Orchards

Orchards – Trust Issues

Trust Issues, also Vertrauensprobleme, sind ein generationsübergreifendes Problem. Aber auch kein Wunder, wenn man sich unsere Gesellschaft so anguckt! Hier ist nun aber kein Platz für ausschweidende Analysen, denn das Thema kann auch mal kurz und knackig aufgreifen. So machen es unsere Indie-Lieblinge von den Orchards, die sich erst vergangenes Jahr mit der Debüt-LP „Lovecore“ einen warmen Platz in den Herzen der Indie-Hörer*innen gesichert haben. Nun gab es für das Trio seit dem Release aber herzlich wenig Zeit … Weiterlesen

K. Flay – Outside Voices

Nachdem die EP „Inside Voices“ bereits im Juni dieses Jahres erschien, ist es jetzt endlich so weit: Am 19.11. veröffentlicht K. Flay „Outside Voices“ und damit die andere Seite der Doppel-EP – und wieder geht es um Stimmen, innere Konflikte und Gefühle.

Wer kennt das nicht: Gedanken stoppen, bremsen oder am liebsten wegsperren wollen, sodass sie leise werden und nicht mehr zu mir durchdringen, aber das tun sie bekanntlich nicht. Stattdessen hämmern sie an die Tür, die du … Weiterlesen

Adele – 30

In den 80ern gab es gleich mehrere von ihnen, in den 90ern noch ein paar einzelne, heute quasi gar keine mehr: Megastars. Musiker*innen, die einen dermaßen großen Einfluss auf ihr Medium besitzen, dass wirklich jede*r über sie eine Meinung hat, auch jede*r bemerkt, wann etwas Neues von ihnen kommt und auch jede*r gespannt lauscht. Künstler*innen, die generationenübergreifend funktionieren. Wie viele fallen euch ein?

Umso erstaunlicher ist es, wenn bei den immer weiter zurückgehenden Verkaufszahlen – die dann zum Großteil nur … Weiterlesen

Weakened Friends

Weakened Friends – Quitter

Musik als Katharsis-Tool kann beim Konsumieren Wunden aufreißen, Frustration in Tanz verwandeln oder längst Vergrabenes wieder hervorholen. Die Weakened Friends beschließen: Das muss keine entweder/oder-Entscheidung mehr sein. Auf der neuen Platte „Quitter“ zelebriert das Trio aus Portland deswegen das Verlier*innentum, stolziert dabei selbst immer etwas wackelig am Abgrund vorbei und springt gleichzeitig noch in jeden Pit der Welt. Für die Zuhörer*innen bleibt da keine große Wahl: Diesem Songwriting können geübte Indie-Ohren noch weniger widerstehen als die Konzertfans der Booster-Impfung.

Frustrationslevel

Weiterlesen

Holly Humberstone – The Walls Are Way Too Thin

Wer sagt eigentlich, dass 2020 nur schlecht war? Holly Humberstone mit Sicherheit nicht. Für die lief nämlich die Corona-Zwangspause zwar nicht so wie gedacht, aber dennoch mehr als ordentlich. Der fast 22-jährige Shootingstar aus London hat offensichtlich sofort zum Karriereeinstieg einfach alles richtig gemacht und ist seitdem in aller Munde und Ohren.

Dabei war zunächst ein wenig unklar, wo’s denn jetzt hingehen soll. Zwar ist die in Lincolnshire, also im Nordosten Englands, geborene Künstlerin schon als Teenager liebend gern am … Weiterlesen

ABBA – Voyage

Hallo, liebe Leser*innen! Heute haben wir für euch das neue ABBA-Album gehört.

Was jahrelang ein schlechter April-Scherz gewesen wäre, ist nun unglaubwürdige Realität. Fast schon ein Wunder. Die erfolgreichste Band der Musikgeschichte nach den Beatles hat eine neue LP veröffentlicht. Und zwar keine Best of, keine Remixes, keine Tribute-Platte von gegenwärtig trendigen Künstler*innen, nein – ABBA haben in der Originalbesetzung einen Longplayer veröffentlicht. Am 5.11.2021, fast 40 (!) Jahre nach ihrem „The Visitors“, das am 30.11.1981 in den Regalen … Weiterlesen

Review: "Day/Night" der Parcels ist mit seinen zwei durchkonzeptionierten Hälften wahrlich kein Easy-Listening-Erlebnis.

Parcels – Day/Night

Nach jeder dunklen Nacht folgt ein heller Tag. Wo Licht ist, ist auch Schatten. Kluge Sprüche zu diesem Thema gibt es viele. Und nun auch einen neuen musikalischen Beitrag, denn die Parcels nutzen für ihr aktuelles Doppelalbum „Day/Night“ eben diese Symbolik. Doch das neue Werk der australischen Elektro-Pop-Band auf eine Stufe mit solchen doch eher schlichten Alltagsweisheiten zu stellen, wäre unverschämt. Denn wenn „Day/Night“ eins nicht ist, dann ist das simpel.

Äußerlich bedient das Doppelalbum das Gegensatz-Klischee. Die 19 Titel … Weiterlesen