Coldplay – Kaleidoscope

Coldplay_Kaleidoscope

Angelehnt an ihr vor zwei Jahren erschienenes Studioalbum „A head full of dreams“ haben Coldplay nun mit „Kaleidoscope“ ihre bereits dreizehnte EP veröffentlicht und lassen auch auf dieser an Qualität nichts zu wünschen übrig.

Auf fünf Tracks kombinieren Coldplay in gewohnter Manier gute Melodien, gepaart mit ausdrucksvollen und starken Texten und der perfekt dazu harmonierenden Stimme von Chris Martin. Nicht unbekannt wird der Song „Something just like this“ sein, der auf der EP als Live – Track vorzufinden ist. Dieser dominierte bereits in den letzten Monaten die Charts. In Zusammenarbeit mit den Chainsmokers haben Coldplay einmal mehr Feingefühl und Geschick bei der Auswahl ihrer Songs bewiesen. Neben den Chainsmokers haben sich Coldplay auch Big Sean mit ins Boot geholt, der bei dem Song „Miracles“ sein Feature hat.

Wirklich gut sind zudem die Songs „ALIENS“ und „Hypnotised“. Von der Struktur über die Melodie bis zum Gesang sind diese würdige Nachfolger aller Coldplay Songs und machen beim Hören richtig Spaß. Einzig der Auftaktsong „All I can think about is you“ sticht auf der EP leider überhaupt nicht heraus. Er dümpelt nur vor sich her, hat kein klares Ende und der Inhalt des Liedes erscheint fast schon nebensächlich.
Wie das bei EPs oftmals so ist, wenn sie an ein Album angelehnt sind, gefallen sie vor allem den Fans am besten. Und auch „Kaleidoscope“ wird wohl für alle Coldplay Fans und Gelgenheitshörer eine schöne Ergänzung zum letzten Studioalbum sein, dass ja schließlich auch schon zwei Jahre alt ist. Vielleicht versüßen Coldplay dem ein oder anderen damit ja auch schon die Wartezeit auf das nächste Album.

So hört sich das an:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=z9BPMjL44Aw

Website / Facebook / Instagram / Twitter / YouTube

Die Rechte des Covers liegen bei Parlophone Records.

* Affiliate-Link: Du unterstützt minutenmusik über deinen Einkauf. Der Artikel wird für dich dadurch nicht teurer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.