Casper, Kulturkirche Köln, 07.09.2017 – #catchcasper3

Obwohl die Fans Casper stark dafür kritisiert hatten, dass er sein neues Album ein ganzes Jahr später veröffentlichte, überlegte der Rapper sich für den Release von „Lang lebe der Tod“ eine ganze besondere Aktion:

Fans, die in der Vergangenheit Casper Tickets oder Merchandise bei Krasser Stoff erworben hatten, erhielten in den vergangenen Wochen mysteriöse Päckchen: Einladungen, Zugtickets, auf CD gebrannte Sprachnachrichten, T-Shirts und sogar Blumen – stets mit der Botschaft #catchcasper3 – Du bist dabei! Hinter der Aktion versteckte sich eine exklusive Promo-Tour, bei der Casper in ausgewählten Städten (Leipzig, Hamburg, München, Stuttgart, Berlin und Köln) gratis Konzerte in kleinen Locations spielte – Zutritt nur mit Einladung, Locations bis zum Veranstaltungstag streng geheim!

Wir durften am 07.09.2017 in Köln mit dabei sein. In den späten Mittagsstunden wurden für die aufgeregten Fans noch einige Tickets bereit gestellt. Wer zuerst kam, konnte sich am Underdog Recordstore eines der begehrten 200 Eintrittsbändchen sichern. Kurz darauf war es dann soweit und die bislang geheime Location wurde mit der Kulturkirche bekannt gegeben.

Glückliche Fans drängten nach Einlass in die wunderschöne Location, die tatsächlich eine Kirche ist – für alle, die dort noch nie waren. Buntverzierte Fenster und Holzvertäfelungen schafften eine gelungene Atmosphäre, um Casper dort mit seinen neuen Songs würdig zu empfangen.

Ohne Support eröffnete die Band mit „Alles ist erleuchtet“ das Set des Abends. Direkt war die Stimmung on top und das Publikum eine Woche nach Release bereits textsicher. Spätestens als die Vorab-Single „Sirenen“ folgte, gab es für die Menge kein Halten mehr. Es wurde gesungen, gepogt und gesprungen. Doch nicht nur die Fans waren begeistert – auch Casper und seine Band hatten sichtlich Spaß daran, die neuen Songs in solch einer besonderen Location live zu spielen.

Bis auf „Deborah“ wurden alle Songs des neuen Albums „Lang lebe der Tod“ gespielt. Mehrfach wurde betont, wie glücklich man über das Ergebnis der neuen Platte sei und dass sich die Verschiebung gelohnt habe, auch wenn sie natürlich Leid täte. Zwischenrufe des Publikums wurden keck gekontert und gemeinschaftliche Schweigefuchs-Handzeichen des Publikums sorgten für die Unterbindung weiterer Kommentare und stattdessen einer schnelle Wiederaufnahme des Sets. Absolutes Highlight: der Track „Flackern, Flimmern“ der nach seinem ruhigen Anfang in ein kraftvolles Ende übergeht.

Während sich in den vorderen Reihe eher die jüngeren, weiblichen Fans aufhielten und viel Zeit an ihren Handys und bei Snapchat verbrachten (da hat wohl jemand nicht so ganz zugehört bei den neuen Songs!), genossen auch die etwas älteren geladenen Gäste, die sich eher außerhalb des Gedränges aufhielten, den außergewöhnlichen Abend.

Nachdem mit „Lang lebe der Tod“ das Albumset beendet wurde, folgten mit „Im Ascheregen„, „Auf und davon“ und „Jambalaya“ noch drei ältere Songs, die auch denen, die sich das neue Album zuvor nicht angehört hatten, die Chance darauf bot, noch einmal so richtig abzugehen.

#catchcasper3 war nicht nur eine tolle Möglichkeit, Casper noch einmal in einer kleineren Location zu sehen, ehe im Herbst die großen Hallen folgen, sondern vor allem auch eine wirklich liebevoll gestaltete Fan-Aktion, in der viel Arbeit und Mühe gesteckt hat.

Und so sah das aus:

Homepage / Facebook / Twitter / Instagram

Casper live 2017 / 2018:

31.10.2017 – Münster, Halle Münsterland
02.11.2017 – Luxemburg, Rockhal (LU)
03.11.2017 – Zürich, Samsung Hall (CH)
04.11.2017 – Stuttgart, Schleyerhalle
08.11.2017 – Hamburg, Sporthalle
10.11.2017 – Dortmund, Westfalenhalle 1
14.11.2017 – Wien, Stadthalle (AT)
17.11.2017 – München, Zenith
18.11.2017 – Frankfurt am Main, Festhalle
21.11.2017 – Leipzig, Arena
22.11.2017 – Bremen, ÖVB Arena
24.11.2017 – Berlin, Max-Schmeling-Halle
25.11.2017 – Hannover, Swiss Life Hall (Ausverkauft)
09.03.2018 – Würzburg, S. Oliver Arena
10.03.2018 – Erfurt, Messehalle

* Mit "*" markierte Links sind Provisionslinks. Klickst du auf einen solchen Link, und kaufst auf der verlinkten Seite ein Produkt, erhält minutenmusik eine kleine Provision. Das ist eine gute Methode, unsere Arbeit zu unterstützen. Der Preis verändert sich dadurch für dich selbstverständlich nicht!