Fickle Friends

Fickle Friends – Are We Gonna Be Alright?

Wie lange ist es bei euch her, dass ihr richtig unbekümmert Spaß hattet? Ganz ohne unangenehme Gedanken, die aus dem Hinterstübchen murmeln? Vermutlich geht es den meisten seit Anfang der – man möchte es ja am liebsten nie mehr schreiben, aber was soll’s – Pandemie nicht ganz so gut. Das können auch die Fickle Friends unterschreiben, die mit der schwierigen Lage nur schwer zurechtkamen, sich verloren fühlten. Sängerin Natassja Shiner fasst die Lösung, die das Quartett schließlich fand, zusammen: „Diese … Weiterlesen

The Wombats - Fix Yourself Not The World

The Wombats – Fix Yourself, Not The World

The Wombats sind eine feste Institution in der Indie-Szene. Im Gegensatz zu einigen anderen Bands, mit denen sie gemeinsam in ebendieser aufgestiegen sind, sind sie aber nicht mit den Jahren verblasst oder haben ihren Sound grundlegend verändert. Im Gegenteil: Mit „Fix Yourself, Not The World“ veröffentlichen die Briten ein Album, das more Wombats than ever ist. Aber was ist das Besondere an der fünften Platte der Band?

Man könnte fast schon sagen, dass The Wombats im Jahr 2022 dort weitermachen, … Weiterlesen

Doppelreview: Das zweite OG Keemo-Album "Mann Beisst Hund" wird 2022 neue Maßstäbe setzen. Grund genug das Ganze von zwei Seiten zu beleuchten.

OG Keemo – Mann Beisst Hund [Doppel-Review]

Zweieinhalb Jahre ohne größeres Release sind eine Ewigkeit im Deutschrap-Game. Es spricht also Bände, dass OG Keemo derart lange brauchte, um dem hochgelobten „Geist“ einen Nachfolger hinterher zu schieben. „Mann Beisst Hund” heißt der und schlägt mit ähnlicher Wucht ein wie das 2019er Debüt. Grund genug sich dem Ganzen von zwei Seiten zu nähern.

Jonas sagt:

Es gibt Alben, die haben Aura. Diese Aura – die PR, visuelle Aufmachung, Vorabveröffentlichungen – signalisiert schon vor dem ersten Hördurchgang: Das wird groß. … Weiterlesen

Dope Lemon – Rose Pink Cadillac

Corona kann gehörig langweilen. Zumindest scheint dies im Hause Stone zuzutreffen. Die ackern gerade wie Bolle. Angus & Julia Stone, das kongeniale Singer-Songwriter-Geschwisterpaar aus Australien, haben vergangenen Sommer nach vier Jahren Ruhepause mit „Life Is Strange“ endlich das langerwartete neue Album veröffentlicht. Vier Monate vorher droppte Julia, die gute zwei Jahre älter ist als ihr kleiner Bruder Angus, bereits ihre neue Soloplatte „Sixty Summers“, die gleich neun Jahre Reifeprozess benötigte. Nun folgt gute vier Monate nach der … Weiterlesen

Antilopen Gang - Antilopen Geldwäsche Sampler 1

Antilopen Gang – Antilopen Geldwäsche Sampler 1

Nachdem die Antilopen Gang 2020 mit „Abbruch Abbruch“ und „Adrenochrom“ gleich zwei Alben veröffentlichte, war das Ziel in diesem Jahr ein ganz anderes: mit ihrer „Insolvenzverschleppungtour 2021“ versuchten sich Danger Dan, Koljah und Panik Panzer in diesem Sommer durch coronakonforme Shows finanziell über Wasser zu halten – mit Erfolg! Das lag zum einen sicherlich an ihren zahlreichen Auftritten, zum anderen aber auch an dem ersten physischen Album, das das Rap-Trio in diesem Jahr auf … Weiterlesen

NCT 2021 Universe Album_Jewel Case SM Entertainment

NCT 2021 – Universe (The 3rd Album)

