Matthias Arfmann – Ballet Jeunesse

matthias arfmann ballet jeunesse

Was lange währt, wird endlich gut. Dieses Sprichwort gilt nicht nur für Weine, sondern auch für das Album “Ballet Jeunesse”. Matthias Arfmann hat ganze sieben Jahre lang gearbeitet, damit alte Ballettklassiker im neuen Gewand das Licht der Welt erblicken. Die beliebtesten Stücke von Komponisten wie Tschaikowsky, Debussy, Chatschaturjan und vielen mehr, möchte Arfmann jungen Menschen nahe bringen und damit sogar in Clubs oder den Streaming-Playlisten der “Digital Natives” landen. Was, wie eine unerfüllbare Aufgabe klingt, hat Matthias Arfmann geleistet, denn die Stücke auf “Ballet Jeunesse” gehen wirklich nach vorne und begeistern mich. Das liegt nicht nur an den modernen Kompositionen, sondern auch an bekannten Gästen, wie Jan Delay, dem US-amerikanischen Rapper KS One oder Bloc Party-Sänger Kele Okereke. Ob “Ballet Jeunesse” tatsächlich im Club laufen wird, ist noch schwer vorstellbar – das generelle Interesse an klassischer Musik sollte mit dieser Veröffentlichung jedoch wieder steigen. An jeden jungen Studenten kann ich zumindest folgenden Ratschlag weitergeben: Nichts entspannt beim stundenlangen Lernen besser als klassische Musik!

So hört sich das an:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=fndbdRk1y8k

Facebook

* Affiliate-Link: Du unterstützt minutenmusik über deinen Einkauf. Der Artikel wird für dich dadurch nicht teurer.