gewinnspiel verlosung weihnachten minutenmusik

Adventsverlosung 2018 #2: Unter anderem mit Bosse, The 1975 und Jorja Smith

Es wird immer düsterer. Zumindest im Westen des Landes tut das regnerische Wetter sein Übriges. Heiligabend und das Jahresende rücken näher. Deshalb mag man seinen Nächsten natürlich etwas Gutes tun. Mit einem dicken CD-Paket wollen wir das gerne tun. Bosse, The 1975 und Jorja Smith wären auch begeistert!

Das kannst du diesmal gewinnen:

In Kooperation mit Verstärker Medienmarketing verlosen wir ein CD-Paket, das die folgenden Alben enthält:

The 1975 – A Brief Inquiry Of Online Relationships (

Weiterlesen...
Stick To Your Guns, Essigfabrik Koeln, 07.12.2018

Stick To Your Guns, Essigfabrik Köln, 07.12.2018

Gäbe es eine Band, der man im Hardcore den riesigen Schritt in die größeren Hallen und kleinen Arenen zutrauen könnte, so wären das wohl Stick To Your Guns aus dem Westen der Vereinigten Staaten. Die Melodic-Hardcore Pioniere wissen es wie kein anderer Künstler so schlüssig brachiale Ausbrüche mit melodievollen Refrains zu paaren. Die energetischen Live-Shows des Quintettes sind da fast nur die spitze des Erfolg-Eisbergs. So ist kein Jahr vergangen, seitdem die Band das letzte mal in der Kölner Essigfabrik gespielt hatte – da wegen der unstillbaren Nachfrage gleich zwei Mal. Obwohl

Weiterlesen...
Bilderbuch - mea culpa

Bilderbuch – mea culpa

Der letzte Hoffnungsfunken scheint noch nicht ganz erloschen – ein kleines Lichtlein hält das auf Sparflamme flimmernde Feuer deutschsprachiger Pop-Kultur am Leben. Die kreative Weiterentwicklung der hiesigen Pop-Musik scheint in den letzten Jahren gänzlich zum Erliegen gekommen zu sein. Frischen Wind bringen nur sehr wenige Künstler und Künstlerinnen. Einer der einflussreichsten Hoffnungsträger kommt ausgerechnet aus dem Nachbarland Österreich. Seit ihrem dritten Langspieler „Schick Schock“ bleibt der Sound der Indie-Band Bilderbuch stets in Bewegung und ist dem Mainstream dabei

Weiterlesen...
Annenmaykantereit - Schlagschatten

AnnenMayKantereit – Schlagschatten (Doppel-Review)

Wenn eine Band derart Wellen schlägt, wie es die Kölner von AnnenMayKantereit seit einigen Jahren tun, dann kann man die neue Platte des Quartettes auch aus zwei verschiedenen Perspektiven betrachten. So uneinig sind sich Christopher und Jonas dann aber doch gar nicht. Und los!

Jonas sagt dazu:

Frauengeschichten spielten für die Pop-Rocker AnnenMayKantereit schon immer eine große Rolle. Auch auf ihrem Zweitling „Schlagschatten“ findet man viele solcher Trennungs- und Liebesgeschichten. Die Band, die dafür bekannt ist, dass hinter jeder Geschichte eine echte Person steht – Geschichten

Weiterlesen...
Drangsal, Gloria Thetaer Koeln, 01.12.2018

Drangsal, Gloria Theater Köln, 01.12.2018

Es war im Januar 2016 als ein bitterjunger Herr gemeinsam mit seiner Live-Band die Bühne der riesigen Bamberger Brose Arena betrat. Eine gute halbe Stunde sollte dieser spezielle Musiker mit seinem modernen 80s-Gitarrenpop – ja, Kunst kann gleichzeitig modern und retro sein – als Voract der Chemnitzer Indie-Band Kraftklub auf das Hauptprogramm vorbereiten. Das Potential, das damals schon in diesem Typen schlummerte, ließ sich nur schwerlich übersehen, so ganz ausgefaltet schien sich das Können jedoch noch nicht zu haben. Zweieinhalb Jahre später hat sich vieles

Weiterlesen...
Bilderbuch 2018 zwei neue Alben

Bilderbuch veröffentlichen gleich zwei neue Alben!

