donbroco

Don Broco, Luxor Köln, 28.05.2018

Auch nach dem hundertsten Konzert ist die Vorfreude nicht ungetrübt, wenn man sich dann endlich auf den Weg macht zur Konzertlocation. Auch wenn ich mich in diesem Falle nicht sonderlich auf die Location an sich freute – das Luxor Köln gehört nicht gerade zu meinem absoluten Lieblingsläden – aber das Konzert von Don Broco stand vor der Tür und für mich hat die Band aus dem Vereinigten Königreich bis dato das eingängiste Album des Jahres veröffentlicht.

Zunächst heizten jedoch erst einmal The Lafontaines dem Publikum ein. Ganz netter Rap-Rock, mehr als ganz nett bisher aber noch

Weiterlesen...

The Adicts, Live Music Hall Köln, 02.06.2018

Es ist das erste Juni-Wochenende, ungemein viele Menschen sind ihre Pilgerfahrt zu Rock am Ring oder Rock im Park angetreten. Ein alternatives Konzert an diesem Wochenende starten zu lassen, ist mutig. Ob das der Hauptgrund dafür ist, dass selbst eine verkleinerte Live Music Hall heute nicht ansatzweise ausverkauft ist, lassen wir mal offen. Auftreten sollen heute die Adicts – die Punklegenden, die in den 80er Jahren zu den beliebtesten und größten Acts dieses Genre zählten. So ganz kann man sich das heute zunächst nicht vorstellen, ganz entspannt sitzt das gesamte Publikum im Outdoor-Bereich

Weiterlesen...
Ben Howard_E-Werk Köln_01.06.2018

Ben Howard, E-Werk Köln, 01.06.2018

Was ist besser als die Veröffentlichung eines Albums, an dem man ewig lange kreativ dran gearbeitet hat? Richtig – direkt einmal ausprobieren, ob das Meisterwerk auch Live so bombastisch klingt, wie man sich dies vorstellt. Vergangenen Freitag hat Ben Howard sein drittes Studioalbum „Noonday Dream“ veröffentlicht, auf dem er zehn sehr ruhige und eingängige Songs präsentiert. Mit eben diesen Songs beehrte der Brite am gleichen Tag das E-Werk in Köln und sorgte für leicht enttäuschte Gesichter.

Ben Howard ist Musiker durch und durch. Das merkte man an der Art, wie er seine Instrumente

Weiterlesen...
Taking Back Sunday, Münster 2018

Taking Back Sunday, Skaters Palace Münster, 31.05.2018

Die Emo-Legenden von Taking Back Sunday sind zum zweiten Mal im Zuge ihres aktuellen Albums “Tidal Wave” nach Deutschland gekommen. Dabei zogen sie deutlich weniger Publikum an als beim ersten Mal – schön war es trotzdem.

Das Skaters Palace in Münster war zur Hälfte abgehangen und die andere Hälfte auch nur zu ca. 70% mit Publikum gefüllt. Eine derart entspannte Wohnzimmer-Atmosphäre ergibt sich wohl auch nicht alle Tage. Den Anfang machten dann die deutschen Nachwuchskünstler von Kid Dad. Diese spielten eine halbe Stunde lang ihre Songs runter und hatten offensichtlich

Weiterlesen...

Heisskalt, Zeche Bochum, 31.05.2018

“Idylle” heißt das dritte Album der deutschen Post-Hardcore-Lieblinge Heisskalt. Veröffentlicht wurde es ohne große Ankündigung, produziert hat die Band das Werk zum ersten Mal im kompletten Alleingang, zu kaufen gibt es das Album nur über die Kanäle der Band, große Vertriebe wie Amazon werden gemieden. Trotzdem scheint das Werk in aller Munde, was wohl auch an dem radikalen Stilwechsel liegen kann, eine ausführliche Rezension findet ihr hier. Es ist weniger nach vorne peitschend,

