Nico Laska GONE EP

Nico Laska – GONE

Fine we survived – Gone our divide“. Nach der ersten EP FINE von Nico Laska geht es nun mit GONE weiter. Wie man vom Titel schon erraten kann, geht das nicht gerade gut aus. GONE ist die Geschichte einer Trennung, eine Erzählung über die Gefühle und geplatzten Träume danach.

Dass Nico Laska ein Fan von Anspielungen innerhalb der Songs ist, konnte man bereits in der letzten EP erkennen. Dort wurden im letzten Song „Light it Up“ alle Songtitel … Weiterlesen

The Naked and Famous

The Naked and Famous – Recover

Und da waren’s nur noch zwei. Als The Naked and Famous vor rund zehn Jahren (!) mit der Überhymne “Young Blood” und dem zugehörigen Album “Passive Me, Agressive You” als die große Hoffnung des Indie auftauchten, waren sie noch ein Quintett. Wie das Cover des fünften Albums “Recover” unschwer erkennen lässt, sind von diesem Gespann nur noch Sängerin und Songwriterin Alisa Xayalith und singender Gitarrist Thom Powers übrig geblieben. So ganz haben den Werdegang des Synth-Pop-Kollektivs wohl nur die Fans … Weiterlesen

“Endlich Sommer” mit Indie Radar Ruhr

Dieser Sommer muss leider mehr oder weniger ohne Festivals auskommen. Aber das heißt zum Glück nicht, dass wir komplett ohne Livemusik auskommen müssen. Überall sprießen die unterschiedlichsten Konzepte aus dem Boden, um Corona-konforme Konzerte zu veranstalten: von Picknick-Konzerten über Strandkorb-Festivals bis hin zu gemütlichen Biergartenkonzerten. Auch Indie Radar Ruhr haben sich etwas einfallen lassen und bieten zusammen mit dem Restaurant Gdanska verschiedenen Newcomern eine Bühne.

Die Bühne ist in diesem Fall die Terrasse vor dem Gdanska in Oberhausen, vor der … Weiterlesen

Ellie Goulding - Brightest Blue

Ellie Goulding – Brightest Blues

„Lights“, „Anything Could Happen“, „Burn“. Die Liste an Songs, mit denen Ellie Goulding seit dem Jahr 2009 in den Charts vertreten war, ist schier unendlich lang. Gerade die Mischung aus Pop und Elektro-Elementen, die hymnenartigen Texte und melodischen Melodien machten die Songs der Britin in der Vergangenheit zu großartigen Kunstwerken. Fast fünf Jahre nach ihrem letzten Studioalbum „Delirium“ präsentiert Ellie Goulding mit „Brightest Blue“ nun ihr viertes und bisher wohl persönlichstes Album.

Für Pop-Kritiker wird das neue Album der Sängerin … Weiterlesen

Mando Diao

Mando Diao – All The People

Straffes Programm im Hause Mando Diao: Erst am 12. Juni veröffentlichten die Schweden ihr zweites Album in schwedischer Sprache (“I solnedgången”), schon steht die zweite Überraschung für Fans an. Um die Corona bedingte Flaute möglichst unterhaltsam zu überbrücken, sendet das Quintett eine 5 Song starke EP in die Welt. Die Songs darauf entstanden größtenteils bei den Aufnahmen zum Vorjahres-Album “BANG”, dabei steht “All The People” jetzt irgendwo zwischen den Stühlen. Der pure Kern der glorreichen Anfangstage steckt nämlich genau so … Weiterlesen

Provinz – Wir bauten uns Amerika

Es sollte DAS Jahr für die Ravensburger Band Provinz werden: nachdem sie sich 2019 mit ihrer deutschsprachigen Indiepop-Musik einen ersten Namen machten, war in diesem Jahr die ausverkaufte Clubtour, das Debütalbum sowie ein ausgedehnter Festivalsommer geplant. Doch dann kam Corona. Und ebenso tragisch wie die allgegenwärtige Grundstimmung in diesem Jahr klingt auch ihr Debütalbum „Wir bauten uns Amerika“, das nach mehrfachen Verschiebungen nun endlich am 17.07.2020 erscheint. In elf Songs schwelgen Vincent (Gesang, Gitarre), Robin (… Weiterlesen

Die Orsons – Tourlife4Life

Erst im vergangenen Jahr veröffentlichten die Orsons mit „Orsons Island“ eines der erfolgreichsten Alben des Jahres. Kaum zu glauben, dass nun bereits der nächste Kracher der vierköpfigen Band in den Startlöchern steht. Denn die Orsons haben ihre freie Zeit auf Tour zwischen langwierigen Autofahrten, Soundchecks und den endlosen Wartezeiten im Backstage genutzt, um musikalisch-kreative Spontaneinfälle zu sammeln und in einen großen Topf zu werfen: Herausgekommen ist schließlich ein buntes musikalisches Potpourri aus Ideen, die zu einem besseren Zeitpunkt nicht hätten … Weiterlesen

Entry - Detriment

Entry – Detriment

„Detriment“ nimmt sich keine Zeit für Spannungsaufbauten. Das macht „Intro“, das einleitende, rein instrumentale Stück des ersten Entry Langspielers, mit seinem brachialen Riffing und disharmonischen Störgeräuschen mehr als klar. Auch die anschließenden „Your Best Interest“, „Vulnerable“ sowie „Secondary“ nehmen ähnlich wenig Rücksicht auf Kopfschmerz und Stress: Gerade einmal drei Minuten braucht es, bis Zuhörer*innen am Ende der flotten Song-Trilogie angelangt sind. Auf dem Weg dahin gibt es knarzende Schrammel-Gitarren, Four-To-The-Floor-Snare-Geballer und wütendes Gebell. Ja, das Quartett aus der City Of … Weiterlesen

Cover von Kmpfsprts Hardcore Seven-Inch.

Kmpfsprt – Kmpfsprt

Dass das gelebte Rebellentum des Punks oft mehr Konventionen folgt als es Freiheiten verspricht, entwickelte sich spätestens seit Anbeginn des 21. Jahrhunderts zum Faktum. Die Punkpolizei ist und bleibt streng. Warum nicht also das Reglement zusätzlich verschärfen und den Spielraum dadurch bewusst noch enger fassen? Ein möglicher Fahrplan für dieses Vorhaben: Die Musik muss getreu der Devise „in kürzester Zeit – binnen 90 Sekunden – alles geben“ ballern. Die Gesamtspielzeit soll entsprechend höchstens knapp zweistellig sein: Seven-Inch-Länge. Man kennt’s von … Weiterlesen

Soko

Soko – Feel Feelings

Wer sich losgelöst von der Historie der Künstlerin Soko in “Feel Feelings” hineingleiten lässt, könnte zunächst dem Trugschluss erliegen, eine wohlig warme Pastellwelt entdeckt zu haben. Wo das französische Ausnahmetalent einst mit unmissverständlichen Songtiteln wie “I’ll Kill Her” oder “I Thought I Was An Alien” noch demonstrativ auf der eigenen Unangepasstheit beharrte, laden die sphärischen Dream-Pop-Schwaden auf dem Drittwerk zunächst vor allem zum Träumen ein. Ist da etwa jemand zahm geworden?

Amor steckt im Detail

Möglicherweise steht die tief melancholische … Weiterlesen