Meg Myers – Take Me To The Disco

Manchmal trügt der äußere Schein. Meg Myers nennt ihr zweites Album “Take Me To The Disco” und da die meisten vermutlich noch nie von der Musikerin gehört haben, erliegen sie dem Trugschluss, dass einen hier ein poppiges Werk zum Tanzen erwartet. Auch das Albumcover stiftet eher Verwirrung, wirkt es doch vielmehr wie ein Album aus den 90ern von Alanis Morissette und überhaupt nicht wie ein tieftraurige Indie-Werk, das einen jetzt aber überfluten wird.

Schon der Opener, der gleichzeitig als Titeltrack fungiert, räumt mit den ersten Vorurteilen auf. Anstatt von Dance-Rhythmen

Weiterlesen...
minutenmusik Wochenrückblick Nummer 1!

Moose Blood, Nervus, Three Days Grace, Young Krillin & Crack Ignaz – Wochenrückblick KW 10 2018

Wir stellen euch diese Woche wieder ein paar ganz unterschiedliche Platten vor. Vielleicht ist auch für euch etwas dabei:

Moose Blood – I Don’t Think I Can Do This Anymore

Nach dem in der Szene gefeierten Vorgänger “Blush” (2016) haben Moose Blood am Freitag mit einer neuen Platte nachgelegt. Musikalisch sind sie sich treu geblieben, innovativ waren sie dabei aber nicht besonders. Die Songs sind gut, jedoch wirken sie mehr wie der Versuch, “Blush” noch einmal zu schreiben. Um nicht belanglos zu werden, sollten neue Ideen folgen. Ich hoffe, da kommt noch was!

Weiterlesen...