Weiterlesen...
Madsen, Zeche Bochum, 23.05.2018

Madsen, Zeche Bochum, 23.05.2018

Dass auch größere Künstler Spaß daran finden, zurück in (oft zugegebenermaßen größere) Clubs zu gehen, ist keine Seltenheit. Der Niedersachsener Rock-Band Madsen schien diesen Drang auch verspürt zu haben. Bevor im nächsten Monat das bereits siebte Album „Lichtjahre“ des Quartettes, das bereits den ein oder anderen Indie-Hit abliefern konnte, erscheint, entschied man sich fünf etwas kleinere Konzerte in Städten, in denen man bereits an früheren Platten gearbeitet hatte, zu spielen. Da die Band um die drei Madsen-Geschwister ihr drittes Album „Frieden Im Krieg“ in der unscheinbaren

Weiterlesen...

Mauli, YUCA Köln, 18.05.2018

Es ist ein lauer Freitagabend. Die Sonne lacht über Köln. Vogelgezwitscher schallt durch die Lüfte, als würden die Spatzen und Schwarzdrosseln das lang-ersehnte Pfingstwochenende erwarten. Auf einem Spielplatz vor dem YUCA in Ehrenfeld tummelt sich eine erstaunlich große Zahl jung-gebliebener Adoleszenter, welche einerseits auf den bemoosten Parkbänken rund um die Schaukeln und Wippen gemütlich ein Bier zischen, andererseits aber auch hektisch und nervös die Gegend nach etwas Bestimmten zu durchforsten scheinen. „Freie Eintrittskarten für Mauli heute Abend sind da irgendwo versteckt“,

Weiterlesen...
Blackout Problems, Stereo Wonderland Koeln, 18.05.2018

Blackout Problems, Stereo Wonderland Köln, 18.05.18

Klein, stickig, kochend heiß und wunderbar chaotisch. Die Blackout Problems haben im Rahmen ihrer „Intimate Tour“ in Köln im Stereo Wonderland gespielt und alles abgerissen. Bevor am 15.6. ihr neues Album „KAOS“  rauskommt (ein ausführliches Interview mit Mario zum Album findet ihr hier), war dies noch einmal die perfekte Möglichkeit sowohl  neue Songs auszuprobieren als auch ein paar älteren, selten gespielten Songs eine Chance zu geben.

Als Support war auf der gesamten Tour Nico Laska mit dabei, der auch sonst mit den Blackies als Backliner unterwegs ist. Auch wenn er als Singer-Songwriter

Weiterlesen...
Galaxy Camp Köln 2018

Galaxy Camp, Essigfabrik Köln, 19.05.2018

Ein Pop-Punk Festival in Deutschland? Klingt geil! Von State Champs und Stand Atlantic über Knuckle Puck bis Can’t Swim sind Bands verschiedener Stile dabei? Umso besser! Mit dieser Einstellung machten sich wohl die meisten im Publikum am Samstag auf den Weg in die Kölner Essigfabrik. Verglichen mit dem letzten Pop-Punk-Hammer in der Essigfabrik – Neck Deep, Real Friends, As It Is und Blood Youth im letzten Oktober – sind jedoch deutlich weniger Fans anwesend.

Stand Atlantic eröffneten am frühen Abend das Festival, auf dem gegen 23 Uhr ganze acht Bands auf einer Bühne ihr

Weiterlesen...

Max Giesinger, KulturPur Festival, 18.05.2018

2011 konnte Max Giesinger den vierten Platz bei der Castingshow The Voice Of Germany ergattern. 2016 schaffte er den endgültigen Durchbruch mit seinem Song „80 Millionen“, der fortan als Hymne der Fußball Europameisterschaft galt. Vergangenen Freitag beehrte Max Giesinger das KulturPur Festival in Hilchenbach und kreierte einen tollen Abend für Groß und Klein.

Max Giesinger präsentierte sich als äußerst energievoll, war in der einen Sekunde hier, in der Anderen dort. Er tanzte, sprang ins Publikum, lief durchs Publikum und schien selber den Spaß seines Lebens auf der Bühne zu haben.

Weiterlesen...