Smile and Burn, Bastard Club Osnabrück, 02.02.2018

Smile And Burn Osnabrück 02.02.18

Smile and Burn sind aktuell auf „B-Städte Tour“. Ob es wirklich klug ist die Städte in denen man spielt als B-Stadt zu bezeichnen ist nicht so sicher, aber anscheinend hat das den Osnabrückern nicht wirklich etwas ausgemacht. Insgeheim waren die meisten ja schon froh, dass sie im Gegensatz zum letzten Mal zumindest nicht mit Münster verwechselt wurden.

Den Auftakt im Bastard Club machten Night Letters und, obwohl die Bar im Bastard Club oben ist während der eigentliche Konzertraum sich unten befindet, haben sich doch viele schon zu Beginn nach unten begeben, um dem Support zu lauschen. Dass die Stimmung bereits nach der Vorband gut war merkte man dem sofort Publikum an. Währrend auf Smile and Burn gewartet wurde, wurden viele Lieder der Playlist mitgesungen. Als die Berliner schließlich auf die Bühne gekommen sind lief, ist der Funke sprang sofort beim ersten Song über und die nächsten anderthalb Stunden wurde der Club auseinandergenommen.

Konzerte von Smile and Burn sind immer wieder eine witzige Angelegenheit. Und auch, wenn der ein oder andere die Ansagen nicht immer so unterhaltsam findet, lockern sie das ganze doch immer wieder gut auf. Und sinnlose Zwischenrufe seitens des Publikums, wie „Gitarre“ oder „Playstation“, stellten sicher, dass nicht nur die Vier auf der Bühne Unsinn laberten. Der Spenden-Circle ist zwar von den Donots geklaut, aber trotzdem immer eine gute Idee, um Geld für Viva con Agua zu sammeln. Die ganze Zeit über wurde laut mitgesungen, ausgelassen getanzt und gefeiert bis schließlich auch der letzte Song gespielt wurde.

Mit einem sympathischen kurzen „Ach komm lassen wir den Quatsch und spielen direkt weiter“ ging es dann aber direkt noch mal drei Lieder weiter. Und da die Anwesenden danach immer noch nicht genug hatten, gab es auch nochmal eine extra Zugabe mit dem mehr oder weniger gut geprobten Song „Suitcase“. Und auch wenn Sänger Philipp Müller zuvor behauptete, dass niemand das Album bis zu diesem Song gehört hätte, war auch hier das Publikum sehr textsicher. Danke für den schönen Abend Smile and Burn und bis zum nächsten Mal!

Und so hört sich das an:

Website / Facebook / Twitter / Instagram

Smile and Burn live 2018

06.02. – Wiesbaden, Schlachthof
15.02. – Karlsruhe, Substage
16.02. – Koblenz, Circus Maximus
17.02. – Bochum, Rotunde
20.02. – Erlangen, E-Werk
21.02. – Dresden, Chemiefabrik
22.02. – Schweinfurt, Stattbahnhof
24.02. -Berlin, Zukunft Am Ostkreuz

* Mit "*" markierte Links sind Provisionslinks. Klickst du auf einen solchen Link, und kaufst auf der verlinkten Seite ein Produkt, erhält minutenmusik eine kleine Provision. Das ist eine gute Methode, unsere Arbeit zu unterstützen. Der Preis verändert sich dadurch für dich selbstverständlich nicht!