Bausa, Breaking Benjamin, Breathe Carolina, Justin Timberlake, Tonight Alive – Wochenrückblick KW 1 2018

minutenmusik Wochenrückblick Nummer 1!

2017 war das erste Jahr, in dem Hip-Hop tatsächlich erfolgreicher war als Rockmusik. Wie sich dieser Trend in diesem Jahr entwickeln wird? Wir versuchen auch 2018 möglichst viele gute neue Alben und Songs von beiden Seiten abzudecken! Schon in der ersten Woche des neuen Jahres konnten wir viele neue Ankündigungen und Songs entdecken.

Bausa – FML

An diesem Freitag hat Bausa sein Musikvideo um Titel „FML“ – ein Akronym für „Fick mein Life“ – veröffentlicht. Das Video, das mit der Warnung „Das folgende Musikvideo enthält Szenen, die nichts mit Rap zu tun haben. Auch der Song hat nichts mit Rap zu tun.“  versehen ist, setzt sich dabei musikalisch wie visuell in die Zeit von 1986 zurück und lässt – dank DeLorean Coupé und leuchtender Nike Air Mags – nicht zuletzt Erinnerungen an den Marty McFly und „Doc“ Brown -Klassiker „Back to the Future“ hervorrufen. Die Ballade präsentiert dabei einen unbefangenen, lockeren 80er-Jahre Pop gemischt mit einigen Synthi-Klängen und könnte nach Bausas Rekorderfolg „Was du Liebe nennst“ auch diesmal an die Spitze der Charts klettern. FML – ein Ohrwurm und womöglich auch ein richtungsweisendes Werk, was den Sound des Pops in Zukunft anbelangt. Hier kannst du dir die Single kaufen!* (Anna)

Breaking Benjamin – Red Cold River

Von dem gefühlvollen Intro darf man sich nicht täuschen lassen, denn mit „Red Cold River“ liefern Breaking Benjamin nach langer Zeit endlich wieder einen Song, der so richtig reinhaut! Der Mix aus toughen Screams, harten Gitarren und dann doch wieder eher seichtem Clean Gesang klingen wie ein gutes Vorzeichen auf ein hoffentlich geniales Album! Hier kannst du dir den Song kaufen!* (Yvonne)

Breathe Carolina – DYSLM (feat. Sunstars)

Breathe Carolina haben scheinbar einen Abend zu viel auf einer 90er Jahre Trash Party verbracht, denn was das Produzenten Trio mit „DYSYLM“ liefert, klingt in keinster Weise mehr nach den elektronischen Tracks mit Rock-Elementen, für die man die Band einst so feierte. Der EDM-Sound, den das Trio nun beim niederländischen Label Spinnin‘ Records veröffentlicht, klingt – um ehrlich zu sein – irgendwie ein bisschen verstörend. (Yvonne)

Justin Timberlake – Filthy

Mit seinen bisherigen Alben schlug Justin Timberlake stets neue musikalische Wege ein und blieb damit eine große Konstante in der Pop-Branche. Ganz zu schweigen von der erfolgreichen Zusammenarbeit mit Produzent Timbaland und vielen Kollaborationen mit namenhaften Künstler*innen wie Rihanna oder T.I., oder diversen Stilveränderungen. Nun wurde ihm die Halbzeitshow des Superbowl zugesichert und perfekter könnte der Zeitpunkt daher kaum sein für ein neues Album, dem ersten seit fünf Jahren. „Man of the Woods“ wird am 2. Februar erscheinen und unter anderem „Filthy“ enthalten. Mal wieder wird hier eine ganz neue, sehr modern klingende Version von Justin Timberlake präsentiert, die mit elektronischem Beat und futuristischem Video überzeugt. Die Erwartungen an die Halbzeitshow und das Album sind daher gewohnt groß! Hier kannst du dir den Song kaufen!* (Julia)

Tonight Alive – Disappear (feat. Lynn Gunn)

Mit Jenna McDougall von Tonight Alive und Lynn Gunn von PVRIS haben sich zwei der derzeit spannendsten Musikerinnen in der Pop-Punk/Alternative-Szene zusammengefunden und präsentierten diese Woche mit „Disappear“ einen eingängigen, aber dennoch kraftvollen Song. „Disappear“ steigert nicht nur die Vorfreude auf das neue Tonight Alive Album „Underworld“, das am 12.01.2018 erscheinen wird, sondern zugleich auch auf die kommende Tonight Alive Tour am 15.03.2018 in Köln und am 18.03.2018 in Berlin. Hier kannst du dir den Song kaufen!* (Yvonne)

* Mit "*" markierte Links sind Provisionslinks. Klickst du auf einen solchen Link, und kaufst auf der verlinkten Seite ein Produkt, erhält minutenmusik eine kleine Provision. Das ist eine gute Methode, unsere Arbeit zu unterstützen. Der Preis verändert sich dadurch für dich selbstverständlich nicht!