Zwei Jahre nach dem abgedrehten Avantgarde-Pop von “Magic Life” werden die Österreicher von Bilderbuch im nächsten Februar, genauer gesagt am 22. des Monats, gleich zwei neue Alben veröffentlichen. Das verraten bereits mehrere Online-Versandhäuser. Angekündigt hat die Band diese Termine bislang noch nicht.

Es ist erst einige Tage her, da posteten die vier Wiener Songtexte zwölf neuer Songs auf ihrem Instagram-Profil. Nun folgten zwei weitere Postings mit den Kommentaren “album 1”

Weiterlesen...
Obi Yung Nairobi - Synthfiction

Obi Yung Nairobi – Synthfiction

Im Jahr 2018 mit zeitgenössischem Sound aus der Masse neuer Musik herauszustechen, scheint derweilen schier unmöglich. Schafften es Künstler wie Blvth oder Mavi Phoenix in den vergangenen Jahren mit Autotune-getriebenem Trap-Pop und klarer eigener Note auf sich aufmerksam zu machen, so gelingt es auch Obi Yung Nairobi, einem jungen Kölner, mit einer doch stilähnlichen Mischung erste Schritte zu wagen. „Synthfiction“ heißt die Debüt-EP des 20-jährigen, der in der realen Welt auf den Namen Louis Post hört. Er ist Teil des niederländischen Nairobi Kollektivs,

Weiterlesen...
Zeal & Ardor, Essigfabrik Koeln, 28.11.2018

Zeal & Ardor, Essigfabrik Köln, 28.11.2018

Ein Gospel-Chor dröhnt leise aus den Boxen der gut gefüllten Essigfabrik im Süden des Kölner Stadtteils Deutz und gaukelt eine unbeschwert malerische, doch kühle Idylle vor. Etwas südlich dieser Location liegt das Veedel Poll. Knapp über zehntausend Menschen leben hier. Die müssen an diesem verregneten Novembertag doch recht zügig ihre Wohnungen und Häuser verlassen – Mittags hatte man auf einem Grundstück einen Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden, der nun entschärft werden muss. Im ein Kilometer-Umkreis um die 20-Zentner-Bombe werden bis in die Nacht hinein alle

Weiterlesen...
Marteria und Casper, Den Atelier Luxemburg, 26.11.2018

Marteria und Casper, Den Atelier Luxemburg, 26.11.2018

Wenn sich zwei der beliebtesten deutschen Rapper zusammentun und eine Collabo-Platte herausbringen, dann nehmen deren Fans für schwitzige Clubgigs mit Handkuss auch mal einige hundert Kilometer Anreise auf sich. Wenn es dann sogar noch ins Ausland geht, lässt sich ein solcher Trip angenehmerweise mit etwas Sightseeing und Kulturschau verbinden. Marteria und Casper widmeten sich dieses Jahr endlich dem, was die Anhänger beider Künstler seit Jahren forderten: einem gemeinsamen Album. Bevor es im Sommer des nächsten Jahres mit „1982“, wie die Platte heißt, auf riesige Festival- und Open-Air-Bühnen

Weiterlesen...
Kmpfsprt, Gebäude 9 Köln, 24.11.2018

Kmpfsprt, Gebäude 9 Köln, 24.11.2018

Interessante Lichtshows ist man auf Punk-Konzerten nicht gerade gewöhnt. Oftmals verzichtet man in den AZs und Jugendzentren dieser Welt gänzlich auf spannende Untermalungen der Songs, häufig gehen die Bühnen nur so in blauem und rotem Licht unter – unschön, passt meistes aber zu der schlichten und rohen Ästhetik des Genres. Dass man ein Punk-Konzert auch mit einer schönen Lichtuntermahlung aufwerten kann, zeigten zuletzt die Kölner Kmpfsprt beim Quasi-Tourabschluss in ihrer Heimatstadt.

Mit langweiligem roten Licht begannen jedoch erstmal Suspects aus England, die zwar ordentliches

Weiterlesen...