Von Brücken, Kulturkirche Köln, 26.01.2018

Von Bruecken_Kulturkirche Köln_26.01.18

„Ohne Scheiß, ich glaube, ich spreche für alle, wenn ich sage, dass dies das Beste von Brücken-Konzert aller Zeiten ist“. Seit drei Jahren machen Nicholas Müller und Tobias Schmitz als von Brücken gemeinsam Musik. Drei Jahre in denen sie die Band Jupiter Jones hinter sich gelassen haben und ihre eigene kleine musikalische Welt geschaffen haben. Davon durfte man sich vergangenen Freitag in der Kulturkirche Köln überzeugen, wo nicht nur Nicholas Müller am Ende absolut begeistert war.

Einfühlsam, harmonisch und magisch. Drei Attribute, die wirklich auf jeden von Brücken Song an diesem Abend zutrafen. Egal ob sie wie zu Beginn ganz sanfte und leise Töne anschlugen, oder doch einmal die Lautstärke etwas mehr aufdrehten. Es passte einfach alles zusammen. Nicholas Müller brillierte mit seiner fantastischen Stimme, die im einen Moment so unglaublich rau und im nächsten Moment doch wieder sehr gefühlvoll ist. Zum anderen beeindruckte das achtköpfige Ensemble mit einer wahnsinnig geschickten und raffinierten Instrumentenwahl und Dynamik. Es war ein wunderbares Miteinander auf der Bühne, bei dem alleine das Zuschauen schon Spaß machte.

Von Bruecken_Kulturkirche Köln_26.01.18

Eben dies zog auch das Publikum in den Bann, was durch viel Applaus und viel Chorgesänge deutlich gemacht wurde. Momente, in denen sich vor allem Nicholas Müller sehr dankbar und den Tränen nah zeigte. Seine Ausdrucksstärke beim Performen war indes ebenso wunderbar zu betrachten, wie auch die besondere Bindung, die er zur Musik hat und die an jeder Ecke und Kante deutlich wurde.

Wer an diesem Abend gekommen war, um einen der früheren Hits aus Jupiter Jones Zeiten zu hören, mochte wohl etwas enttäuscht gewesen sein. Wie Nicholas Müller in dem Song „Lady Angst“ singt: „Ich sing’ nie mehr die alten Lieder. Und ich brenne den Tanzsaal nieder“, fehlten diese in der Setlist gänzlich. Dem Auftritt tat das aber keinen Abbruch. Im Gegenteil. Von Brücken performten die meisten ihrer Lieder aus ihrem Debütalbum „Weit weg von fertig“. Außerdem durfte man sich über einige neuere Songs aus dem nächsten Album erfreuen, das in diesem Jahr veröffentlicht werden soll.
Das Besondere an den von Brücken Liedern sind die nach wie vor die Texte. Jeder Song hat eine Aussage. Jedes Wort ist präzise gewählt und jedes Mal wird eine Geschichte erzählt.

Dass daher gerade die Mischung aus Instrumenten, Harmonie, Texten und der Stimme Nicholas Müllers ein Feuerwerk aus guter Musik ergaben, mochte an diesem Abend wohl niemanden wundern. Die Kulturkirche diente alldem als perfekte Kulisse und machte das Ganze noch einmal viel persönlicher. Wie Nicholas Müller hinterher sagte „Ohne Scheiß, wir haben viele Konzerte gespielt. Die waren alle gut, aber ich glaube, ich spreche für alle, wenn ich sage, dass das hier das Beste von Brücken Konzert aller Zeiten ist.“ – da schließen wir uns gerne an und freuen uns schon auf das nächste Album und weitere Konzerte!

So hört sich das an:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4gY2xhc3M9ImFydmUtaWZyYW1lIGZpdHZpZHNpZ25vcmUiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBuYW1lIHNjcm9sbGluZz0ibm8iIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvQkxOOV9NQjBSbk0/aXZfbG9hZF9wb2xpY3k9MyYjMDM4O21vZGVzdGJyYW5kaW5nPTEmIzAzODtyZWw9MCYjMDM4O2F1dG9oaWRlPTEmIzAzODtwbGF5c2lubGluZT0xJiMwMzg7YXV0b3BsYXk9MCIgc2FuZGJveD0iYWxsb3ctc2NyaXB0cyBhbGxvdy1zYW1lLW9yaWdpbiBhbGxvdy1wcmVzZW50YXRpb24gYWxsb3ctcG9wdXBzIiB3aWR0aD0iNDgwIiBoZWlnaHQ9IjI3MCI+PC9pZnJhbWU+

Website / Facebook / Instagram

* Mit "*" markierte Links sind Provisionslinks. Klickst du auf einen solchen Link, und kaufst auf der verlinkten Seite ein Produkt, erhält minutenmusik eine kleine Provision. Das ist eine gute Methode, unsere Arbeit zu unterstützen. Der Preis verändert sich dadurch für dich selbstverständlich nicht!