Pale Seas – Stargazing For Beginners

Pale Seas - Stargazing For Beginners

Sterndeutung, auch „Astrologie“ genannt, ist ein Hobby und für einige wenige Menschen sogar Beruf, dessen Daseinsberechtigung umstritten ist. Dass ein durch Himmelskörper erleuchteter Sternhimmel eine anziehende und faszinierende Wirkung haben kann, lässt sich jedoch nicht abstreiten. Pale Seas transportieren diese mystische Stimmung in den Indie-Rock, den sie auf ihrem Debütalbum „Stargazing For Beginners“ spielen. Kein Wunder, nahm die Band aus Southampton, dem Süden Großbritanniens, den Großteil des zehn Songs umfassenden Werkes bei Nacht und „first take“ in der Idylle der Isle of Wight auf, um die vorherrschenden Energien bestmöglich einzufangen. Gelungen ist ihnen das allemal.

Auszeichnend für die Musik des Quartettes sind die eindrucksvollen Atmosphären, die die Briten in solch jungen Jahren schon schaffen. Diese schwanken von düster, bedrückend („In a Past Life“) zu traurig, verzweifelt („Into The Night“) und werden durch die vielseitige, fast schon feminine Stimme von Sänger Jacob Scott noch einmal verstärkt. Allgemein ist vor allem Scotts Stimme, was der Musik der Band ihren so ausdrucksstarken Charakter gibt. Trotz ihrer Einzigartigkeit treibt diese den Hörer in fast schon meditative Momente. Das geschieht vor allem im zweiten, melancholischeren Teil der Platte, der nach der Akustik-Ballade „Blood Return“ erst auch akustisch eingeleitet wird, dann aber fix auch E-Gitarren und Schlagzeug verpasst kriegt.

Nach dem 7-minütigen dramatischen Finale mit dem Titel „Evil Is Always One Step Behind“ wird der Hörer von der fast schon übernatürlich selbstbewusst klingenden Band entlassen und darf die Eindrücke, die die vergangenen 43 Minuten auf ihn eingeprasselt sind, sortieren. Das fällt gar nicht mal so leicht, so schwermütig ist das Stück Kunst, das einem entgegenspringt. Pale Seas halten dem Vergleich als einer düstereren Variante von The National oder den Editors locker stand und werden Fans ruhiger Indie-Musik sicherlich in Zukunft reihenweise begeistern. Hier werden keine halben Sachen gemacht. Vielleicht hat die Band deshalb auch ihr schon fertiges Album die letzten zwei Jahre noch einmal komplett neu aufgenommen. Gelohnt hat sich das Warten darauf in jedem Fall. So, jetzt aber ab in die Natur und den Sternenhimmel begutachten!

„Stargazing For Beginners“ erscheint am 24.11.2017 über Abbey Records und kann hier* vorbestellt werden.

Und so hört sich das an:

Website / Facebook / Twitter

Die Rechte für das Cover liegen bei Abbey Records.

* Mit "*" markierte Links sind Provisionslinks. Klickst du auf einen solchen Link, und kaufst auf der verlinkten Seite ein Produkt, erhält minutenmusik eine kleine Provision. Das ist eine gute Methode, unsere Arbeit zu unterstützen. Der Preis verändert sich dadurch für dich selbstverständlich nicht!