Suzane – Toï Toï Toï (+ Gewinnspiel)

„Alors on danse“, „Avenir“, „Desolé“, „Je veux“ – es sind nur wenige, aber dennoch echt große französischsprachige Hits, die sogar in den deutschen Charts bis auf die vordersten Plätze klettern konnten. Bekannterweise klingt die „Sprache der Liebe“ in vielerlei Ohren automatisch so, wie ein fluffiges Croissant vor dem La Tour Eiffel schmeckt. Stimmt dann auch noch der Sound, kann nicht mehr viel schief gehen. Die 30-jährige Suzane, bürgerlich Océane Colom, bringt einige raffinierte Finessen mit, die mit einem erfrischenden Mix an guten Elementen Richtung Trendcharts schielen.

Mit voller Power ist Suzane von Anfang an fleißig gewesen. Seit 2017 bastelt sie an ihrer Karriere und durfte mit ihrem Debüt „Toï Toï“, das im Januar 2020 in Frankreich erschien, in ihrer Heimat direkt bis auf Platz 14 der Albumcharts klettern. Genau ein Jahr später wird Deutschland angesteuert – ganz passend am „Deutsch-Französischen Tag“, dem 22.1. Um diejenigen, die sich mit Musik aus unseren Nachbarländern jedoch intensiver beschäftigen, wird das mit 14 Songs eh schon gut gefüllte ursprüngliche Album um gleich fünf Tracks erweitert. Toï Toï Toï sollte selbst für die francophobsten deutschen Zungen auszusprechen und zu verstehen sein. Ein kleiner Motivationsschub, den sich Suzane ritualisiert vor jedem Bühnenauftritt sagen lässt. Spricht man es Englisch aus, also „Toy“, passt aber auch das zu ihrer verspielten Art, wie sie selbst sagt.

Über 100 Auftritte in 2019 haben dazu geführt, dass sich Suzane bis zur Veröffentlichung ihrer LP einen Namen gemacht hat. Ihr Einsatz gegen Homophobie, für mehr Bewusstsein hinsichtlich Genderpluralismus, Feminismus und Ökologie haben ihr auch charakterlich viele Pluspunkte in der Generation Y und Z eingebracht. Und tatsächlich wird der Electro-Pop-Sound mit vielen Ohrwurmhooks auch hierzulande seine Fans finden. 57 Minuten lang gehen die 19 Lieder überwiegend energetisch nach vorne und bringen die Zuhörer*innen zum Dancen. Mit großem Abstand ist die Produktion und der 90er-EDM-Sound das Steckenpferd der Platte und verdient in großen Clubs mit dicker Bassbox gehört zu werden. Die eindringlichen Chanson-artigen Vocals der Sängerin harmonieren mit dem Klangbett und ergeben ein stimmiges Ganzes, sind aber neben den Beats immer nur eine Komponente.

So baut das gelungene „Monsieur Pomme“ auf Handy-Tippgeräuschen auf, „SLT“ hat Trap-Anleihen und der Reggaeton-Stampfer „Es wird heiß, il est où le SAV?“ einen brandneuen deutschen Gastbeitrag von dem Wuppertaler Horst Wegener. Sollte Corona es erlauben, muss die Gute-Laune-Nummer im Sommer in den Open-Air-Bars laufen. Unter den fünf neuen Titeln versteckt sich ein Feature mit dem erfolgreichen DJ Feder, der auch bei uns 2015 mit „Goodbye“ einen sensationell guten Hit landete. „La vie dolce“ ist ein fröhlicher Steeldrum-Song und macht Spaß. Bei „P’tit gars“ und „Novembre“ wird das Tempo etwas rausgenommen, was für Abwechslung sorgt.

Dennoch: etwas weniger hätte nicht geschadet! Suzane bringt viele stimmige Tracks mit, die Potenzial haben, um auch in den deutschen Charts zu punkten. Es wäre aber auch ein Unding gewesen, wenn dermaßen viele Lieder ausnahmslos Qualität bieten. So flutschen einige als leichte Kopien ihrer kreativen Vorgänger, ohne groß Eindruck zu hinterlassen, an einem vorbei („Le monde d’après“, „Pas beaux“, „Quatre coins du globe“). Macht aber nix und ist bei der Quantität zu verschmerzen.

Insgesamt zeigt die Bonus-Ausgabe Toï Toï Toï, dass Suzane ein spannender neuer Act ist, der sich auch ohne französische Sprachskills lohnt, entdeckt zu werden, sollte man das bei einem ihrer auch schon in Deutschland stattgefundenen Auftritte noch nicht getan haben.

Und so hört sich das an:

GEWINNSPIEL:

Wir verlosen 3x das Album Toï Toï Toï von Suzane auf CD.
Ihr habt Interesse eine davon zu gewinnen? Dann schaut auf unsere Instagram– und Facebook-Seiten. Abonniert unsere Seiten dort und kommentiert den passenden Beitrag mit dem Emoji, das eine französische Flagge zeigt.

Hier folgen die Bedingungen zur Teilnahme:

Teilnehmen kann jede natürliche Person, die bei Facebook oder Instagram angemeldet ist.
Das Gewinnspiel läuft vom 22.01.2021 mit Online-Stellung des Posts bis zum 31.01.2021 um 23 Uhr! Die Auslosung findet in der Zeit danach statt, spätestens aber bis zum 07.02.2021 um 20 Uhr! Die Gewinner*innen werden per persönlicher Nachricht benachrichtigt, um die Möglichkeit der Gewinnzustellung zu gewährleisten. Die zufällige Auslosung findet nach Beendigung der Teilnahmefrist statt. Es ist möglich über verschiedene Plattformen zwei Mal an der Verlosung teilzunehmen, gewinnen kann jede Person jedoch nur einmal.

Die Gewinne werden innerhalb Deutschlands kostenfrei zugeschickt, nachdem minutenmusik die Versandadresse des / der Gewinners / Gewinnerin erhalten hat. minutenmusik verarbeitet die Daten nur für das Gewinnspiel und gibt sie nicht anderweitig an Dritte weiter oder veräußert sie. Für einen Versand der CDs ins Ausland (nicht Deutschland) müssen die Details im Nachhinein geprüft werden.

Veranstalter der Verlosung ist minutenmusik. Bei Fragen zum Gewinnspiel ist minutenmusik über die Nachrichtenfunktion auf der Facebook-Seite, dem Instagram-Account sowie per E-Mail-Adresse im Impressum erreichbar. Facebook und Instagram sind nicht Veranstalter des Gewinnspiels und auch nicht als Ansprechpartner für das Gewinnspiel zulässig.

Die Beiträge dürfen keine Beleidigungen, falsche Tatsachen, Wettbewerbs-, Marken oder Urheberrechtsverstöße enthalten. minutenmusik haftet nicht für etwaigen Missbrauch durch die Gewinnspielteilnehmer*innen. Gewinnspielteilnehmer*innen müssen für etwaige Rechtsverstöße durch ihre Kommentare selbst einstehen.

minutenmusik behält sich vor, das Gewinnspiel ohne Angabe von Gründen zu ändern oder abzubrechen.

Die Rechte fürs Cover liegen bei WAGRAM MUSIC.

* Affiliate-Link: Du unterstützt minutenmusik über deinen Einkauf. Der Artikel wird für dich dadurch nicht teurer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.