Alanis Morissette – Jagged Little Pill (25th Anniversary Edition)

Du bist gerade 21 und veröffentlichst dein erstes internationales Alben. Das wird mit rund 25 Millionen verkauften Einheiten zu einem der elf erfolgreichsten Longplayern aller Zeiten. Und zwar weltweit. Du gewinnst nicht mal ein Jahr später als bis dato jüngste Frau den Grammy für das Album des Jahres, das beste Rockalbum, den besten Rocksong und die beste Rock-Gesangsleistung einer Frau. Einige Zeit später wird zu diesem Album und deinen restlichen besten Titeln ein Broadway-Musical geschrieben. Trifft das auf dich zu, … Weiterlesen

Dream Wife

Dream Wife – So When You Gonna…

“I am not my body, I’m somebody” kleisterten Dream Wife 2018 noch mit ihrer ersten großen Hymne auf die Riot-Grrrl-Demo-Schilder der Welt. Vom zornigen zugehörigen “Somebody” zum letzten Song des Zweitwerks hat das britisch-isländische Trio ganze Soundgalaxien hinter sich gelassen, doch das Thema bleibt selbstverständlich dasselbe: “My body, my right.” So angriffslustig sich die drei auf dem Albumcover auch geben mögen, auf “So When You Gonna…” geben sich Alice Go, Ella Podpadec und Rakel Mjöll reifer, nachdenklicher, gelassener. Was sich … Weiterlesen

cover Haiyti - Sui Sui

Haiyti – SUI SUI

Haiyti hat viel erreicht. Sie lebt in der Kultur- und Medien-Metropole Berlin. Sie verdient ausreichend Asche. Sie kann haben, nach dem ihr gelüstet: Drogen, Markenklamotten, teure Lebensmittel, Urlaub, Männer. Symbolisch: Von den Straßen des Hamburger Bahnhofsviertels in die hippen Viertel der Hauptstadt. „SUI SUI“ ist das dritte Studioalbum der umtriebigen Rapperin. Das ist so Pop wie keine ihrer anderen Veröffentlichungen und gleichsam auf zweierlei Weise ungewöhnlich persönlich.

Die zwei Seiten des Erfolgs

Die eine Seite der Medaille: Der Erfolg. Geldprobleme … Weiterlesen

Soundtrack: Various Artists – Eurovision Song Contest: The Story Of Fire Saga

Duncan Laurence ist schon jetzt ein Eurovision Song Contest-Sieger, dem wahrscheinlich auf ewig eine Besonderheit gebührt: er ist der einzige Gewinner, der zwei Jahre amtieren darf. Das liegt an dem Ausfall des diesjährigen ESCs, der wie tausende andere Events auch wegen der weiterhin anherrschenden Pandemie seine Federn lassen musste und somit 2020 in seiner 65 Jahre bestehenden Geschichte erstmalig pausiert. Das Alternativprogramm diverser TV-Sender, um die Fans trotzdem bei Laune zu halten, fiel einerseits kreativ andererseits aber auch … Weiterlesen

Lauv – Without You EP

Erst im März dieses Jahres veröffentlichte Lauv sein langersehntes Debütalbum „how I´m feeling“ und verriet im Interview mit minutenmusik wie wichtig ihm die neue Musik ist. Mit „Without You“ sorgt der Sänger nun für neuen Nachschub. Vier Songs haben es auf die EP geschafft, die alle während des Corona-Lockdowns entstanden sind und produziert wurden.

Nahezu nahtlos reihen sich die Songs auf „Without You“ in Lauvs restliches Repertoire ein. Sehr stimmig und harmonisch kommen sie daher und stellen einmal mehr Lauvs … Weiterlesen

Jessie Ware – What’s Your Pleasure?

Jessie’s back. Nein, nicht Jessica Simpson. Auch nicht die von den No Angels oder von Tic Tac Toe. Nicht mal Jessie J. Von Jessie Ware ist die Rede. Die teilt sich zwar mit der „Price Tag“-Sängerin die Londoner Herkunft, nur leider nicht den gleichen Erfolg. Trotz immer wiederkehrender, gehaltvoller Musik ist der Funke bei der breiten Masse bisher nur aufgeflimmert statt übergesprungen.

Mit „Devotion“ (2012), „Tough Love“ (2014) und „Glasshouse“ (2017) lieferte die 36-jährige bereits dreimal … Weiterlesen

Cover von Remo Drives "A Portrait Of An Ugly Man".

Remo Drive – A Portrait Of An Ugly Man

Auf „A Portrait Of An Ugly Man“ spielen die Gebrüder Paulson aka Remo Drive staubtrockenen Indie-Rock. Der erinnert zeitweise an die jungen Arctic Monkeys. In ihren ruhigeren Momenten. Wilde Indie-Rock-Cleverness minus die Ungestümheit sozusagen. Der Platte selber merkt man trotz des vollen Bandkalenders – sie ist zwischen vielen Tourneen bereits die dritte Veröffentlichung binnen vier Jahren – keinerlei Abnutzungserscheinungen an.

Album Numero tres ist nämlich abgesehen von seiner immer gelassenen Ader auch der verspielten Arrangements wegen eine unterhaltsame Angelegenheit. … Weiterlesen

Haim

Haim – Women in Music Part III

Sein Album als eine der weltweit erfolgreichsten Bands des vergangenen Jahrzehnts plump “Women in Music Part III” zu nennen, zeugt von einer großen Portion Galgenhumor. So unselbstverständlich wie es auch 2020 noch ist als selbstständige Frau eine beeindruckende Karriere auf die Beine zu stellen, so selbstverständlich ist es leider, all jene, die es dann all der Hürden zum Trotz doch schaffen, eben als “Frauen im Musikbusiness” zu beurteilen. Während Gitarristin Danielle  und Bassistin Este den Titel vor allem lustig finden, … Weiterlesen

Mantar - Grungetown Hooligans II

Mantar – Grungetown Hooligans II

Zugegebenermaßen, zunächst klingt das etwas verwunderlich – macht bei genauerem Hinhören jedoch unfassbar viel Sinn: Mantar veröffentlichen eine Cover-EP. Für „Grungetown Hooligans II“ hat das Duo acht Alternative-Rock-Klassiker durch ihren räudigen Doom-Punk-Sound geprügelt. Dass dieses Prinzip funktionieren kann, haben die Sludge-Metaller Thou mit ihrem Nirvana-Tribute-Album „Blessing Of The Highest Order“ erst kürzlich bewiesen. Mantars jüngste EP ist jedoch nicht nur deutlich kürzer als das Werk von Thou, die beiden gebürtigen Bremer versuchen sich auch gleich an sieben Bands, anstatt es … Weiterlesen

Trixsi

Trixsi – Frau Gott

Fünf weiße Cis-Dudes aus etablierten Indie-Punk-Kreisen gründen eine neue Supergroup. Das sorgt bei den vielen Fans der involvierten Bands wie Herrenmagazin, Love A, Findus und Jupiter Jones durchaus für Vorfreude und Erwartungen, auf der anderen Seite klingen die rein demographischen Merkmale jetzt erstmal nicht nach der großen Offenbarung. Was die Truppe um Frontmann Jörkk Mechenbier aber von grundauf sympathisch und damit auch überzeugend macht, ist ihre allgegenwärtige Selbstironie. So schrammelt sich Trixsi im kurzen Closer “Iro City Express” durch eine … Weiterlesen