Banana Roadkill – SHELTER

Banana Roadkill Shelter

Abgeschottet von jeglichen Einflüssen der Außenwelt in einem abgelegenem Haus auf dem Land haben Banana Roadkill ihre EP SHELTER aufgenommen. Die am 18. Januar erscheinende Platte zeigt, wie sich das Alternative-Rock Duo seit ihrem Debüt „A Quiet Conversation“ weiter entwickelt hat. Düsterer, weniger verspielt und insgesamt erwachsener kommt der Nachfolger daher.

Nach wenigen Momenten der zuerst zurückhaltenden Klängen explodiert der erste Song „III“ in ein brachiales Klanggewitter aus, um nach kurzer Zeit wieder in sanftere Melodien zurückzukehren. Der bereits vorab veröffentlichte Song „SHELTER“ wird von einem druckvollem Riff begleitet und ufert zwischendurch in gewaltige Refrains aus. Häufig sind auf der EP elektronische Loops zu hören, die meistens im Hintergrund stehen, sich aber immer wieder in den Vordergrund wagen. So startet „PLAIN“ mit einem elektronischen Intro bevor es in den gitarrenlastigeren Hauptteil übergeht. Das Schöne an SHELTER ist, dass man an keiner Stelle merkt, dass es „nur“ ein Duo ist. Es fehlt an nichts. Ganz im Gegenteil. Das ineinandergreifende Spiel von Schlagzeug und Gitarre sowie die immer wiederkehrende Reduzierung auf wenige Instrumente, die trotzdem einen umfassenden Sound bieten, zeichnen Banana Roadkill aus.

Das düstere “HOLLOW” fasst die EP  abschließend noch einmal gut zusammen und nach nur 17 Minuten ist SHELTER auch schon vorbei. Fünf fesselnde Songs, die eine mitreißende Atmosphäre entwickeln und einen auch nachdem der letzte Ton der Platte gespielt wurde nicht loslassen. Insgesamt ist SHELTER eine großartige Platte, mit überraschenden Wendungen und aufreibenden Melodien, die man sich nicht entgehen lassen sollte!

Und so hört sich das an:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=2mFHBRnWZFo

Website / Facebook / Instagram

Banana Roadkill live 2019:

22.02.19 Clausthal-Zellerfeld, Kellerclub im StuZ e.V.
09.03.19 Biel (CH), Eldorado Bar
14.03.19 Münster, Rare Guitar
15.03.19 Köln, Tsunami Club
16.03.19 Hannover, Open Space

Die Rechte für das Albumcover liegen bei Uncle M.

 

* Affiliate-Link: Du unterstützt minutenmusik über deinen Einkauf. Der Artikel wird für dich dadurch nicht teurer.