Fatherson – Open Book

Bei der schottischen Band Fatherson läuft es im Moment. Eine Support Show für die Kollegen von Biffy Clyro in Münster vor 6500 Menschen, ausverkaufte Headline-Shows in der UK, Radio-Airplays zu den beliebtesten Spielzeiten und dazu noch ein nagelneues Album namens „Open Book“. Die Rock-Band möchte nach ganz oben und zu den ganz großen gehören und alles deutet momentan darauf hin, dass dem so wird.

Das zweite Fatherson Album ist, genauso wie der Vorgänger, keine harte Rock-Platte. Vielmehr erwartet einen ein ehrliches Pop-Rock-Album, welches sehr unbeschwert klingt. Hier wird förmlich dazu eingeladen sich zu den Klängen dieses Werkes ein Gläschen Rotwein zu gönnen, um dann in eine tiefe Gedankenwelt abzudriften. Knappe 45 Minuten begleiten einen dabei wunderschöne Melodien, gespielt von Gitarre oder Klavier und getragen von Ross Leightons markanter Stimme. Lyrisch beschäftigt sich die Lieder vor allem mit dem beliebtesten Thema in der Musikwelt, nämlich der Liebe. Natürlich kann man kritisieren, dass Textzeilen, wie „Let me take your breath away and hold it in my hands“ (Joanna) sehr kitschig sind, muss man aber auch nicht. Leighton schafft es nämlich den Inhalt glaubwürdig darzulegen und so den Grad zwischen Emotionen und Kitsch gekonnt zu treffen.

„Open Book“ ist ein Album, was besonders für Fans von Nothing But Thieves und emotionalem Pop-Rock zu empfehlen ist. Die Support-Show vor Biffy Clyro im April hat es bewiesen: Die Band ist bereit für die große Bühne und wird diese auch bald wieder erneut erklimmen. Wir sind gespannt!

So hört sich das an:

Website / Facebook / Twitter / Instagram

* Mit "*" markierte Links sind Provisionslinks. Klickst du auf einen solchen Link, und kaufst auf der verlinkten Seite ein Produkt, erhält minutenmusik eine kleine Provision. Das ist eine gute Methode, unsere Arbeit zu unterstützen. Der Preis verändert sich dadurch für dich selbstverständlich nicht!