Review zu Northlanes Album "Alien"

Northlane – Alien

Nach Ausflügen in poppigere Metalcore-Gefilde wenden sich Northlane mit ihrem Fünftling „Alien“ deutlich elektronischeren und düsteren Sounds zu und behandeln in dem Zuge ein unangenehmes Thema: die unglückliche Kindheit von Frontmann Marcus Bridge zwischen Drogen und physischer Gewalt. Ein solch persönliches Thema in einer Form anzugehen, die der breiten Öffentlichkeit zugänglich ist und somit viel Angriffsfläche bietet, ist mutig. Alleine, dass der Australier so offen über seine ersten Lebensjahre schreiben kann, zeigt jedoch: die biographische Geschichte beherbergt ein gutes Ende. … Weiterlesen

Angel Du$t, MTC Köln, 20.07.2019

Hardcore hat viele verschiedene Gesichter. Eines mit einer ekelhaft verzerrten Fratze ist das des unangenehmen Prollo-Verhaltens auf Konzerten. Eines mit einem einladenden Lächeln und warmen Zügen ist das der häufig propagierten Offenheit und Toleranz gegenüber Außenseitern und gesellschaftliche Randgruppen. Angel Du$t spielen auf ihrem aktuellen Album „Pretty Buff“ zwar genau genommen eher eine verspielte Punk-Rock-Gangart, die Hardcore-Vergangenheit des Quintettes scheint dabei jedoch noch immer durch. Im Rahmen der Tourneen zu der Platte schaute die Band gemeinsam mit Higher Power im … Weiterlesen

Marathonmann – Die Angst sitzt neben dir

Erst in den letzten Jahren wird dem großen Komplex der Mental Health Awareness der Raum eingeräumt, die der mentalen Gesundheit eigentlich längst zustehen sollte. Dabei sollte es in einer Welt, die immer schnelllebiger wird, immer mehr fordert und weniger Raum für Zwischenmenschliches lässt, in der Technik die natürliche Begegnung verdrängt, doch selbstverständlich sein, dass diese Themen nicht tot geschwiegen werden. Als großes Identifikationsmedium spielt Musik hier eine ganz besondere Rolle. Umso schöner also, wenn Bands und Künstler*innen sich der Herausforderung … Weiterlesen

La Dispute, Schlachthof Wiesbaden, 08.07.2019

La Dispute, Schlachthof Wiesbaden, 08.07.2019

Der große Raum des Wiesbadener Schlachthofes ist heute bis auf die Hälfte seiner Ursprungskapazität verkleinert. An seiner angenehm weitläufigen Struktur ändert das nichts. Die Fläche, die man für das Publikum freigehalten hat, ist um 21.30 Uhr gut gefüllt. Es dröhnt elektronischer Indie aus den Boxen, während sich das Hallenlicht langsam dimmt. Das Bühnenbild ist schlicht: lediglich zwei große weiße Laken hängen hinter den Verstärkern, auf den Amps thronen drei leuchtende Kristalllampen. Nun ertönt „Rose Quartz“, das rein instrumentale Intro des … Weiterlesen

Crystal Lake Dortmund

Crystal Lake, Junkyard Dortmund, 22.06.2019

Es ist nicht leicht, sich unter den unzähligen Metalcore-Bands einen Namen zu machen. Viel zu viele Gruppen klingen gleich oder experimentieren so stark rum, dass man nicht recht weiß, was man damit anfangen soll. Einer Band gelingt es aber gerade sich nach 17 Jahren Bandgeschichte erfolgreich eine Fanbase in Europa aufzubauen. Und das muss was heißen, denn die Band, um die es geht ist Crystal Lake aus dem weit entfernten Japan! Zurzeit sind die Musiker mit ihrem aktuellen Album „Helix“ … Weiterlesen

The St. Pierre Snake Invasion – Caprice Enchanté

Wütend krachende Gitarren brettern durch die Lautsprecher, die stürmischen Schlagzeug-Rhythmen treiben sie immer weiter an, düster wummernde Bässe zerren eine brachial brüllende Stimme ins Dunkel, aus dem sich der Sänger mit einem druckvoll ruhigen Gesang frei strampelt, bis gehauchte Klänge, die ihm im Nacken sitzen, ihn doch in die Tiefe reißen. Seine Schreie sind markerschütternd. Mit brutal gefährlichen Wellen von Zorn und Verzweiflung zerrt “Caprice Enchanté” seine Hörer*innen in einen düsteren Strudel der Zerstörung. The St. Pierre Snake Invasion leiden
Weiterlesen
Mannequin Pussy - Patience

Mannequin Pussy – Patience

Mannequin Pussy könnten die nächste Szene-Hype-Band der Stunde sein. „Patience“ heißt das dritte Studioalbum des Quartettes aus der amerikanischen Großstadt Philadelphia. Auf dem arbeitet die Punk-Band erstmals mit Szene-Sternchen Will Yip zusammen, der in letzter Zeit unter anderem für La Dispute, die Menzingers und Angel Du$t an den Reglern saß. Diese Kooperation tut dem einst so ungestümen Sound der Band gut.

Wenn die ersten Töne von „Patience“ ertönen, mag man fast meinen man lausche einer unaufgeregt klingenden Indie-Punk-Band aus … Weiterlesen

Wage War Köln

Wage War, Luxor Köln, 30.05.2019

Heutzutage sind bereits viele kleine Bands auch in Europa und besonders in Deutschland als Headliner unterwegs. Es gibt jedoch nach wie vor solche, die der „ewige Supportact“ bleiben. Dazu gehörten bislang auch Wage War. Die fünf Jungs aus Florida arbeiten ganz intuitiv Elemente aus anderen Richtungen mit in ihre Musik ein. Das gelingt ihnen verdammt gut. Mittlerweile genießt so gut wie jeder Song des aktuellen Albums „Deadweight“ Bekanntheit in der Szene. Jedoch mussten die deutschen Fans viel zu lange … Weiterlesen

Kind Kaputt, Stereo Wonderland Koeln, 24.05.2019

Kind Kaputt, Stereo Wonderland Köln, 24.05.2019

So langsam aber sicher scheint auch die Natur verstanden zu haben, dass es mittlerweile bereits Mai ist und der Sommer nicht mehr in allzu weiter Ferne liegt. Die Sonne zeigt sich immer öfter von ihrer besten Seite, der Himmel wird immer weniger grau, dafür immer blauer. Auch die Temperaturen ziehen deutlich an. Das wirkt sich nicht nur auf die Kleidung der Menschen aus, die in der Domstadt an diesem angenehm warmen Freitag in luftigen T-Shirts und Hosen herumlaufen, sondern auch … Weiterlesen

Petrol Girls – Cut & Stitch

“I think about how sound can travel, where our bodies can’t, how sound can touch, when hands can meet.” Mit diesen Worten beginnt das zweite Album der britischen Post-Hardcore-Band Petrol Girls. Der Sound der 12 auf das Intro folgenden Songs überwindet Grenzen, zersprengt Ketten, klagt an, zetert vor Wut, umarmt, stößt von sich, entlädt sich in wilden Eskapaden. Mit dieser wilden Reise durch ein Universum der wütend vertonten Gesellschaftskritik haben die Petrol Girls jetzt schon eins der größten Post-Hardcore-Alben des … Weiterlesen