Hodja

Hodja – We Are The Here And Now

Undurchdringlich, ungezügelt, irgendwo zwischen Genie und Wahnsinn: Diese Attribute gelten bei Hodja und ihrem neuesten Album sowohl für Artwork, als auch für ihre Musik. Ungreifbar bleibt das dänische Trio weiterhin, Referenzpunkte sind nur schwer auszumachen, höchstens: Grenzensprengend zwischen Soul und Rock wie Algiers oder Zeal & Ardor, exzentrisch wie Jimmy Hendrix, so abgedreht und unangepasst, dass hier wohl noch einige Nischenbands aufgelistet werden könnten. Aber eben vor allem immer nur wie Hodja – und das beweist der Höllenritt der zehn … Weiterlesen

James Arthur_You

James Arthur – You

„From today on your life is totally gonna change.” Sieben Jahre sind vergangen, seitdem James Arthur mit dem Shontelle Song „Impossible“ die zwölfte Staffel der britischen Castingshow The X Factor für sich entscheiden konnte. Nicht nur der eben zitierte Juror Louis Walsh, sondern auch der Rest der Musikwelt war von Beginn an begeistert von dem Briten mit der absolut fantastischen Stimme und machte James Arthur über Nacht zum Superstar. Die Folgezeit nach seinem Gewinn entpuppte sich für den Sänger aber … Weiterlesen

Jimmy Eat World

Jimmy Eat World – Surviving

Überleben. Diese grundlegende Aufgabe des Fortbestehens der menschlichen Spezies im Generellen und eines jeden Individuums im Speziellen wurde und wird immer noch viel zu oft als selbstverständlich und einfach verhandelt. Erst seit dem Aufflammen der Mental Health Awareness wird schrittweise deutlich, wie viele Menschen täglich mit ihrem Leben hadern, sich nahezu stündlich im Ring gegen ihre Dämonen behaupten müssen. Oft mals geht es bei diesem Kampf um Leben und Tod – eine Beobachtung, die das Emo-Genre schon seit vielen Jahren … Weiterlesen

Cover von Lysistratas "Breathe In/Out"

Lysistrata – Breathe In/Out

Erst im Mai durften wir drei blutjunge Franzosen dabei beobachten, wie sie den schnuckeligen Sonic Ballroom im Kölner Arbeiterviertel Ehrenfeld demontierten. Damals kamen wir der professionellen und energetischen Performance wegen zu dem Schluss: „Mit einem hoffentlich alsbald erscheinenden neuen Studioalbum in der Tasche stehen Lysistrata (…) die Türen nach ganz oben offen: hier bahnt sich etwas an.“ Tatsächlich haben Lysistrata – so nennen sich Théo Guéneau, Max Roy und Ben Amos Cooper, wenn sie zusammen musizieren … Weiterlesen

Killerpilze – Nichts ist für immer…

„Euch folgenden Entschluss zu überbringen fällt uns überhaupt nicht leicht, aber die Tour im Herbst wird unsere vorerst letzte Tour sein. Ebenso wie unser neues Album „NICHTS IST FÜR IMMER…“ unser vorerst letztes sein wird. Nach dem Konzert am 21.12.2019 in München drücken wir auf einen großen Pause-Knopf. Und zwar wirklich. Auf unbestimmte Zeit.“ Mit diesen Worten hatten die Killerpilze sich in diesem Jahr zurückgemeldet. Ein Schock für alle Fans, die die einstige Teenieband seit ihrem Durchbruch 2006 begleitet … Weiterlesen

Mando Diao

Mando Diao – Bang

Von krachendem Garage zum Mainstream zur imposanten Rock-Pop-Inkarnation und zurück. Auch wenn der eher unangenehme Albumtitel “Bang” das Schlimmste befürchten lässt, gelingt Mando Diao dieses Kunststück auf dem nun mehr neunten Album überraschend gut. Nach den ausschweifenderen Momenten der vergangenen Alben und dem Nebenprojekt Caligola habe sich das Quintett einfach nach klaren Ansagen und Einfachheit gesehnt. Schon in ihren Liveshows schmettern die Schweden die Songs weitaus krachiger ins Publikum als die gezähmteren Platten zuletzt vermuten ließen, wie auch unsere Liveberichte Weiterlesen

Cover von Refuseds "War Music".

Refused – War Music [Doppel-Review]

Refused sind Genre-Giganten. Und als solche haben sie sich gewissen Erwartungshaltungen zu stellen, die sich natürlich auch vor ihrem neuesten Album “War Music” verfestigt haben. In den ohne Zweifel furchtbaren gesellschaftlichen Missständen, die aktuell vorherrschen, wünscht man sich von einer aktivistischen Band auch Musik mit Haltung. Genau dieser verpflichtet sich das neueste Album auf voller Länge – aber auch auf die richtige Art und Weise?

Jonas beleuchtet vor allem den brisanten Inhalt des Albums:

„They told me, that the classics … Weiterlesen

Foals – Everything Not Saved Will Be Lost Part 2

Desto mehr musikalischen Output eine Band in ihrer Vergangenheit generierte, umso mehr spielen Fragen von Charakter und Weiterentwicklung bei zukünftigen Werken eine Rolle. Fünf Mal dieselbe Platte: Will keiner! Fünf Alben, die kaum ein und derselben Gruppe zuzuordnen sind, stellen jedoch auch niemanden zufrieden! Die britische Indie-Rock-Band Foals brachte seit ihrer Gründung im Jahre 2005 bereits recht erfolgreich fünf Alben an Math-Rock- und Indie-Fans. Album für Album gelang es der Band dabei immer ihren markanten Indie-Frickel-Sound bei zugleich laufender Weiterentwicklung … Weiterlesen

pizzagirl

Pizzagirl – first timer

Der Mythos von der Kunst als Spiegel der Seele hält sich hartnäckig in den Köpfen der breiten Massen, fühlt man sich durch den kathartischen Effekt besonders intensiver Erlebnisse den Kreativköpfen hinter Film, Gemälde, Tanz oder Musik doch vermeintlich so nah, so verstanden. Wie viel von der tatsächlichen Persönlichkeit der Kunstschaffenden wirklich in den Projekten steckt und wie viel hingegen viel mehr pure Ausdrucksform ist, hängt von Genre und Künstler*in selbst ab. Bezüglich dieser Faktoren erscheint der schillernde Geheimtipp Liam Brown … Weiterlesen

Mika – My Name Is Michael Holbrook [Doppel-Review]

“Relax, take it ea-ea-sy” – gebt zu, Ihr habt es gesungen und nicht gelesen. Nach einigen Jahren Abstinenz stellt uns Mika seinen fünften Longplayer vor. Alina und Christopher sind beide Fans der ersten Stunde und haben die neuen Songs für euch auseinander genommen.

Alina hat gemischte Gefühle:

“Grace Kelly”, “Happy Ending”, “Relax, Take It Easy” – im Jahr 2006 verzauberte Michael Holbrock alias Mika die Musikwelt mit einem bestechend guten Sound, einer außergewöhnlichen Stimme und Pop, der sich deutlich vom … Weiterlesen