wir verstehen uns immer noch gut, wir mögen uns noch.

Tim: Die Hälfte nimmt schon Medikamente.

Michi: Das ist halt echt so, bisschen Halskratzen, zum Glück noch nicht bei mir.

Thommy: (rückt mit seinem Sessel vom Sofa weg) Ja, deswegen setze ich mich jetzt

Weiterlesen...

Kytes, Musik und Frieden Berlin, 02.10.2016

„Man merkt eigentlich schon nach den ersten beiden Songs, ob diese Energie entstehen kann“ – das war die Antwort der Kytes auf die Interview-Frage, was für sie ein gutes Konzert ausmacht. Wenn es danach geht, können sie das Konzert im Berliner Musik und Frieden am Sonntag Abend wohl als vollen Erfolg verbuchen. Denn von den ersten Tönen an zeigte sich das Publikum sehr textsicher und tanzfreudig.

Zunächst wurde der Abend allerdings vom englischen Singer-Songwriter Tom James eröffnet. Nicht nur seine angenehme Stimme, sondern vor allem seine Fingerfertigkeit auf der Gitarre,

Weiterlesen...

Interview mit Roo Panes

Wir haben Roo Panes vor seinem Konzert im Blue Shell in Köln getroffen und durften ihm ein paar Fragen stellen.

minutenmusik: Hi Roo. Welcome to Cologne. Have you played in Germany before?

Roo Panes: Yes, actually I have just played a few gigs, for example at Haldern Pop and Das Fest. I like the German audience. They are always very attentive.

minutenmusik: What do you like more? Playing live gigs or working in the studio?

Roo Panes: The truth is probably working in the studio. I´m on a journey towards loving playing live, but my character has always been more of a writer. When

Weiterlesen...

Roo Panes, Blue Shell Köln, 26.09.2016

Im gut gefüllten Blue Shell wurde es schlagartig ruhig, als der englische Singer-Songwriter Roo Panes am vergangenen Montag die Bühne betrat. Nur mit seiner Gitarre und einer Stimme, die unter die Haut ging, verstand er es perfekt, das Publikum in seinen Bann zu ziehen. Während der Songs war es mucksmäuschenstill. Eine Atmosphäre, die Roo Panes bei seinen Konzerten in Deutschland besonders gut gefällt, wie er mir im Interview verraten hat. Denn genau diese Atmosphäre ist es, die seine Musik am besten zur Geltung bringt. Die ruhigen Melodien und tiefgründigen Texte brauchten keine große

Weiterlesen...
kosmonaut-zip festival

Das Festivalgefühl des Sommers wieder aufleben lassen beim Kosmonaut.ZIP!

Sommer, Sonne, Festivals. Das kennt man, das macht Sinn. Aber warum soll nach dem Sommer eigentlich mit den Festivals Schluss sein? Diese Frage hat sich scheinbar auch Lucky Strike gestellt und bietet deshalb ein neues Festivalformat an: die Festivals.ZIP. Hier soll das Festivalgefühl des Sommers wieder aufleben, mit hochkarätigen Bands, den üblichen kulinarischen Festival-Leckereien und der einmaligen Atmosphäre, allerdings indoor und auf einen Abend begrenzt – eben komprimiert.

Unter anderem wird in dieser neuen Reihe das Kosmonaut-Festival am 29. Oktober 2016 in der Inselparkhalle in

Weiterlesen...
K.I.Z.-Open-Air-Westfalenpark-Dortmund-10.09.2016–Fotocredit-Andrea-Holstein

K.I.Z. Open Air, Westfalenpark Dortmund, 10.09.2016

Strahlend blauer Himmel, warme 28 Grad und ein mit 15.000 gut gelaunten Personen ausverkaufter Westfalenpark – das sah am vergangenen Samstag eigentlich nicht nach Weltuntergang aus. Doch genau den feierten K.I.Z. bei ihrem dritten und letzten „Hurra die Welt geht unter“-Open Air in diesem Sommer. Dafür fuhren sie eine gewohnt imposante Bühnenshow auf: Ein großer Panzer als DJ-Pult, eine mit Maschinengewehr-Attrappen bewaffnete Armee, ein Geldschein-Regen und ein blutverschmierter Maxim, der für seinen Song „Käfigbett“ zwischen zwei überdimensionalen Schenkeln hervorkroch. Das

Weiterlesen...
KIZ_Pressphoto_Credit Landstreicher Booking

K.I.Z. laden zur Weltuntergangsfeier

Die Kannibalen in Zivil kommen in den Dortmunder Westfalenpark und ihre Anhängerschaft folgt ihnen gehorsam. Nach einer fast ausverkauften Tour zu ihrem Album „Hurra die Welt geht unter“ haben die Berliner Rapper in diesem Sommer drei Open Air Termine auf dem Programm. Im Juli verkündeten sie ihre Rap-Botschaften in Dresden, bevor es im August ein Heimspiel in der Berliner Wuhlheide gab. Beide Termine waren restlos ausverkauft und so wundert es nicht, dass auch für die Show im Westfalenpark am 10. September keine Tickets mehr zu bekommen sind. Die Fans dürfen sich erfahrungsgemäß auf

Weiterlesen...
Caspian_Kulttempel Oberhausen_Credit Andrea Holstein

Caspian – Kulttempel Oberhausen, 29.08.2016

Bei Konzerten hört man mich normalerweise mindestens drei Reihen weiter die Texte mitschreien und meine Stimme ist noch Tage später angeschlagen. Umso mehr hat es mich selbst überrascht, als ich 2013 zum ersten Mal Caspian live gesehen habe und sie mich sofort begeistern konnten, denn die Post-Rock-Band aus Boston macht rein instrumentale Musik. Vorgestern spielten sie im Kulttempel in Oberhausen.

Die Einstimmung in den Abend lieferte die Britin Jo Quail. Nur mit ihrem elektrischen Cello und einer Loop-Station schaffte sie es, das Publikum in ihren Bann zu ziehen. Dabei schlug sie

Weiterlesen...