Search Yiu – SY (+ Gewinnspiel)

Review: Das zweite Album von Search Yiu pflegt mit seinem besinnlichen Sound alte Wunden statt sie aufzureißen.

Leidvolle Kunst ist kein seltenes Gut: Von Munchs berühmtem „Der Schrei“ über einen Großteil des Emo-Segments der Musik hin zu Horror-Filmen gibt es eine Vielzahl prominenter Beispiele für äußerst populäre und doch erschreckend bedrückende Kunst. Doch warum zieht den Menschen das Leid an? Diese Frage treibt nicht nur Künstler*innen selber sowie verquere Feuilletonist*innen umher, sondern spielt auch in privaten Kontexten durchaus eine Rolle. Gibt uns das Erleben solcher Kunst vielleicht etwas mit, was wir alleine nicht aufbringen können? Das zweite Album des Berliner Künstlers Search Yiu legt eine mögliche Antwort auf diese Frage offen.

„SY“ macht sich die menschliche Faszination für das Elend zugute – zumindest auf eine gewisse Weise, denn viel Raum für die schönen Seiten des Lebens bleibt da nicht. Der Grund: Eine Borderline-Erkrankung raubte Sören Hochberg, wie Search Yiu bürgerlich heißt, fast den Verstand. Dementsprechend düster sind die Perspektiven, die im Spannungsfeld von Einsamkeit, Liebeskummer und destruktiven Gedankenkonstrukten von den Texten eingenommen werden: Selbst das Hochgefühl verliebt zu sein, treibt einen dazu, den eigenen Kopf gegen die Wand schlagen zu wollen („Verliebt“), wenn die Grenzen zwischen Realität und Fiktion zunehmend verschwimmen („Lange Her“). Und wenn die Partner*in auch noch einen Neuen hat („Spaß“), dann scheint nur noch der letzte Ausweg aus dem Leid greifbar: der Suizid. 

Viele dieser Gefühle und Lagen sind Menschen, die mit sich selbst und ihrer Umwelt hadern, mehr als bekannt. Search Yiu und seine Musik fungieren daher vor dem Hintergrund als eine Art Projektionsfläche, die sowohl Identifikation und Gemeinschaft bietet als auch Besserung verspricht. Hochberg nämlich konnte viele seiner inneren Kämpfe austragen. Alleine der Schritt seine psychischen Belange offen zu thematisieren – Hochberg spricht auch in seinem gemeinsamen Podcast mit Mia Morgan über seine Erfahrungen – enttabuisiert sie.

Hinzu kommt, dass Hochberg seine schweren Themen in eine heilende Soundkur packt: Das Piano von „On und Off“ ist weich wie Watte, die Arpeggiogitarren von „Werden Wie Du“ glasklar, der Beat des empowernden „Nie Mehr“ kraftvoll. Während sich R&B- und Indie-Einflüsse miteinander verstricken sucht Search Yius soulige Stimme zudem nach den kleinen der großen Melodien, die sich an die Gehirnmasse klammern wie unscheinbare Parasiten. Gerade ein Song wie das betörend-eingängige „Leer“ profitiert davon ungemein.

Doch zurück zur Eingangsfrage: „SY“ gibt Zuhörer*innen durchaus etwas mit. Keinen Angstschweiß oder Ekel wie ein Splatter-Spektakel, sondern das Gefühl, in der Kunst einen Begleiter zu finden, der Ähnliches durchgemacht hat und mit seinem besinnlichen Sound die Wunden eher pflegt denn aufzureißen. Und gerade das kann sich sehr wohltuend anfühlen.

Hier kannst du dir das Album kaufen.

Wir verlosen „SY“ außerdem 1x auf CD. So könnt ihr gewinnen:

  1. Schenke unser Facebook und unserer Instagram-Seite ein Like / Abo.
  2. Kommentiere diesen oder diesen Post mit deinem liebsten Wohlfühlprodukt oder -tipp.

Und so hört sich das an:

Facebook / Twitter / Instagram

Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel:

Teilnehmen kann jede natürliche Person, die bei Facebook oder Instagram angemeldet ist.
Das Gewinnspiel läuft vom 18.02.2021 mit Online-Stellung des Posts bis zum 25.02.2021 um 23:59 Uhr! Die Auslosung findet in der Zeit danach statt, spätestens aber bis zum 01.03.2021 um 20 Uhr! Die Gewinner*innen werden per persönlicher Nachricht benachrichtigt, um die Möglichkeit der Gewinnzustellung zu gewährleisten. Die zufällige Auslosung findet nach Beendigung der Teilnahmefrist statt. Es ist möglich über verschiedene Plattformen zwei Mal an der Verlosung teilzunehmen, gewinnen kann jede Person jedoch nur einmal.

Die Gewinne werden innerhalb Deutschlands kostenfrei zugeschickt, nachdem minutenmusik die Versandadresse des / der Gewinners / Gewinnerin erhalten haben. minutenmusik verarbeitet die Daten nur für das Gewinnspiel und gibt sie nicht anderweitig an Dritte weiter oder veräußert sie. Für einen Versand der CDs / LPs ins Ausland (nicht Deutschland) müssen die Details im Nachhinein geprüft werden.

Veranstalter der Adventsverlosung ist minutenmusik. Bei Fragen zum Gewinnspiel ist minutenmusik über die Nachrichtenfunktion auf der Facebook-Seite, dem Instagram-Account sowie per E-Mail-Adresse im Impressum erreichbar. Facebook und Instagram sind nicht Veranstalter des Gewinnspiels und auch nicht als Ansprechpartner für das Gewinnspiel zulässig.

Die Beiträge dürfen keine Beleidigungen, falsche Tatsachen, Wettbewerbs-, Marken oder Urheberrechtsverstöße enthalten. minutenmusik haftet nicht für etwaigen Missbrauch durch die Gewinnspielteilnehmer. Gewinnspielteilnehmer müssen für etwaige Rechtsverstöße durch ihre Kommentare selbst einstehen.

minutenmusik behält sich vor, das Gewinnspiel ohne Angabe von Gründen zu ändern oder abzubrechen.

Die Rechte für das Albumcover liegen bei Search Yiu.

* Affiliate-Link: Du unterstützt minutenmusik über deinen Einkauf. Der Artikel wird für dich dadurch nicht teurer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.