Atomic Lobster – CLAWS

Wer denkt, Debütalben von deutschen Indie-Bands müssen immer unterkomplex und gefällig klingen, hat Atomic Lobster noch nicht gehört. Das Trio aus Stuttgart schafft mit „CLAWS“ etwas, das im Streamingzeitalter zur Rarität wurde: Es fordert heraus. Und das, ohne die Sache mit den Melodien völlig hinter sich zu lassen.

Kaleidoskop statt Fernrohr

Atomic Lobster besteht aus Ella Estrella Tischa (Gitarre + Gesang), Daniel Herrmann (Bass + Vocals) und Armando Bleher (Schlagzeug)  – klingt aber über weite Teile von „CLAWS“ nach einer … Weiterlesen

Cosby – Loved For Who I Am

Es gibt so Albumtitel, die wirken kryptisch, die mag man hinterfragen und man fragt sich, wo der Bezug zum Album selbst ist. Und es gibt Albumtitel wie „Loved For Who I Am“ von Cosby, die eigentlich schon alles aussagen und den roten Faden anskizzieren, den ein Album zu bieten hat. So geliebt zu werden, wie man ist, sich nicht zu verstellen, das klingt vielleicht zunächst mal platt, aber jeder, der im einen oder anderen Zusammenhang mal mit dem berühmten „sei Weiterlesen

Cover von angus julia stone cape forestier

Angus & Julia Stone – Cape Forestier

Drölftausend Mal durchgespielt. Das Singer/Songwriter-Genre hatte gefühlt vor Jahren schon nichts mehr Neues zu erzählen. Und wenn man nichts zu erzählen hat, kann man ja auch einfach mal still sein. Manche haben aber die Richtung dermaßen mitgeprägt und Anteile beigetragen, dass wenn sich jemand ein bisschen wiederholen darf, nur die Großen das OK bekommen. Angus & Julia Stone sind zwar bei uns immer ein großer Geheimtipp geblieben, aber hinsichtlich der weltweiten Entwicklung der handgemachten Liedermacher*innen-Musik haben sie wirklich abgeliefert.

In … Weiterlesen

dua lipa radical optimism cover

Dua Lipa – Radical Optimism

Wir wollen uns alle nicht zurückerinnern, aber da müssen wir einmal kurz durch: Wisst ihr noch? Mitte März 2020? Erster Corona-Lockdown? Fühlt sich schon wieder an wie aus einem anderen Leben, ist aber dennoch eine gut abrufbare Erinnerung wahrscheinlich. Als das Kulturleben on hold gesetzt wurde, sämtliche Film- und Musikreleases nach hinten geschoben wurden und es auf einmal ganz leise war. Eine der wenigen, die sich nicht an die „Jetzt nicht, besser später“-Strategie hielt, war Dua Lipa. Die hat … Weiterlesen

St. Vincent – All Born Screaming

St. Vincent liefert mit All Born Screaming ihr bisher intimstes Album ab

St. Vincent ist bekannt für ihren komplexen musikalischen Stil – so wabert ihr Gitarrenspiel und -ton zwischen Abgrund und Absurdität – und ihrem extravaganten Auftreten zwischen Tuxedos, Pailettenkleider und farbintensive, einzigartige Gitarren. Während das 70s Glamrock Album Daddy’s Home, in dem sie mit ihrem wegen Finanzverbrechen verurteilten Vater abrechnete, möchte die dreifache Grammy-Gewinnerin in ihrem siebten Studioalbum zurück zu ihren Wurzeln; und dies soll etwas heißen, denn … Weiterlesen

eurovision song contest logo 2024 malmö

Eurovision Song Contest 2024 – Alle Songs & Infos im Überblick

Mamma mia, here we go again – und das auf gleich zweifachem Wege. 2024 geht es in der 68. Ausgabe für den größten Musikwettbewerb der Welt, dem Eurovision Song Contest, erneut nach Schweden. Zum dritten Mal ist die Hafenstadt Malmö der Tempel für Musik-Fans des gesamten Kontinents und Australiens. Doch gleichzeitig ist es eben auch das 50-jährige Jubiläum von einer der erfolgreichsten Bands des Planeten, nämlich ABBA. Die gewannen 1974 in Brighton und legten damit das Fundament zu … Weiterlesen

Garbage – Bleed Like Me (2024 Deluxe Expanded Remastered Edition)

So lang dieser Titel auch ist – so sehr ist diese Platte ein absoluter No Brainer. Nicht nur für Garbage-Fans, sondern auch für solche, die ihren Plattenschrank gerne möglichst voll mit den großen Musik-Ikonen haben möchten oder alle mit Riot-Grrrl-Herzen. „Bleed Like Me“ erschien 2005, also wirklich in einem Land vor unserer Zeit, und wurde dabei nicht nur zur Top-5-Platte in Großbritannien, USA und Australien, sondern führte am Ende auch zur fünfjährigen Pause der Band. Ein Album mit Geschichte neu … Weiterlesen

Albumcover von Die Kammer - Season V: Maybe forgotten. Maybe glorious.

Die Kammer – Season V: Maybe forgotten. Maybe glorious.

Weniger ist manchmal mehr, denkt sich der Rezensent so. Und stopft direkt mal wieder einen Fünfer in das längst prall gefüllte Phrasenschwein. Aber tatsächlich ist es so: In den sechs Jahren seit dem Vorgänger „Season IV: Some T#ings Wrong“ und der darin enthaltenen Corona-Pandemie ist Die Kammer ein bisschen geschrumpft und hat das neue Album in der Besetzung Akustikgitarren, Cello und Bass (und natürlich Gesang) aufgenommen. Eine Besetzung, die zwar verkleinert ist, aber dennoch weit entfernt von Bezeichnungen wie „minimale … Weiterlesen

Cover des zweiten Girl In Red Albums "I'm Doing It Again Baby".

girl in red – I’m Doing It Again Baby

girl in red möchte an sich gearbeitet haben. An ihren Schwächen gefeilt und zurück zum Glück gefunden haben. Und will nun besser denn je zurückkehren. “I’m on a new level”, singt sie selbst gleich zu Beginn ihres zweiten Albums “I’m Doing It Again Baby”. Leider – und das fällt aller Sympathien wegen etwas schwer – ist dabei ein lediglich mittelmäßiges Album herausgekommen. Der Versuch einer Begründung.

Problem: Der Inhalt

Grob heruntergebrochen treffen auf “I’m Doing It Again Baby” zwei weit … Weiterlesen

Cover des Solo-Albums "So tun als ob" von Textor.

Textor – So tun als ob

Immer diese Verwechslungen. Oder habe ich mich verlesen? So oder so: Ich war gedanklich bei Texta. Also bei einem HipHop-Urgestein aus Linz. Aber nun liegt hier ja das neue Werk von Textor vor. Glück im Unglück: Auch wenn es geografisch knapp 400 Kilometer von Linz bis hoch nach Ulm sind, war ich nicht ganz so weit weg. HipHop stimmt, Urgestein stimmt auch, nur bin ich hier eben bei einer Hälfte der Ulmer von Kinderzimmer Productions. Aber wenn ich schon mal … Weiterlesen