Kraftklub, Halle Münsterland Münster, 24.10.2017

Unbeirrt von irreführenden Parksplatzschildern, die fälschlicherweise Kraftclub statt Kraftklub geschrieben hatte, fanden doch alle Fans den Weg zur Halle Münsterland. Nachdem Kraftklub gefühlt alle Festivals in den letzten Monaten mitgenommen hatten, haben sie nun endlich Zeit mit ihrer neuen Platte „ Keine Nacht für Niemand“ ausgiebig zu touren und bescherten am Dienstag rund 6.500 Fans eine wunderschöne Nacht in Münster.

Kraftklub selbst hatten die Halle Münsterland bereits zweimal als Vorband (einmal bei den Beatsteaks und einmal bei Fettes Brot) gespielt und wollten sicher stellen, dass ihre Vorband mindestens genauso gut empfangen wurden, wie sie damals. Nach der Ankündigung vom Kraftklub-Sänger Felix , starteten Gurr den Abend. Die Indie-Band mit den beiden Frontsängerinnen Andreya und Laura konnte mit ihren Songs dem Publikum schon gut einheizen. Mir haben Gurr richtig gut gefallen und es lohnt sich definitiv da mal reinzuhören! Nach knapp einer halben Stunde wurde dann kurz umgebaut und gespannt  auf Kraftklub gewartet.

Die Band mit dem K begann ihr Set mit „Hallo Nacht“ und schon ab der ersten Minute gab das Münsteraner Publikum alles. Den ganzen Abend über gab es durchgehend wilde Moshpits, zahlreiche Crowdsurfer und so viel Energie, dass schließlich der Schweiß wieder von der Decke tropfte. Und das muss man in einer Halle erstmal schaffen! Die Show war gespickt mit vielen kreativen Einfällen und altbewährten Sachen, die bereits aus früheren Konzerten bekannt waren. So wurde auch dieses Mal das Glücksrad gedreht und der Song „Irgendeine Nummer“ ausgewählt, was besonders die älteren Kraftklub Fans freute. Insgesamt wurde eine sehr lange Setlist mit einer guten Mischung aller Alben gespielt. Auch wenn das Publikum sich bereits von alleine viel bewegte und mittanzte, teilte Felix zwischendurch das Menschenmeer mit Hilfe einer Scheinwerferinstallation im Publikum für eine ordentliche Wall of Death. Um auch möglichst viele ihrer Lieder unterzubringen gab es außerdem ein schönes neues Medley in welches auch das umstrittene „Dein Lied“ elegant eingebaut wurde. Gegen Ende wurde eine kleine Bühne im hinteren Teil der Halle hochgefahren und dort Songs, wie „Randale“ oder „Schüsse in die Luft“ präsentiert. Zurück zur großen Bühne ging es dann natürlich wieder per „Wettcrowdsurfen“ zwischen den fünf Bandmitgliedern. Schließlich kamen mit „Blau“ und „Songs für Liam“ bereits die letzten Songs und das Konzert ging nach über 2 Stunden auch schon zu Ende.

Kraftklub sind echt eine krasse Liveband, die sich viel ausdenken und eine grandiose Stimmung verbreiten. Sie haben es in Münster wirklich geschafft in der großen Halle das Gefühl eines kleinen Clubkonzertes rüberzubringen. Die Tour ist noch lange nicht vorbei und es lohnt sich definitiv die Jungs aus der Karl-Marx-Stadt einmal live zu sehen!

Hier kannst du dir das aktuelle Album „Keine Nacht für Niemand“ von Kraftklub kaufen!

Und so hört sich das an:

Website / Facebook / Twitter / Instagram

Kraftklub live 2017 / 2018: 

27.10.17: ÖVB Arena, Bremen
28.10.17: Westfalenhalle, Dortmund
30.10.17: Uebel & Gefährlich, Hamburg (ausverkauft)
31.10.17: Sporthalle, Hamburg (ausverkauft)
02.11.17: Max-Schmeling-Halle, Berlin (ausverkauft)
03.11.17: Arena, Leipzig (ausverkauft)
04.11.17: Festhalle, Frankfurt am Main

22.02.18 Graz (AT), Listhalle
23.02.18 Wien (AT), Gasometer
24.02.18 München, Zenith
25.02.18 Bamberg, Brose Arena
28.02.18 Zürich (CH), Volkshaus
02.03.18 Magdeburg, Getec Arena
03.03.18 Bielefeld, Seidenstickerhalle
09.03.18 Saarbrücken, E-Werk
10.03.18 Mannheim, Maimarkthalle
11.03.18 Zwickau, Stadthalle
14.03.18 Wetzlar, Rittal Arena
16.03.18 Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle
17.03.18 Kiel, Sparkassen Arena
18.03.18 Lingen, EmslandArena
21.03.18 Göttingen, Lokhalle
23.03.18 Köln, Palladium
24.03.18 Freiburg, SICK-Arena

Foto: Yvonne

* Mit "*" markierte Links sind Provisionslinks. Klickst du auf einen solchen Link, und kaufst auf der verlinkten Seite ein Produkt, erhält minutenmusik eine kleine Provision. Das ist eine gute Methode, unsere Arbeit zu unterstützen. Der Preis verändert sich dadurch für dich selbstverständlich nicht!