Blind Guardian_Imaginations_from_the_other_side_Albumcover

Plattenkrach: Blind Guardian – Imaginations From The Other Side

Es kracht zwischen Max, dessen erstes Musik-Festival Wacken war, ein Festival bei dem man auch Blind Guardian regelmäßig vorfindet, und Julia, die sich auch nach dem Plattenkrach nicht nach Wacken traut. Warum, lest ihr jetzt:

Max findet:

Schon erstaunlich, meine zweite runde Plattenkrach und erneut wähle ich eine Band und ein Album, welches in direktem Zusammenhang mit meinem besten Freund und seinem großen Bruder stehen.

Ebenso wie System Of A Down habe ich nämlich in ihrem elterlichen Haus zum ersten Mal Blind Guardian gehört!

Blind Guardian, meiner Meinung nach (ohne ehrlicherweise je

Weiterlesen...
London Grammar If You Wait

Plattenkrach: London Grammar – If You Wait

Die Nacht ist länger als der Tag. Das Barometer geht gen null. Bäume sind kahl. Genau die richtige Stimmung, um sich mit dem neusten Ableger unseres Plattenkrachs auf das Sofa zu fläzen. Genau vor fünf Jahren kam für Christopher das intensivste Klangerlebnis auf CD heraus, das er bis heute im Regal stehen hat. Melvin konnte immerhin mit zwei Tracks was anfangen. Augen zu & Ohren auf für London Grammars “If You Wait”.

Christopher sagt dazu:

…und dann kam im November ’13, vor ziemlich genau fünf Jahren London Grammar und “If You Wait”. Ich

Weiterlesen...
Original Broadway Cast - Hamilton

Plattenkrach: Original Broadway Cast – Hamilton

Musicals sind nicht gerade das Genre, das hier häufig vorkommt, aber trotzdem hat es ein Musical in unseren Plattenkrach geschafft. Für Marie ist  das Cast-Album vom „Hamilton“ aus der Feder von Lin-Manuel Miranda ein Genre-übergreifender Meilenstein, während Max mit Musicals eher weniger anfangen kann. 

Marie sagt dazu:

Die historische Geschichte einer der Gründungsväter Amerikas verpackt in einem Rap-Musical. Das hört sich erst einmal wie eines dieser schrecklichen, überpädagogischen Konzepte an, um junge Menschen für Theater und Geschichte zu begeistern. Wer musste sich nicht

Weiterlesen...
Only By The Night, Kings of Leon

Plattenkrach: Kings of Leon – Only By The Night

Schon zehn Jahre ist es her, dass die “Kings of Leon” ihr viertes Album “Only By The Night” veröffentlicht haben! Ein guter Zeitpunkt also, noch einmal auf den großen Durchbruchserfolg zurückzublicken. In unserem Plattenkrach erzählt euch Sebastian, warum er dem Album, das er ab und zu sehr gerne hört, einen Sonderstatus in der Diskografie der Band beimisst. Marie wiederum hat sich zum ersten Mal überhaupt ein Album der Kings of Leon angehört und kommt dabei zu einem eher ernüchternden Ergebnis.

Sebastian sagt dazu:

Unter den kommerziell besonders erfolgreichen

Weiterlesen...
Enter Shikari - A Flash Flood Of Colour

Plattenkrach: Enter Shikari – A Flash Flood Of Colour

Plattenkrach Nr. 16! Diesmal lief bei Jonas und Christopher Enter Shikari – bei Jonas freiwillig, bei Christopher nur ein kleines bisschen freiwillig. Gekracht hat es diesmal nur gemäßigt. Also auf, auf! Post-Hardcore-Alarm aus der UK! Ready?

