Stereokeys – Stereokeys

Auf der Suche nach den spannendsten Newcomer-Acts sind uns beim diesjährigen Youth Brigade Festival (Bericht hier) vor allem die Stereokeys aufgefallen. Nach einem makellosen Auftritt mit epischen Alternative-Hymnen überrascht dann die Feststellung, dass dies ihr erster gemeinsamer Auftritt war – denn das klingt viel mehr nach jahrelang eingespielter Band als nach aufgeregtem Chaos.

Was lässt die Stereokeys aus einer breiten Masse an neuen Acts herausstechen? Vor allem die Stadiontauglichkeit in kleinen Hallen. Schon beim Konzert beginnen einige im Publikum mitzusingen, denn die Songs

Weiterlesen...
Fye & Fennek- Separate Together

Fye & Fennek – Separate Together

Ein bisschen frech und provokant und dann wieder ganz sinnlich. Bereits mit ihrer ersten Single „Places“ konnte das Kassler Duo Fye & Fennek gehörig auf sich aufmerksam machen, was sich auch bei  folgenden Singles wie „Miles Davis“ wiederholte. Sängerin Faye und Produzent Jan kreieren feinsten Synthie-Pop und beweisen ihr Können auch auf ihrem sehr gelungenen Debütalbum „Separate Together“:

Die beiden treffen mit dem Album einen wunderschönen atmosphärischen und melodischen Ton, der gleichzeitig harmonisch und feinfühlig daherkommt. Trotz eines sehr ruhigen, entspannenden

Weiterlesen...
JoJo_TheHighRoad

Plattenkrach: JoJo – The High Road

Alina eröffnet unsere neue Rubrik mit waschechtem Girliesound. Warum ihr das Album „The High Road“ von JoJo so am Herzen liegt, hat sie in den folgenden Zeilen probiert zu verdeutlichen – unser Kollege Luis ist allerdings nicht soooo der JoJo-Fan…

I’m gonna keep climbing till I see the top. I’m gonna keep trying though I may get lost. Not gonna let you bring me down. I’ll take the high road.” Mit gerade einmal dreizehn Jahren wurde Joanna Levesque alias JoJo durch den Song “Leave (Get Out)” über Nacht berühmt. Nicht nur mit ihrer ersten Single, sondern

Weiterlesen...

Pagan – Black Wash

Ein schwarzes Albumcover mit einem umgedrehten, brennenden Kreuz. “Black Wash” als Albumtitel. Eine Band, die sich mit dem englischen Wort für Heide bezeichnet. Man erwartet nun wohl keine fröhliche Platte für den nächsten Sommerurlaub, von der Band Pagan hat man jedoch bis dato noch nichts gehört. Was einem in den kommenden 11 Songs und 37 Minuten erwartet, wird man jedoch so schnell erstmal nicht vergessen.

Ein ruhig waberndes Intro wird rasch mit ersten Schrei-Ansätzen der Sängerin Nikki unterbrochen. Und schon befindet man sich mitten im alles verzehrenden Strom des Metal-Rock’n’Roll-Hybriden.

Weiterlesen...

Shoshin – A Billion Happy Endings

“Shoshin” ist japanisch und beschreibt das Konzept eines so genannten “leeren Geists”. Dieses empfiehlt, sich von seinem Wissen zu verabschieden und vielmehr zu versuchen, jeden Moment als einen einzigartigen zu erleben. Also weg von der Suche nach dem Allwissen, hin zu der Möglichkeit, ständig aufs Neue verzaubert zu werden. Diese Einstellung scheint die Band unter gleichem Namen sehr ernst zu nehmen: nicht nur verlagerte sie den Dreh- und Angelpunkt der Band aus Manchester nach Berlin (sie nennen sich nun selbst Brefugees), sondern veröffentlicht nun ihr zweites

Weiterlesen...
Pianos Become The Teeth Tour 2018

Pianos Become The Teeth und die Warterei auf die Liebe – bald in Köln und Hamburg!

