Florence + The Machine – High as Hope

Florence + The Machine sind eine Ausnahmeerscheinung. Seit ihrem Debütwerk “Lungs” weiß das Kollektiv um Sängerin Florence Welch immer wieder zu begeistern und erspielte sich so verdient in Windeseile Headliner-Slots bei Indie-Festivals auf der ganzen Welt. Insbesondere die Vielseitigkeit der Band konnte viele Fans in ihren Bann ziehen und zeigte sich vor allem auf den drei bisher erschienen Alben. “Lungs” war ein buntes Kollektiv aus spaßigen Hits wie “Kiss with a Fist”und alles umarmenden Songs wie “You’ve Got the Love”, “Ceremonials”

Weiterlesen...
Guns n Roses Appetite

Guns n’ Roses – Appetite For Destruction [Reissue]

Am 21.7.1987 preschte ein Klanggewitter auf die Menschheit ein: Die zwei Jahre zuvor in L.A. gegründete Band Guns n‘ Roses veröffentlichte ihr Debütalbum „Appetite For Destruction“ und veränderte bis heute nachhaltig die Musikgeschichte. Mit ihrem eigenwilligen Hard Rock schuf die Gruppe, die bereits über 20 Mitglieder vorzuweisen hat, einen eigenen Sound und brachte die Jugendlichen der USA und kurz danach auch der restlichen Welt zu rebellieren. Aber auch die Band selbst ließ sich nur ungern was vorschreiben und nahm jeden Skandal mit, der irgendwie möglich war.

Weiterlesen...

Bullet for my Valentine – Gravity

Ausruhen auf alten Erfolgen soll es für Bullet for my Valentine nicht geben, so Sänger Matthew Tuck. Das Ziel, das “Gravity” erreichen soll, ist klar: der Headliner-Slot fürs legendäre Download-Festival. Ein Schritt nach vorne. Dafür wurden alte Gewohnheiten abgelegt, neue Sounds integriert, ein unkompliziertes, aber spannendes Album geschaffen. Derart viele, große Aussagen für ein sechstes Album müssen erstmal musikalisch gerechtfertigt werden. Die letzten Werke “Temper Temper” und “Venom” galten nicht gerade als Kritiker*innenlieblinge und wurden

Weiterlesen...
The Carters Everything Is Love

The Carters – Everything Is Love

Na, das sah ja zwischenzeitlich gar nicht gut aus! Hat Jay-Z tatsächlich Beyoncé betrogen? DIESER Typ entscheidet sich dazu, DIESER Frau fremdzugehen? Dazu gehört definitiv ordentlich Mut. Und eine gehörige Portion Selbstverliebtheit. Vielleicht hat er es aber auch gar nicht getan und alles war geschickte PR? Dass man ein so intimes Thema gleich auf zwei Alben („Lemonade“, Beyoncé; „4:44“, Jay-Z) in unzähligen Songs ausschlachtet, ist schon eher fragwürdig. Aber als reichstes Musikpärchen der Welt hat man womöglich

Weiterlesen...

Garbage – Version 2.0 – 20th Anniversary Edition

Wir schreiben das Jahr 1998. Grunge gilt als tot, die große Indie-Welle steht noch bevor, Nu-Metal steht in den Startlöchern, doch genau jetzt ist Rock-Musik orientierungslos und kommt nicht gegen die Konkurrenz an. Da veröffentlicht eine amerikanische Rockgruppe ein prägendes Werk, das bis heute zu den größten Alternative-Werken überhaupt gezählt wird. Die Rede ist von Garbage, die schon mit ihrem ersten selbstbetitelten Album ungemeine Erfolge einfahren konnten. Das zweite Album konnte dies sogar noch übertreffen, konnte beeindruckende Verkaufszahlen aufweisen und wurde für vier

Weiterlesen...

Granada – Ge Bitte

Nach Wanda und Bilderbuch startet nun die nächste österreichische Band durch: Granada veröffentlichen  nach ihrem gleichnamigen Debütalbum aus dem letzten Jahr mit „Ge Bitte“ ihre zweite Platte. Darauf singen sie auf feinster österreichischer Mundart über alles was ihnen an unserer Gesellschaft nicht passt, über durchfeierte Nächte und über die Liebe und untermalen das Ganze mit klassischem Indie-Pop und catchy Melodien.

Bereits bei einem Blick auf auf den Titel des Albums („Ge Bitte“ heißt auf Hochdeutsch übrigens so viel wie „Ich bin nicht mit ihrem Handeln und Denken

Weiterlesen...
DiscoCtrl_Midnight_Albumcover

DiscoCTRL – Midnight

Am Freitag (15.6.18) kam Midnight, der erste Langspieler von DiscoCTRL, auf den Markt! Der zwischen den Stühlen USA und Deutschland großgewordene Rapper verarbeitet mit dem Album Erlebnisse seiner Kindheit und Jugend. Mitternacht bedeutete krankhafte Schlaflosigkeit in der Kindheit und gewünschte Schlaflosigkeit in der Jugend. Die eine verbrachte er allein, wartend auf den neuen Tag; die andere mit den Homies, wieder ‘mal eine Nacht um die Ohren geschlagen. Die nächtliche Düsternis spiegelt sich auch in Musik und Texten des Albums wieder, in eher bedrückter Stimmung malt

Weiterlesen...

The Record Company – All Of This Life

Mit dem Vorgänger “Give it Back To You” gingen The Record Company durch die Decke, konnten gleich drei Hits produzieren und sich schnell zum Kritiker*innenliebling mausern. Nun steht das schwierige zweite Album an, das mit “All Of This Life” einen durchaus positiven Ausblick auf das eigene Leben als Titel trägt.

Momentan herrscht vielerorts Unruhe vor, vor allem auch in den USA, wo sich The Record Company zusammentat. Anstelle den Kopf nun in den Sand zu stecken, blickt die Band aber nach vorne und will mit dem neuen Album zu positiver Haltung aufrufen und immer wieder

Weiterlesen...

Yukon Blonde – Critical Hit

Auch wenn es momentan nicht so wirkt, der Sommer ist eigentlich längst da. Wer sich da über sorglosen, spaßigen Indie-Pop à la Phoenix freuen würde, sollte sich den neuesten Streich von Yukon Blonde auf keinen Fall entgehen lassen. Denn genau diese Spielart beherrscht die Band auf ihrem vierten Album problemlos. Jeder der rund 13 Songs ist gespickt von tanzbaren Beats, immer wieder schleichen sich mehrstimmige Passagen mit den sommerlichsten Harmonien in die Stücke, die Melodien sind zuckersüß, Songtitel heißen “Sommer in July” und “This is Spain”.

Problematisch

Weiterlesen...
ChristinaAguileraLiberation

Christina Aguilera – Liberation

An welche Songs denkt ihr, wenn ihr den Namen Christina Aguilera hört? Wahrscheinlich an „Genie In A Bottle“, „Dirrty“, „Beautiful“, „Lady Marmelade“, „Fighter“, „Hurt“ oder „Ain’t No Other Man“. Ohne Zweifel sind das alles sehr große Hits der 2000er-Ära, die über Monate die Charts dominierten, in Radios und auf Partys liefen und eine ganze Generation beeinflussten. Jeder dieser Songs ist mindestens zwölf Jahre alt – tatsächlich hatte die aus New York stammende 37jährige Künstlerin seitdem in Deutschland keine Top Ten-Platzierung mehr,

Weiterlesen...