AS IT IS, Backstreet Boys, Fifth Harmony, Passenger & Teesy – Wochenrückblick KW 20 2018!

In dieser Woche hat die eine Band sich endgültig verabschiedet, die andere hingegen hat ihr großes Comeback angekündigt. Ein Grund eben diese und noch weitere Highlights der Woche einmal für euch unter die Lupe zu nehmen:

Passenger – Hell Or High Water

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=zgDbp5C74sU

Im letzten Jahr hat Mike Rosenberg alias Passenger vollkommen aus dem Nichts sein Studioalbum „The Boy Who Cried Wolf“ herausgebracht, nachdem er eigentlich eine musikalische Pause einlegen wollte. Dementsprechend ist das Album auch untergegangen und konnte im Gegensatz zu seinen vorherigen Alben nicht allzu gut Fuß fassen. Diese Woche hat Passenger seine neue Single „Hell Or High Water“ veröffentlicht, die abermals sein großes Potenzial verdeutlicht. Sehr einfühlsam, mit wenigen Instrumenten und viel Feingefühl schafft Passenger es erneut zu begeistern. Wo auf „The Boy Who Cried Wolf“ alles ein wenig zu eingängig klang, ist „Hell Or High Water“ zwar immer noch sehr ruhig und im gewohnten Passenger Stil, besitzt aber das gewisse Etwas. Sehr schön melodisch und vor allem sehr wohlklingend!(Alina)

AS IT IS – The Wounded World

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/QJLw9z7-VGg

Die Trennung von My Chemical Romance war für viele ein tragischer Verlust. Doch zumindest optisch bieten AS IT IS nun stylischen Ersatz. Wie Gerard Way & Band gekleidet, präsentieren sich die britischen Pop-Punker in ihrem neuen Video zur Single „The Wounded World“ auch musikalisch härter: mit E-Gitarren und Scream-Einlage beweisen AS IT IS ihre Weiterentwicklung und machen Lust auf das neue Album der Band, das am 10. August mit dem Titel „The Great Depression“ erscheinen wird. (Yvonne)

Backstreet Boys – Don’t Go Breaking My Heart

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=6SuMbFuKDf8

Backstreet’s Back! Manche mögen es als das Comeback des Jahres bezeichnen, andere wiederum schwelgen einfach nur in den guten alten Erinnerungen von damals. Ihr letztes Studioalbum „In A World Like This“ haben die Backstreet Boys 2013 veröffentlicht und geben mit ihrer neuen Single „Don’t Go Breaking My Heart“ nun endlich wieder ein Lebenszeichen von sich. Der Song entpuppt sich dabei als eingängiger Poptrack. Im Gegensatz zu früheren Werken sind nun auch ein paar elektronische Elemente mit integriert, dies tut dem Song aber keinen Abbruch. In guter alter Boyband Manier singen die Backstreet Boys äußerst harmonisch, kreieren einen Radiotauglichen gute Laune Sound und sind in dem was sie tun mal wieder einfach nur gut. Der Song erinnert an frühere Werke und macht definitiv Lust auf mehr!(Alina)

Teesy – Girls

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=BrkVc3muJxs

Letzte Woche erst wurde Teesy (eigentlich Toni Mudrack) zum zweitschönsten Mann Berlins gewählt, vergangenen Donnerstag folgte nun prompt das neuste Musikvideo zu seinem Song „Girls“, welche ihm – wie könnte es bei so einem begabten Prachtkerl sein – offenbar allesamt zu Füßen liegen. Nachdem der Berliner Sänger, Songwriter und Rapper im April mit „Usain Bolt“ bereits ein musikalisches Meisterwerk mit Ohrwurmpotenzial veröffentlicht hat, zeigt er auf „Girls“ erneut, was für ein begabter, souliger „Raopmantiker“ in ihm steckt: „Girls“ – Eine gute Laune verbreitende, melodisch-eingängige Ode an ausnahmslos alle weiblichen Schönheiten da draußen. Am 24. August erscheint Teesys neues Album „Tones“. Die bisher veröffentlichten Tracks lassen die Vorfreude auf das Werk jedenfalls gewaltig steigen!(Anna)

Fifth Harmony veröffentlichen letztes Video vor Trennung

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ju_inUnrLc4

Mit dem Video zu „Don’t Say You Love Me“ haben Fifth Harmony ihr letztes Video als Band veröffentlicht, nachdem sie im März angekündigt haben eine Auszeit zu nehmen. Das Video selber erinnert sehr an die Anfangszeiten  der Band, verbindet Schlichtheit mit viel Harmonie und ist sehr schön inszeniert. Fast wünschte man sich dabei, dass die Band eben diesen Weg auch bei vergangenen Projekten eingeschlagen hätte. Ein wenig Hoffnung geben Lauren, Ally, Normani und Dina allerdings doch noch: Zum Schluss des Videos geht jede Einzelne von ihnen symbolisch durch eine Tür. Die Endsequenz zeigt allerdings eine sich schließende Tür, die schlussendlich einen Spalt offen bleibt. Vielleicht darf man sich in Zukunft doch noch über eine Reunion freuen. (Alina)

* Affiliate-Link: Du unterstützt minutenmusik über deinen Einkauf. Der Artikel wird für dich dadurch nicht teurer.