Promophase, Albumveröffentlichung, Tour – so sieht oder Terminplan von Künstlern und Bands, die an neuen Songs gewerkelt haben, oftmals aus. Auch das amerikanische Quintett Pianos Become The Teeth durchläuft gerade diesen Zyklus und befindet sich bereits in der letzten Phase. So wird es die ehemalige Post-Hardcore Band und The-Wave-Vorreiter, nachdem bereits im Februar dieses Jahres das vierte Album der Kombo (Rezension hier) erschienen war, im kommenden Monat nach Europa

Weiterlesen...

Pop mit Haltung: Beth Ditto wieder auf deutschen Bühnen

2009, also vor knapp 10 Jahren (!) war “Heavy Cross” der Hit des Jahres. Die Band hinter dem Song faszinierte jedoch noch mehr – denn auch das Video ging schnell viral. Das lag vor allen Dingen an dieser Frontfrau, die so gar nicht in den Stereotyp des weiblichen Popstars passen wollte. Schnell mauserte sich Gossip, die Band um Beth Ditto, zu einer riesigen Nummer. Ein Sound zwischen Dance und Indie, der sich einen ganz besonderen Stellenwert in den Charts erobert. Zudem stehen Gossip für ganz bestimmte Werte – immer wieder für die LGBTQ-Gemeinde, gegen Körpernormen

Weiterlesen...

Alkaline Trio, Bosse, Foxing, The Prodigy – Wochenrückblick KW 29 2018!

Wir lassen wieder die musikalischen Highlights der Woche Revue passieren und dieses Mal gab es ganz schön viele neue Singles und damit verbundene Alben Ankündigungen. Unter anderem von  Bosse, Alkaline Trio und The Prodigy:

Alkaline Trio – Blackbird

Aus dem Nichts haben die Punkrocker Alkaline Trio mit „Blackbird“ eine erste Single rausgebracht und damit die Fans überrascht. Gleichzeitig haben sie den Release ihres neuen Albums „Is this thing cursed?“ am 31. August angekündigt. Wie der erste Song bereits andeutet, soll das ganze Album wieder mehr Oldschool werden und sich eher

Weiterlesen...

Interview mit Rikas über den Festivalsommer und Wundertüten!

Die Stuttgarter Band Rikas ist auf dem besten Weg, sich in der deutschen Musiklandschaft zu etablieren. Die erste EP wurde im April veröffentlicht und hat uns sofort begeistert. Schon seit letztem Jahr wurden unzählige Support-Shows für die Parcels, Von Wegen Lisbeth und Fil Bo Riva gespielt. Im Herbst steht die erste eigene Tour an (Daten siehe unten). Und diesen Sommer spielen die vier Schwaben auf gefühlt jedem deutschen Festival. Wir haben uns beim Kosmonaut Festival zwischen Auftritt und Backstage-Catering mit Sascha und Chris getroffen und ihnen ein paar Fragen gestellt.

minutenmusik:

Weiterlesen...
Mamma Mia

Soundtrack: Various Artists – Mamma Mia! Here We Go Again

Heute geht der Welterfolg Mamma Mia! in Runde Zwei – zumindest auf der großen Leinwand. Genau vor zehn Jahren landete Teil Eins des Feel Good-Movies genau ins Schwarze und lockte allein in den USA, Großbritannien und Deutschland knapp 37 Millionen Leute ins Kino. Mit Einnahmen von mehr als 600 (!) Millionen $ ist der Streifen nach „Die Schöne und das Biest“ die erfolgreichste Musicalverfilmung überhaupt.

Schuld daran ist nicht nur die erfrischende Geschichte um ein junges Mädel, die kurz vor ihrer Hochzeit ihren leiblichen Vater kennenlernen möchte und bereits 1999 als Musical am

Weiterlesen...