Das Konzept keiner anderen Band lässt sich wohl so schwer erklären wie das der koreanischen Pop-Band NCT. Ähnlich wie bei einem Kader im Sport handelt es sich bei NCT um eine Gruppe von aktuell 23 (!) Bandmitgliedern, aus denen je nach Genre und Anforderungen des jeweiligen Songs eine andere NCT-Unit (NCT U) zusammengestellt wird. Aus dem Pool aller NCT Mitglieder setzen sich also immer wieder neu konzipierte Unterbands zusammen, die für den jeweiligen Song zusammenarbeiten. Zusätzlich … Weiterlesen

Review: Mit "Bloom" verpassen Kid Dad ihrem Sound die nötige Neuausrichtung. Diese gelingt und öffnet die Band für die hiesige Indie-Szene.

Kid Dad – Bloom EP

Kid Dad ziehen es vor einzelne Singles zu veröffentlichen statt lange Zeitintervalle zwischen Releasezyklen verstreichen zu lassen. Damit nähern sich die Paderborner dem Zeitgeist, der in Indie und Rock eigentlich noch nicht wirklich Fuß gefasst hat. Ihre letzten vier Singles bündelt die Band nun mit einem zusätzlichen Song zu der EP „Bloom“. Die weicht die Kanten des bisherigen Kid Dad-Sounds angenehm auf.

Der nächste Langspieler (…) muss gewaltige Schritte wagen, damit die Paderborner sich nicht in der Eindimensionalität ihres Weiterlesen

Review: "Speed Date" ist das vierte Haiyti Album seit 2020. Leider ist es auch das erste, das an Qualität einbüßt.

Haiyti – Speed Date

77 Songs binnen 74 Wochen: Das gibt 1,04 Songs die Woche. An Quantität lässt Haiytis Output offensichtlich nichts missen. Bislang galt das auch für die Qualität. Mit „Speed Date“, ihrem 25 Songs dicken siebten Album, ändert sich das nun.

Dabei stehen die Sterne für das vierte Album der Rapperin seit dem ersten Coronasommer 2020 eigentlich gut. „Speed Date“ nämlich hat Haiyti-typische Pop-Smasher. „Niemandsland“ etwa oder „Sterben“ schließen nahtlos an die Größe eines „La La Land“ und „100.000 Fans“ an. Das … Weiterlesen

THOMAA! – South Rim

3 + 4 + 9 + 43? Die Lösung muss nicht zwingend 59 sein, sondern kann durch die Variablen „Instrumente“, „Musiker“, „Tracks“ und „Minuten Spielzeit“ auch „Unendlich Lust auf Musik“ ergeben. So wie im Falle von THOMAA! aus Köln, die gerade ihr Debüt-Album South Rim vorlegen. Moment! South Rim? Kurzer Erdkunde-Exkurs: Der „South Rim“ liegt im Grand Canyon Nationalpark und ist ein sehr bekanntes Naturschutzgebiet. Was ihn dabei auch auszeichnet: Felsen und Felsformationen, behaftet mit Ecken und Kanten. Und … Weiterlesen

Tristesse bringt Indie mit Musiknerdtum in Vereinigung. Genau dort schlummert das Potential der Berliner Band.

Tristesse – Im Schwächsten Licht EP

Tristesse sind Indie genug um hippe Cool-Kids anzusprechen und Shoegaze genug um das Interesse schüchterner Musik-Nerds zu erregen. Dementsprechend riesig ist das Potential der jungen Berliner Band.

Es braucht lediglich wenige Takte verwaschene Gitarren bis der Sturm an Melodie losbricht. Dann steigen Tristesse gänzlich in den „Rausch“ – so heißt das erste Stück des vier Song starken Debüts „Im Schwächsten Licht“ – ein. „All die Jahre tropft Blut aus der Nase; Sich ausprobieren, sich stets verlieren“, singt Band-Sprachrohr … Weiterlesen