Neueste Beiträge.

Streaming-Konzert: Weezer spielen ihr orchestrales "OK Human" in der opulenten Walt Disney Concert Hall in Los Angeles.

Weezer – “OK Human”-Live, Walt Disney Concert Hall Los Angeles, 17.04.2021

Die Walt Disney Concert Hall ist in einem opulenten Bau mitten im Stadtteil Bunker Hill untergebracht. Metallene, von scharfen Kanten unterbrochene Spiegelflächen schmücken ihre Fassade. Normalerweise finden hier mitten in Los Angeles knapp 2200 Zuschauer*innen Platz. Doch normal ist im Jahr 2021 bekannterweise nur Weniges. Mitte März sind die Ränge des holzvertäfelten Konzertsaals deshalb wie leergefegt als Weezer samt zweier Orchester ein für drei Termine im April angesetztes Livestream-Konzert aufzeichnen. In dessen Mittelpunkt steht „OK Human“, das 14. Studioalbum der … Weiterlesen

Low Island

Low Island – If You Could Have It All Again

Wasser ist wohl das wandelbarste der Elemente. Gerade in Form von Seen oder den Meeren übt es eine unvergleichliche Faszination auf die Menschheit aus, gleichzeitig trieft es in schmierigen Abwasserkanälen, beängstigt in Form von Tsunami und Hochwasser – und ist nicht zuletzt die Grundlage allen Lebens. Ein ziemlich großer Stoff an Assoziationen, die die Verbindung aus Wasser- und Sauerstoff hier bietet. Aus Oxford kommt tritt nun ein Quartett voller Multiinstrumentalisten den Versuch an, diesem gigantischen Komplex einen Klang zu verleihen. … Weiterlesen

Madeline Juno_Bevor ich dich vergesse

Madeline Juno – Bevor ich dich vergesse

„Und wenn ich von Liebe sprach/ Hab ich immer dich gemeint/ Hab ich an Vertrauen gedacht/ Fielen mir nur uns beide ein/ Ich will nie wieder/ Nie wieder nach Neukölln“

Ehrlich, emotional, harmonisch und mitreißend. Dies sind wahrscheinlich nur wenige von vielen Attributen, die auf die Musik von Sängerin Madeline Juno zutreffen. Und doch bringen sie es voll auf den Punkt. Im Jahr 2013 erreichte sie mit dem Song „Error“ größere Bekanntheit, als dieser gleichzeitig als offizielle Soundtrack für den … Weiterlesen

While She Sleeps - Sleeps Society

While She Sleeps – Sleeps Society

„Welcome to the Sleeps Society“ – Der fünfte Langspieler der Metalcore-Band While She Sleeps heißt aus einem ganz bestimmten Grund „Sleeps Society“. Mit der Ankündigung des neuen Albums vor ziemlich genau einem halben Jahr stellten die fünf Briten nämlich ihre gleichnamige Community vor. Die Gruppe hofft damit ein nachhaltiges Modell für Musiker und Künstler in Form von gebührenpflichtigen Mitgliedschaften zu schaffen. Ziel dieses Konzepts ist es, unabhängig von der traditionellen Musikindustrie zu sein und eine bessere sowie fairere Basis zwischen … Weiterlesen

Review: Haiyti ist mit 18 neuen Songs zurück. Und das obwohl sie nie weg war. Knüpft die Rapperin an ihr letztjähriges Album-Doppel an?

Haiyti – Mieses Leben

Überfall: Haiyti ist zurück. Und das obwohl sie nie weg war. Nach dem letztjährigen Album-Doppelpack legt die „skinny Legend“ aka Robbery nun überraschend mit 18 neuen Songs nach. „Mieses Leben“ heißt das fünfte Album der Rapperin.

