Antarctigo Vespucci – Love In The Time Of E-Mail

Antarctigo Vespucci - Love in the Time of E-Mail - Artwork

Ja, die Digitalisierung geht auch nicht spurlos an der Liebe, der wohl magischsten menschlichen Verbindung, vorbei. Die Möglichkeit den anderen Beziehungspol bis zu einem bestimmten Ausmaß zu kontrollieren, stetiger Kontakt über Kurznachrichten-Portale und der organisierte Liebeshandel über Tinder und co. – ausgehend von Internet und anderen technischen Innovationen hat sich im Laufe der Zeit im Kosmos inniger zwischenmenschlicher Beziehungen einiges gewandelt.

Jeff Rosenstock und Chris Farren verbindet mittlerweile eine innige Freundschaft, die vor allem aus der ähnlichen Historie der beiden entsprang. Der eine reiste als Frontmann der Fake Problems, der andere als Sänger der Ska-Band Bomb the Music Industry! jahrelang um die Welt. Dass ihre Gruppen fast zeitlich beschlossen eine Pause einzulegen, veranlasste die beiden Musiker dazu, in ihrem Kollabo-Projekt Antarctigo Vespucci schmissige Indie-Hymnen mit klebrigen Synthiemelodien zu schmücken. „Love In The Time Of E-Mail“ heißt das zweite Studioalbum des Projektes und behandelt eben jenen Status Quo der Liebe im modernen Zeitalter.

Schon der Albumopener „Voicemail“ zeugt von der Distanz, die heutzutage selbst von Menschen in Beziehungen ausgehen kann – der Protagonist kommuniziert nicht direkt mit seinem geliebten Partner, sondern hinterlässt ihm Sprachnotizen auf der Mailbox oder E-Mails im Postfach. Paradox? „White Noise“ handelt hingegen von der Tendenz vieler Personen sich ihren eigenen Schmerzen und (Liebes-) Kummer nicht mehr zu stellen: Verdrängung vor Verarbeitung. So singen die beiden: „I don’t want to say it out loud, ’cause if I do, then it’s real. If it’s real, then it hurts.“ Das Liebeskummer-Motiv zieht sich durch den Großteil der Songs, was dem Album einen leichten Emo-Anstrich gibt. Später nehmen sich Rosenstock und Farren auch der gegensätzlichen Seite an („Not Yours“) – der Person, die von der anderen nichts mehr wissen möchte.

Jeff Rosenstock und Chris Farren beweisen auf Solo-Pfaden schon länger, dass sie durchaus in der Lage sind eingängige Punk-Rock-Songs, die neben vielen ernsten Themen durchaus ihren Hang zum Humor nicht verlieren, zu schreiben. Auch das neueste Antarctico Vespucci Projekt vereint diesen Pop-Appeal mit gleichzeitig humoristischen und traurigen Texten. Gerade diese vielen kleinen witzigen Kommentare machen „Love In The Time Of E-Mail“ zu einem durchweg unterhaltsamen Hörgenuss, der das Thema der Liebe mal aus einer interessanten neuen Perspektive beleuchtet.

Das Album “Love In The Time Of E-Mail” kannst du dir hier kaufen.*

und so hört sich das an:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/8qq192mHznE

Facebook / Bandcamp

Die Rechte für das Albumcover liegen bei Big Scary Monsters.

* Affiliate-Link: Du unterstützt minutenmusik über deinen Einkauf. Der Artikel wird für dich dadurch nicht teurer.