Neueste Beiträge.

Cat Ballou – Cat Ballou

Seit ihrem Überfliegerhit „Et jitt kei Wood“ aus dem Jahr 2012 sind sie von den hiesigen Bühnen nicht mehr wegzudenken: Cat Ballou! Doch anders als der Name ihres ersten großen Hits vermuten ließe, singt die vierköpfige junge Band aus Bergisch Gladbach, die ihren Namen einer US-amerikanische Westernkomödie gewidmet hat, nicht etwa auf Niederländisch oder Schwedisch, nein ‚Kölsch‘ ist ihre Amtssprache und ‚Karneval‘ das Stichwort, mit welchem man die Band wohl am ehesten verbindet. Cat Ballou, die zu der sogenannten fünften Jahreszeit

Weiterlesen...
Jose Gonzalez Live Music Hall

José González & The String Theory, Live Music Hall Köln, 19.09.2018

Ein Orchester in der Live Music Hall in Kölle. Das sieht man äußerst selten. Diese Chance hatte man allerdings am 19.09., wenn man Tickets für den ausverkauften José González ergattern konnte. Der ansonsten eher für reduziertere Musik bekannte Schwede mit argentinischen Wurzeln gönnte sich zum 40. Geburtstag ordentlich. Neben ihm standen gleich 20 (!) weitere Musiker der Kombo The String Theory auf der Bühne.

Ebendarum wurde auf eine Vorband verzichtet. Der gesamte Platz war bereits ausgeschöpft, um alle Instrumente, Stühle und Notenständer unterzubekommen. Stattdessen ging das Konzert

Weiterlesen...

Metric – Art of Doubt

Im großen Indie-Dschungel kommen und gehen jährlich so viele Bands und Acts, dass man schon mal schnell den Überblick verlieren kann. Gerade in solchen Gefilden ist es etwas ganz Besonderes, wenn Bands seit vielen Jahren Alben veröffentlichen und über einen großen Zeitraum hinweg relevant bleiben. Metric gehört genau zu diesen Acts, bereits seit 1998 spielen sie gemeinsam, mit “Art of Doubt” erscheint das mittlerweile siebte Studioalbum. Wie immer geht die Band dabei eine Gratwanderung zwischen Synthie-Indie und Gitarren-Indie. Ob das auch nach so vielen Jahren noch greift?

Vielversprechende

Weiterlesen...
System Of A Down_Toxicity_Albumcover

Plattenkrach: System Of A Down – Toxicity

Ja ist es denn schon wieder so weit? Plattenkrach heißt es und diesmal kriegen sich Max und Emilia gehörig in die Wolle. Während bei Max dank System Of A Downs Toxicity Erinnerungen an die Jugend wach werden, verdreht dieses Album bei Emilia eher Augen und Ohren. Max sagt dazu:

System Of A Down. Wenn diese Worte erklingen, fangen meine Augen an zu leuchten und mein Herz geht auf. Die Band, die mir der große Bruder meines besten Freundes näher gebracht hat. Die Band, die mir den Weg zur Musik der härteren Gangart geebnet und überhaupt meinen Musikgeschmack erheblich beeinflusst hat. Auch

Weiterlesen...
Dan Owen - Stay Awake With Me

Dan Owen – Stay Awake With Me

Schon im Vorprogramm der Pop-Sängerin Birdy sang Dan Owen vor zwei Jahren einige der Songs, die es jetzt auf sein langersehntes Debütalbum “Stay Awake With Me” geschafft haben. Die Erfahrung, vor Publikum zu spielen, machte der Engländer übrigens schon im zarten Alter von 13 Jahren. Anfangs noch im Team mit seiner Schwester, entwickelte er mit der Zeit ein Live-Programm als „Blues Boy Dan“, bei dem er sich insbesondere durch Coverversionen bluesiger Klassiker einen Namen machte. Irgendwann entstanden Eigenkompositionen, die zwar viel poplastiger klangen als sein restliches

