Zara Larsson, Live Music Hall – Köln, 14.06.2017

Zara Larsson_Live Music Hall, Köln

Mit gerade einmal neunzehn Jahren gehört Zara Larsson bereits jetzt zu den ganz großen Stars. Ihre Single „Lush Life“ konnte im Jahre 2015 große internationale Erfolge feiern und seitdem ist Zara Larsson kaum noch aus den Charts wegzudenken. Dieses Jahr veröffentlichte die Schwedin ihr Debütalbum „So Good“ und trat genau unter diesem Motto in der Live Music Hall in Köln zu ihrem allerersten Deutschland Konzert auf.

Selbst die brühende Hitze an diesem Tag konnte Zara Larsson samt Band und Tänzer nicht von einer guten Performance abhalten. Die Energie mit der sie die Bühne betrat, war absolut beneidenswert und änderte sich während des Konzertes nicht mehr. Ihre Ausstrahlung und die gute Laune, die sie und ihr gesamtes Team dabei versprühten, unterstützen dies in vollem Maße. Von Beginn an wurde überaus deutlich, dass Zara Larsson es in vollen Zügen genießt zu singen, zu tanzen und ihr Talent mit den Fans zu teilen. Denn für die nahm sie sich zwischenzeitlich besonders viel Zeit.
Sie bewies live noch einmal mehr, dass sie eine absolute Stimmsensation ist. Sowohl ruhige Nummern, als auch schnellere Songs, wie „Ain´t my fault“ waren stimmlich einfach top. Bewundernswert an dieser Stelle waren auch ihre Tanzeinlagen, die sie mit zwei Tänzerinnen gemeinsam hinlegte. Die Choreografien passten perfekt zu den Songs und Zara Larsson konnte einmal mehr zeigen, wie durchtrainiert sie ist. Die Qualität ihrer Stimme litt unter den recht schwierigen Choreografien zudem überhaupt nicht.

Auch die Tatsache, dass Zara Larsson bisher nur ein Album auf den Markt gebracht hat, fiel an diesem Abend kaum auf. Sie sang ihre Hits wie „So Good“ oder den EM-Titelsong „This One´s For You“ und ließ es sich auch nicht nehmen „Shape Of You“ von Ed Sheeran zu covern. Von ihrem Album „So Good“ ließ sie fast keinen Song aus.
Die Live Music Hall als Location schien in diesem Falle perfekt zu sein. Der Sound und die Größe der Halle waren gut. Die Songs kamen live fast noch besser rüber als auf ihrem Album, wo man leicht die Tiefsinnigkeit vermissen kann. Highlight war hier beispielsweise ihre Ballade „I can’t fall in live without you“, die sich live als absolut umwerfend entpuppte. Auf dem Album aber leider etwas untergeht.

Für Zara Larsson war der Auftritt in der Live Music Hall ihr erstes Deutschlandkonzert und dies hat sie fantastisch gemeistert. Sie verfügt in diesem Alter bereits über ein Selbstbewusstsein und eine Ausstrahlung, die absolut mitreißend und sympathisch sind. Schön war vor allem, dass man ihr selber den Spaß wirklich angemerkt hat. Sie hat wahnsinnig gut gesungen, unglaublich gut getanzt und sich perfekt präsentiert. Mehr kann man von einem Konzert gar nicht wollen! Hoffen wir nur, dass sie sich diese Unbeschwertheit und die Liebe zur Musik bewahrt und dies nicht irgendwann nur noch macht, weil es von ihr als Superstar erwartet wird.

So hört sich das an:

Facebook / Twitter / Instagram / YouTube

* Mit "*" markierte Links sind Provisionslinks. Klickst du auf einen solchen Link, und kaufst auf der verlinkten Seite ein Produkt, erhält minutenmusik eine kleine Provision. Das ist eine gute Methode, unsere Arbeit zu unterstützen. Der Preis verändert sich dadurch für dich selbstverständlich nicht!