Hamilton, Operettenhaus Hamburg, 05.10.2022

Musicals in Deutschland haben eine solide Fanbase. Da gibt es eine große Gruppe an Anhänger*innen, die gleich mehrfach in das gleiche Stück rennt, ihre Lieblingsbesetzung hat und jeder neuen Inszenierung ungeduldig entgegenfiebert. Gleichzeitig gibt es aber wohl eine mindestens genauso große Gruppe, die exakt gar nicht auf Musicals kann. Zu kitschig in der Story, zu schlecht geschauspielert, zu cheesy im Sound, zu dramatisch, einfach viel zu viel von allem. 2022 passiert aber etwas, das mit einigen Klischees aufräumen wird. Hamilton Weiterlesen

Classic Goes 90s, Tonhalle Düsseldorf, 02.10.2022

Ende der 00er Jahre fanden in den kleinen Indie-Clubs die ersten 90er-Partys statt. Damals noch oft mit dem Zusatztitel „Trashparty“ hatte das Jahrzehnt ein Image zwischen Scham und Niveaulosigkeit. Einige Zeit später genießt es denselben Respekt wie die 80er – und 2022 feiert die Dekade in den renommiertesten Konzertsälen eine Renaissance. Räume, in denen regulär Klassik gespielt wird. Classic Goes 90s macht aus zwei Komponenten eine Show.

Ganz revolutionär ist der Gedanke nicht: Alex Christensen setzt auf dieses Konzept bereits … Weiterlesen

Tristan Brusch, FZW Dortmund, 01.10.2022

Deutscher Singer/Songwriter hat seinen Zenit überschritten. Gefühlt schon achtmal. Ein Genre, das eingeschlafen ist. Das sich auserzählt hat. Das andere Impulse benötigt. Die gibt es sogar schon. Und sie sind dort, wo alles angefangen hat. In den kleinen Räumen vor einem Publikum, das nicht Plattitüden sucht, sondern Tiefe, Schwere, Nachdenklichkeit. Tristan Brusch liefert sie ungefiltert und ungeniert.

Tristan Brusch schon mal gehört? Dann scheinst du auch zu denjenigen zu gehören, die dem Radiomainstream trotzen, bei dem man nicht mehr weiß, … Weiterlesen

cover zum album fossora von björk

Björk – Fossora

Sie ist die Erfinderin der Unangepasstheit. Die Erfinderin der kreativen Videoclipästhetik. Die Erfinderin des Avantgarde im Pop. Die Erfinderin des multimedialen Erlebnisses. Sie ist alles, nur nicht das, was du erwartest. Sie ist Björk.

Ohne Zweifel gehört die bereits 56-jährige Künstlerin immer noch zu den bekanntesten Persönlichkeiten Islands. Dem sagenumwobenen Land, das viele magisch anzieht, man aber doch so wenig greifen kann, weil es irgendwo im Nirgendwo liegt. Nächstes Jahr ist ihr Debütalbum auf einem Majorlabel, das ganz logisch … Weiterlesen

James Morrison, Carlswerk Victoria Köln, 26.09.2022

„Wer war denn von euch schon damals dabei?“, fragt James Morrison in Köln. Zurückgerechnet ist es nämlich schon über 16 Jahre her, dass der Brite sein Debütalbum veröffentlicht hat und schon „damals“ direkt auch in der Domstadt auftrat. Viele in den vordersten Reihen heben die Hand. Sie kamen immer wieder und sind auch gegenwärtig noch Fan.

Dabei ist es um den 38-jährigen zunehmend ruhiger geworden. Seine erste LP „Undiscovered“ ging in seiner Heimat direkt an die Pole und kassierte Fünffachplatin. … Weiterlesen

Wanda – WANDA

Der selbst auferlegte Fluch und Segen einer Band: ein eigener Sound. Es ist einfach die womöglich blödeste Situation, in der man stecken kann, wenn man mit seinem Klang etwas Eigenständiges entwickelt hat, sodass viele ihn auf Anhieb wiedererkennen. Da wird es nach einem Album, das neuartig und anders klingt, schnell kompliziert, denn wie geht es nun weiter? Wanda kennen das Zwickmühlenspiel und zocken es selbst seit einigen Jahren.

2014 kam mit dem Debütalbum „Amore“ das Wiener Quintett auf die Bildschirme … Weiterlesen

Querbeat, Turbinenhalle Oberhausen, 15.09.2022

Karneval und das Ruhrgebiet – das ist so eine Sache. Natürlich gibt es vereinzelt ein paar Jeck*innen, die zur Saison nach Düsseldorf oder Köln düsen, um die fünfte Jahreszeit zu zelebrieren, aber der Großteil ist dem Fest zum Ende des Winters gegenüber eher ablehnend eingestellt. Die Musik findet man meist, sagen wir, genauso gewöhnungsbedürftig. Querbeat haben aber den Dreh raus und machen im Pott Alarm, für den sie gefeiert werden – trotz Kölschem Feeling.

Aber das ist eben nur ein … Weiterlesen

Suede – Autofiction

Britpop ist tot. Genauso wie viele andere Musikgenres auch. Leider. Sie spiegeln eine Epoche wider, sind für einige Jahre so Trend, klingen dann irgendwann aber einfach nicht mehr zeitgemäß, sodass das Interesse bei den nachfolgenden Generationen abflacht und schließlich auch der Erfolg. Suede haben den Britpop mitbestimmt, und das ziemlich früh. Sogar einige Jahre, bevor Deutschland überhaupt von dem Genre mitbekam.

Das Kuriose: Trotz maßgeblicher Einflussnahme hat Deutschland bis heute Suede generell kaum mitbekommen. Andere Vertreter*innen wie Blur, PulpWeiterlesen

Marianne Rosenberg, RuhrCongress Bochum, 11.09.2022

Sie ist Schlager. Sie ist Pop, aber auch Jazz. Sie ist Extravaganza. Sie ist eine Grande Dame. Sie ist eine queere Ikone. Sie ist unnahbar. Und sie ist bereits über 50 Jahre im Showgeschäft. Marianne Rosenberg ist zweifelsohne eine der letzten aktiven, deutschen Sängerinnen der Disco-Ära. Viele wollen sie sehen, hören und ihrem Idol nah sein.

Das klingt wahnsinnig groß. Ein wenig so, als ob eher Lady Gaga auftritt statt Marianne Rosenberg. Aber vieles, was die markante US-Sängerin hat, … Weiterlesen

MiR Goes Pop: Back to the 90s, Musiktheater im Revier Gelsenkirchen, 10.09.2022

Renommierte Musikhäuser, in denen überwiegend Klassik läuft, haben oft ein Problem mit ihrem Publikum: Es wird selten jünger. Stattdessen müssen sie mit dem Klischee klarkommen, nicht wirklich am Puls der Zeit zu sein. Doch das Musiktheater im Revier hat Ideen, um dagegen anzukämpfen und Impulse so zu geben, dass sich gleich mehrere Generationen in einem Raum treffen können. Ein kluger Versuch zur gerade erst begonnenen Spielzeit ist das Konzert MiR Goes Pop: Back to the 90s.

Man merkt bereits … Weiterlesen