Rammstein – Zeit

Rammstein sind mit einer neuen LP draußen. Das hätte man durchaus verschlafen können. 2022 scheint alles ein wenig anders zu sein. Hat Corona auch das Monster-Sextett irgendwie nachhaltig beeinflusst? Noch nie gab es so wenig Wirbel um die größte deutsche Band. Ist etwa eine andere Zeit angebrochen?

Zeit ist unumgänglich ein Mittelpunkt in jedem Leben geworden. Für die einen stand sie gefühlt still, andere nahmen sie nicht mehr wahr, wiederum andere sprechen von zwei verlorenen Jahren eines wertvollen Lebens. Rammstein Weiterlesen

Cover des Bloc Party Albums "Alpha Games".

Bloc Party – Alpha Games [Doppel-Review]

Sechs Jahre ist kein neues Bloc Party-Album erschienen. „Alpha Games“ nun ist die erste Platte, die Kele Okereke (Gesang, Gitarre) und Russel Lissack (Gitarre) gemeinsam mit den zwei Neuzugängen Justin Harris (Bass) und Louise Bartle (Schlagzeug) geschrieben haben. Grund genug sich dem Ganzen in einer Doppel-Review zu widmen.

Autor Jonas sagt:

Der Sturz war ein heftiger. Ein paar Zähne ausgeschlagen, eine Platzwunde an der Stirn, dröhnender Schädel. Als Bloc Party – einst bis in den Indie-Himmel gelobt – im Frühjahr … Weiterlesen

Mia Morgan – Fleisch

„Hallo, ich bin Mia Morgan aus dem Internet“ – so oder so ähnlich begrüßte Mia Morgan ihre Fans bei vielen ihrer (Support-)Shows. Dass sie mittlerweile aber eindeutig nicht mehr „nur“ Mia Morgan aus dem Internet ist, zeigt ihr musikalischer Erfolg. Nach ihrer ersten EP „Gruftpop“ folgt nun endlich das Debütalbum mitsamt erster eigener Headliner-Tour. „Fleisch“ ist dabei die konsequente Weiterentwicklung des Narrativs, dass die Künstlerin auch schon auf „Gruftpop“ zeichnete: Eine Coming-Of-Age-Geschichte über das Jungsein, Frausein, Anderssein – … Weiterlesen

Cover des K.I.Z. Albums "Hurra Die Welt Geht Unter".

Plattenkrach: K.I.Z – Hurra die Welt geht unter

K.I.Z polarisieren. Das ist bekannt. Mit ihren sarkastischen und derben Texten stoßen sie die einen vor den Kopf, während sie von den anderen für genau das geliebt werden. Während Emilia eher zu letzterer Gruppe zählt, konnte Julia der Berliner Rap-Crew noch nie so wirklich etwas abgewinnen. Dementsprechend unterschiedlich fallen auch die Meinungen der beiden zu dem 2015er Album „Hurra die Welt geht unter“ aus. 

Emilia findet:

Wenn es ein Album gibt, das in meinem Kopf für immer mit dem Sommer … Weiterlesen

Wet_Leg_Wet_Leg_Album_Artwork

Wet Leg – Wet Leg

Der Indie-Hype des Jahres macht auf dem Papier nichts Besonderes: Stücke mit fast schon generischen Titeln wie „Being In Love“, „I Don’t Wanna Get Out“ oder „Too Late Now“, alle in der üblichen Spielzeit von circa drei Minuten und dazu die Normalo-Instrumente von Gitarre, Bass und Schlagzeug. Und doch: Rhian Teasdale & Hester Chambers haben jede einzelne Lorbeere im Kranz verdient. Ihr Geheimrezept? Spaß statt Muskelvergleich.

Not one of the boys

Teasdale und Chambers haben auch schon vor Wet Leg … Weiterlesen

Cover des Paula Hartmann Debüt-Albums "Nie Verliebt".

Paula Hartmann – Nie Verliebt

Das 21. Jahrhundert bringe keine Pop-Stars mehr hervor, heißt es manchmal. Es müsste eher lauten, dass das 21. Jahrhundert nur noch wenige universelle Pop-Stars hervorbringt. In Szene-Mikrokosmen gibt es nämlich doch immer wieder Musiker*innen, die zu heimlichen Szene-Sprachrohren mit Vorbildfunktion emporgehoben werden. Lil Peep zum Beispiel im Emo-Rap, Tyler. The Creator im amerikanischen Hip-Hop generell, Girl In Red im Bedroom-Pop. Die Künstlerin, um deren Debütalbum sich dieser Text dreht, wird wohl zukünftig zu einem solchen Mikro-Star emporsteigen: Paula Hartmann.

Deutschsprachiger … Weiterlesen

Kae Tempest The Line Is A Curve

Kae Tempest – The Line Is A Curve

Aufgeben, Ängste zeigen, Resignieren – allesamt Begriffe, die in unserer Gesellschaft insbesondere negativ konnotiert sind. Empowerment ist schließlich angesagt, im Social-Media-Zeitalter mehr denn je. Und doch ist im queerfeministischen Kontext unter dem Begriff „Radical Softness“ eine Gegenbewegung zu beobachten, die sich auf die Psychiatrie-Klinik der 70er Jahre beruft und dabei die vermeintliche Schwäche als Stärke deklariert. Diesem Begriff scheint sich auch „The Line Is A Curve“, das vierte Album von Kae Tempest, unterzuordnen, steht die eigene Identität im … Weiterlesen

Cover des Bilderbuch-Albums "Gelb Ist Das Feld".

Bilderbuch – Gelb Ist Das Feld

Bilderbuch machen es ihren Fans niemals leicht. Der Durchbruch gelang den Österreichern mit dem Indie-goes-Hip-Hop-Querschlag „Schick Schock“, der Nachfolger „Magic Life“ dann stapelte Schicht auf Schicht, war weniger greifbar, experimenteller und doch unkonventionell eingängig. „Maschin“ und „Bungalow“ mauserten sich in den Jahren drauf zu Hits, die keine coole Indie-Party missen durfte. Der Jahresumbruch 2018 zu 2019 brachte dann nicht nur gleich zwei neue Bilderbuch-Alben, sondern auch eine Neuausrichtung. Waren Bilderbuch nach ihrer Gründung als Schulprojekt doch schrittweise vom klassischen Band-Sound … Weiterlesen