Cable Ties

Cable Ties – Far Enough

Systemkritik kann auf die unterschiedlichste Art ausgelebt werden. Sie kann im Falle von Lizzo oder Janelle Monáe mit empowernden Tänzen den oftmals sexistischen R’n’B revolutionieren, sie kann wie bei den Idles auf den positiven Umgang miteinander pochen, sie kann aber auch stinksauer herausgebrüllt werden. So geschieht es nicht nur bei den kantigen Crossover-Größen Rage Against The Machine und deren jüngsten Nachkommen Fever 333 oder den Nova Twins, sondern auch im klassischen Punk und dessen Riot-Grrrl-Zweig. Dass sich bei systematischer Benachteiligung … Weiterlesen

The Weeknd – After Hours

Der erste Nummer-1-Hit in Deutschland! Passend zum 30. Geburtstag steht „Blinding Lights“ von The Weeknd an der Spitze der Singlecharts. Und das in Zeiten, in denen ansonsten nur Deutschrap in den oberen Plätzen anzufinden ist. Ok, und der „Dance Monkey“. Ein kleines Wunder bleibt es trotzdem.

Mit seinem vierten Longplayer After Hours versucht Abel Makkonen Tesfaye, so The Weeknds bürgerlicher Name, seinen Siegeszug fortzusetzen. Dabei nahm man den Kanadier hierzulande gerade zu seinen Anfangszeiten 2013 wenig wahr. Erst der … Weiterlesen

Adam Lambert – Velvet

Finally – jetzt ist es da! Nach ziemlich genau einem halben Jahr reicht Adam Lambert seinen finalen Longplayer Velvet nach, der im September mit Velvet: Side A einen Anfang fand. Wobei… streng genommen teasert der 38-jährige Sänger aus Indianapolis bereits seit Februar 2019 sein neues Werk an. Bereits zehn der insgesamt 13 Songs können gehört werden. Demnach ist für wirkliche Fans zum Release nicht mehr viel zu entdecken.

Aber so ist das eben in Zeiten von Spotify & Co KG. … Weiterlesen

Myrkur - Folkesange

Myrkur – Folkesange

Mit „Folkesange“ präsentiert die dänische Künstlerin Amalie Bruun das dritte Studioalbum ihres Projekts Myrkur. Mit minimalistischem Konzept beweist Bruun, dass es für bombastische, fesselnde Klänge nicht mehr als musikalisches Know-How und kreative Könnerschaft braucht. Bruun hat ihren Blick weg vom Black Metal und Blackgaze gewand. Nun richtet sie ihn auf nordischen Folk. Das zentrale Element ihrer Musik bleibt dabei eine dichte Atmosphäre, die das Album trägt. Immer wieder schimmert ein Hauch von Ulvers 1995 erschienenen Szene-Klassiker „Kveldssanger“ durch, wobei „Folkesange“ Weiterlesen

Meghan Trainor – Treat Myself

Mit dem Song „All About That Bass“ schaffte Meghan Trainor 2014 den großen Durchbruch. Der Song lief wochenlang in den Radios und dominierte gleichzeitig die Charts. Auch Songs, wie „Dear Future Husband“, „Lips Are Movin“ oder „NO“ schafften immer wieder den Sprung in die Charts. Nachdem im Jahr 2016 ihr zweites Studioalbum „Thank You“ erschien, sollte zwei Jahre später, im August 2018 eigentlich Album Numero drei erscheinen. Etliche Verschiebungen später hat „Treat Myself“ nun das Licht der Welt erblickt, schafft … Weiterlesen

Cover von Moanings "Uneasy Laughter", das am 20.03 über Subpop erscheint.

Moaning – Uneasy Laughter

Isolation kann Menschen wortwörtlich in den Wahnsinn treiben. Gerade Personen mit psychischen Traumata oder Problemen trifft die langatmige Einsamkeit noch einmal mehr. Deshalb bergen die im Zuge der Corona-Pandemie notwendigen Maßnahmen und der schrittweise Rückbau des sozialen Lebens abgesehen von wirtschaftlichen Risiken auch Gefahren für viele Menschen, die schon im funktionierenden Alltag mit ihrer psychischen Gesundheit zu kämpfen haben. Dass Mental Health und all die Themenbereiche, die sie flankieren, extrem relevant sind, werden die kommenden Wochen und Monate wohl oder … Weiterlesen

March

March – Set Loose

Am internationalen Weltfrauentag machten viele Memes und Symbolbilder in den sozialen Netzwerken die Runde, in denen auf die weiterhin ungleichen Machtverhältnisse der verschiedenen Geschlechter aufmerksam gemacht wurde. Gern geteilt wurde dabei die große Liste, der Dinge, die sich Frauen für die Gleichberechtigung wünschen würden, unter anderem Chancengleichheit im Berufsleben und die Bekämpfung der Gender Pay Gap. Auf der anderen Seite stand die eine Sache, die Frauen stattdessen am Weltfrauentag bekommen: Rosen. Wie passend also, dass sich mit March die angepissteste … Weiterlesen

The Guilt – New Knives

Tanzen war schon immer eine wirkungsvolle Waffe der Revolution. Und wenn ein Album in den AZs der Welt noch jedes Tanzbein zum Schwingen bringen könnte, dann mit ziemlicher Sicherheit “New Knives”. Mit ihrem ungestüm zuckenden Lazerpunk-Entwurf reist das schwedische Duo schon seit 2012 über die kleinen Bühnen des Kontinents und setzte mit dem Debüt “The Guilt” 2017 eine Funken sprühende Discokugel in die Welt. Ihren eigenen Trademark-Sound aus dem kompromisslosen Drumcomputer, störrischen Riffs und Emmas Reibeisen-Stimme hatten sie dort bereits … Weiterlesen

Porridge Radio

Porridge Radio – Every Bad

Man sollte sich von dem ulkigen Bandnamen und niedlichen Songtiteln wie “Sweet” oder “Pop Song” nicht in die Irre führen lassen. “Every Bad” schmeißt die Hörer*innen kopfüber in die tiefste Melancholie, am Grund schürfen Suizidgedanken, Todeswünsche, dekonstruierende Geschlechterrollen und eine verzweifelte Suche nach dem eigenen Platz in der Welt Beine, Herz und Kopf auf. Gestartet hatte Sängerin Dana Margolin Porridge Radio als Solo-Projekt, auf ein Quartett herangewachsen haben die Brit*innen schon 2016 ein selbstaufgenommenes Album namens “Rice, Pasta and Other … Weiterlesen

Cover von Circa Waves viertem Studioalbum "Sad Happy".

Circa Waves – Sad Happy

Im Indie fallen Konzeptalbum nicht gerade unter das etablierte Standard-Repertoire. Gerade deshalb stechen Werke, die sich für solche Stilmittel öffnen, ganz abgesehen von ihrer Musik bereits aus der Masse der Mittelmäßigkeit heraus. Die britische Band Circa Waves wagt sich mit ihrem vierten Album „Sad Happy“ – erscheint nichtmal ein Jahr nach dem Vorgänger – an diesen ambitionierten Ansatz: Die vierzehn Songs des Langspielers verteilen sich auf zwei Album-Teile, die sich im Bezug auf Stimmung und Text-Inhalt klar voneinander abgrenzen. Dabei … Weiterlesen