Weiterlesen...
The Wake Woods - Blow Up You Radio

The Wake Woods – Blow Up Your Radio

“Blow Up Your Radio”, fordert eine Berliner Formation auf ihrem im Frühjahr 2018 erschienen Album – und setzt auf handgemachten Rock, der keinen Trends folgen will.
Ingo, Helge, Tobias und Till, bekannt als “The Wake Woods”, haben sich mit ihrer seit 2010 aktiven Band eben einem Sound verschrieben, der an den „guten alten Rock der 60er und 70er“ erinnern soll. Inspirieren lassen sie sich von berühmten Vorbildern wie The Who, den Stones oder den Beatles. Dabei sind sie natürlich nicht die einzigen, die sich ehrlicher, handgemachter Rockmusik verschrieben haben. Durchaus

Weiterlesen...
Joe Bonamassa

Joe Bonamassa erneut auf Tour – Termine und Konzertbericht aus Köln!

Es gehört schon eine ordentliche Portion Selbstbewusstsein dazu, die eigene Konzerttournee – nicht zum ersten Mal – unter dem Titel „The Guitar Event Of The Year“ zu bewerben. Sein tatsächlich vorhandenes Ausnahmetalent wird dem überaus aktiven und kreativen Gitarrenhelden Joe Bonamassa aber auch kaum jemand absprechen wollen. Schon die Legende B. B. King erkannte schließlich die Fähigkeiten des jungen Bonamassa, als der gerade mal zwölf Jahre alt war, und ließ ihn sogar bei sich im Vorprogramm auftreten. Doch längst ist der mittlerweile 41-Jährige selbst zu einem respektierten

Weiterlesen...
ScottMatthewVB

Fragile, traurige & dennoch erhellende Singer/Songwriter-Musik: Scott Matthew auf Tour

Er gilt als einer der begnadetsten Singer/Songwriter Australiens: Scott Matthew hat zwar vor geraumer Zeit als Wahlheimat New York ausgesucht, betont jedoch stets seine Herkunft. Musikalisch könnte man denken, er stammt eher aus Skandinavien – solche sentimentalen, traurigen, ergreifenden, aber dennoch hoffnungsvollen Töne kennt man regulär eher aus den dunkleren, kalten Ländern und nicht aus dem Land, in dem alle 24/7 gechillt sind. Irgendwo neben Damien Rice und William Fitzsimmons hat der etwas schüchterne, aber dennoch unglaublich sympathische Liedermacher

Weiterlesen...

Der Wahnsinn – Toy!

Den ersten großen Schritt Richtung erfolgreiche Punkband haben Der Wahnsinn schon hinter sich – das Debütalbum “Aus Liebe zum System” konnte bereits einen eindeutigen Trademark-Sound präsentieren. Dieses Jahr will die Band nun mit einer EP-Trilogie überzeugen. Mit dem ersten Teil “Toi!” hat das bereits funktioniert, denn wieder trafen ungemein eingängige Songs auf grandiose gesellschaftskritische Texte. Dementsprechend hoch ist natürlich die Erwartungshaltung für

Weiterlesen...

Garbage, E-Werk Köln, 17.09.2018

Frauen sind in der Alternative-Szene unterrepräsentiert. Das war früher so, das hat sich bis heute nicht geändert. Umso schöner ist es, eben jene Epigonen der alternativen Szene zu beobachten, die es auch mit weiblichen Musiker*innen auf die ganz großen Bühnen geschafft haben. Im E-Werk treffen dabei die jüngste Punk-Hoffnung Dream Wife auf die Urgesteine Garbage, die ihr Erfolgsalbum “Version 2.0” nicht nur mit einer Jubiläumsedition, sondern auch mit einer Tour feiern.

Wie es sich bei einer Jubiläumstour ja fast schon gehört, besteht das Publikum größtenteils aus den

Weiterlesen...