Jonas sagt dazu:

Oft ist es das Gesamtpaket, das eine tolle Platte auf die Ebene eines Meisterwerks hebt. Für Enter Shikaris drittes Album „A Flash Flood Of Colour“ trifft das auf jeden Fall zu. Da wären die stets gesellschaftskritischen Texte des Quartettes, die vor Metaphern nur so triefen und es durchgängig schaffen trotz der klaren Botschaft

Weiterlesen...
Wir Sind Helden - Soundso

Plattenkrach: Wir sind Helden – Soundso

Zum ersten Mal widmet sich der Plattenkrach nun einem vielseits verhassten Genre: dem deutschsprachigen Pop. Mit dabei sind dieses Mal Wir sind Helden mit ihrem Album “Soundso”, eine Band also, die in den 2000ern unzählige große Hymnen wie “Nur ein Wort” oder “Denkmal” veröffentlichten. Während Julia diese als treue Wegbegleiter mit textlicher Finesse empfindet, versteht Jonas die Begeisterung eher nicht. Julia findet:

Wir sind Helden machen deutschsprachige Popmusik. Mittlerweile laufen den meisten bei der Nennung dieses Genres wohl unweigerlich kalte

Weiterlesen...

Plattenkrach: Gerard – Blausicht

Der Plattenkrach unternimmt bereits zum zweiten Mal einen Ausflug in den Deutschrap: Nach K.I.Z. ist nun der Österreicher Gerard mit seinem Album “Blausicht” dran. Für Emilia ist die Platte ein absolutes Meisterwerk und kaum noch aus dem musikalischen Alltag wegzudenken, Andrea sieht das jedoch ein klein wenig anders…

Emilia findet:

Gut fünf Jahre ist es nun her, dass Gerard sein Quasi-Debüt „Blausicht“ veröffentlichte. Und dennoch vergeht bei mir seitdem kaum ein Tag, kaum eine Woche, kaum eine Lern-Session, kaum eine Auto- oder Zugfahrt ohne mindestens einen Song

Weiterlesen...
Gwen Stefani - Love Angel

Plattenkrach: Gwen Stefani – Love, Angel, Music, Baby

Die Frontfrau von No Doubt, die Pop-Queen Luis’ Herzens, veröffentlichte vor 14 Jahren ihr Solodebüt. Für die einen ist dies eine Platte von vielen, für manche ist sie mehr als das. Mit Yvonne und Luis haben sich zwei geeignete Repräsentanten der beiden Seiten gefunden. Lest in diesem Plattenkrach, was man von “Love, Angel, Music, Baby” heute noch halten kann – oder eben nicht.

Luis: 2004 war eine andere Zeit. Gefühlt bestand Pop-Musik damals nur aus zeitlosen Hits und heute nur aus Chainsmokers-Schrott. Eine der Königinnen dieser Zeit –

Weiterlesen...

Plattenkrach: Clueso – So sehr dabei

Seit über zwanzig Jahren macht Clueso bereits Musik und gehört schon längst zu den ganz Großen im deutschen Singer-Songwriter Genre. Acht chartplatzierte Alben, sechs 1 Live Kronen, über 25 Singles und unzählige ausverkaufte Tourneen. Ein Grund, Clueso einmal in einer neuen Runde Plattenkrach unter die Lupe zu nehmen! Während Alina die Musik des Erfurters rauf und runter hört und gar nicht mehr aus dem Schwärmen herauskommt, muss Anna sich erneut mit dem ihr sehr missliebigen Thema Deutsch Pop auseinandersetzen & wird dabei an früheren Zeiten zurückerinnert:

Alina:

Weiterlesen...
Rammstein Reise Reise

Plattenkrach: Rammstein – Reise, Reise

Eine der erfolgreichsten deutschen Exportschlager sind sie schon lange, mehr als 20 Millionen verkaufte Tonträger weltweit und vermutlich 30 Millionen gezündete Pyroeffekte  – die Rede ist von Rammstein. Eine Band, die einige abgöttig lieben und andere komplett verabscheuen. Eine Gruppe also, über die sich vortrefflich streiten lässt. Hier ist unser nächster Plattenkrach mit Rammstein – “Reise, Reise” und zwei komplett unterschiedlichen Meinungen!

Melvin: Wie soll man sich bei seiner absoluten Lieblingsband für ein Lieblingsalbum entscheiden? Für

Weiterlesen...