Heisskalt – Vom Wissen Und Wollen

Heisskalt - Vom Wissen Und Wollen

2014 war „das Jahr“ für die Stuttgarter von Heisskalt. Zwei sehr ausgedehnte fast ausverkaufte Tourneen im Frühjahr und Winter, viele große Festivals im Sommer und ihr Debütalbum „Vom Stehen Und Fallen“, was auf Platz 29 der Charts stieg. Nun erscheint zwei Jahre später ihr Zweitwerk „Vom Wissen Und Wollen“ mit 12 neuen Tracks. Ob 2016 auch so viel für die Band bieten wird?

Nach einem erfolgreichen Debüt das zweite Album zu schreiben, wird von Bands oftmals als die größte Herausforderung der Bandgeschichte bezeichnet. Nicht wenige Bands sind am verflixten zweiten Album gescheitert und daraufhin in der Versenkung verschwunden. Umso erstaunlicher ist es, wie konsequent „Vom Wissen Und Wollen“ das weiterführt, was Heisskalt mit ihrem Vorgänger begonnen haben: Atmosphärische Post-Rock-Gitarrenwände treffen auf gesprochene Parts, harte Rock-Riffs treffen auf emotionale Screams. Heisskalt finden dabei immer noch neue Wege ihren Gitarren besondere Sounds zu entlocken. Hat man auf der ersten EP noch versucht das Gesamtbild mit Synthies zu verdicken, übernimmt das mittlerweile komplett die zweite Gitarre.

Lyrisch beschäftigt sich das Werk, so wie der Vorgänger, vor allem mit zwischenmenschlichen Beziehungen. Hier spielen besonders die Themen Angst, Wut und Zweifel und wie man diese los wird, eine besondere Rolle. Gerade eben durch die Wahl dieser Themen sind Heisskalt eine Band, mit der sich viele Menschen identifizieren können, weil eigentlich jedem Menschen diese Laster auferlegt sind. „Vom Wissen Und Wollen“ ist wütend, sanft, laut und leise. Es bricht aus, hält sich mal zurück, nur um dann wieder unkontrolliert an Form zu verlieren und schlussendlich wieder in atmosphärische Ordnung zurück zu kehren, ohne dabei überdramatisch oder zu komplex zu klingen. Auch auf Albumlänge funktioniert das Ganze sehr gut und wird überhaupt nicht langweilig. Hierfür sind die Mitglieder von Heisskalt viel zu gute Musiker. Mit diesem Album wird 2016 gewiss wieder ein erfolgsversprechendes Jahr für die Band!

So hört sich das an:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBhbGxvdz0iYXV0b3BsYXk7IGZ1bGxzY3JlZW4iIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiBjbGFzcz0iYXJ2ZS1pZnJhbWUgZml0dmlkc2lnbm9yZSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIG5hbWUgc2FuZGJveD0iYWxsb3ctc2NyaXB0cyBhbGxvdy1zYW1lLW9yaWdpbiBhbGxvdy1wcmVzZW50YXRpb24gYWxsb3ctcG9wdXBzIiBzY3JvbGxpbmc9Im5vIiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL1JwTDlES3d1Rmt3P2l2X2xvYWRfcG9saWN5PTMmIiB3aWR0aD0iNDgwIiBoZWlnaHQ9IjI3MCI+PC9pZnJhbWU+

Homepage / Facebook / Twitter / Instagram

 

Im September und Oktober auf Tour:

23.09. Kaiserslautern – Kammgarn
24.09. Freiburg – Jazzhaus
25.09. Frankfurt – Das Bett
28.09. Berlin – Lido
29.09. Dresden – Beatpol
30.09. Augsburg – Kantine
01.10. Münster – Sputnikhalle
02.10. Leipzig – Werk 2
06.10. Rostock – Mau Club
07.10. Bielefeld – Forum
08.10. Essen – Weststadthalle
09.10. Hamburg – Knust
11.10. Hannover – Musikzentrum
12.10. Köln – Underground
13.10. Saarbrücken – Garage
14.10. Erlangen – E-Werk
15.10. München – Strom
22.10. Koblenz – Kuppelsaal
23.10. Lindau – Club Vaudeville

* Mit "*" markierte Links sind Provisionslinks. Klickst du auf einen solchen Link, und kaufst auf der verlinkten Seite ein Produkt, erhält minutenmusik eine kleine Provision. Das ist eine gute Methode, unsere Arbeit zu unterstützen. Der Preis verändert sich dadurch für dich selbstverständlich nicht!