Schauplatz: „Intro“. Sphärisch-körnige Analog-Synthesizer. 808s, die mit Schwung in die Magengegend treten. Autotune-Adlips. Übersteuerung. Dazu: Seichte Keys. Dann: „Robbery Is Back“. Der Bass: Tiefer als der Pazifik. Die Referenzen: Wie kann man sich nur so hart gönnen? Indem man Haiyti ist. Kopf und Nacken: … Weiterlesen

Ala Cya

minutenmusik präsentiert: Videopremiere zu “Ocean” von Ala Cya

Wer könnte der Faszination Ozean ein stimmigeres Klangbild widmen als eine Person, deren Leben eine einzige Reise ist? Die Multiinstrumentalistin Ala Cya verbringt aktuell einen Großteil ihres Lebens in ihrem Van und konnte so eine ganz besondere Beziehung zur Natur aufbauen. Im neuen Song “Ocean” spricht sie jedoch nicht aus ihrer eigenen Perspektive heraus, sondern aus der eines Wals! Ein wagemutiges Unterfangen, wer jedoch die schier endlose Weite der Soundwände am eigenen Leib spürt, erkennt die Verbindung von Sound und … Weiterlesen

Get Jealous

Get Jealous – Worried

Von wegen “Worried” – mit dieser EP starten Get Jealous volle Fahrt voraus in ein wahres Riot Grrrl-Paradies. Klar, für Cis-Macker wird es hier recht ungemütlich, Queers und Frauen machen es sich dafür richtig bequem. Oder vielleicht eher die Plattenspieler dieser Fraktion, denn so richtig stillsitzen mag man selbst bei diesem Feuerwerk an Punk-Hits definitiv nicht. Doch von dieser Vinyl-Version bestehend aus der Debüt-EP “Easily” und dem neuen Gegenstück “Worried” mag man die Nadel einfach nicht absetzen, so unwiderstehlich sind … Weiterlesen

London Grammar – Californian Soil

Welches Album ist denn nun eigentlich schwieriger zu machen? Das zweite oder doch das dritte? Eindeutig ist es jedenfalls nicht das erste, da man dort quasi ohne Erwartungen von Kritiker*innen und Fans tun und lassen kann, was man will – und entweder es findet seine Befürworter*innen oder halt nicht. London Grammar haben 2013 mit ihrem Debüt „If You Wait“ sehr, sehr viele Befürworter*innen getroffen. Acht Jahre später gehen sie in die dritte Runde mit dem Namen Californian Soil.

Sie … Weiterlesen

The Offspring - Let The Bad Times Roll

The Offspring – Let The Bad Times Roll

Auf den ersten Blick löst das Coverartwork von “Let The Bad Times Roll” blankes Entsetzen aus. Schnell stellt sich die Frage, weshalb the Offspring, die legendäre Skate-Pop-Punk-Gruppe aus Orange Country, ihr erstes Studioalbum seit knapp neun Jahren in einer solchen Hässlichkeit verpacken? Beim genaueren Betrachten fallen jedoch dezente Anspielungen auf sozialpolitische Probleme auf, welche die Band in den Texten ihres aktuellen Albums thematisiert. Hinzu kommt die detailreiche und liebevolle Gestaltung des Covers. Nach einer genaueren Auseinandersetzung gibt der Überzug also … Weiterlesen

The Pighounds - Hilleboom

The Pighounds – Hilleboom

The Pighounds aus Dortmund haben sich mit dem April die perfekte Jahreszeit ausgesucht, um mit “Hilleboom” zu debütieren, denn die Musik des alternative Duos ist genauso vielseitig wie das wechselhafte Frühlingswetter. Noisige Parts wechseln sich mit Garage-Momenten ab und stellenweise schimmert ein Hauch von Grunge durch das Klangbild der beiden Musiker. Mit ihrem abwechslungsreichen und eingängigen Sound gesellen die Pighounds sich zu ihren LabelkollegInnen von Daily Thompson, Hodja und Hathors. “Hilleboom” lässt sich wohl am ehesten als Perle des deutschen … Weiterlesen