Audio88 & Yassin, Underground Köln, 20.10.2016

audio88-yassin-underground-koeln

Mitten unter der Woche in die Kirche gehen? Natürlich, zumindest, wenn Audio88 & Yassin die heilige Feier zelebrieren. Am vergangenen Donnerstag war es soweit und die Kölner kamen als erstes in den Genuss, die beiden Rapper auf ihrer „Hallelujah Tour“ live zu sehen. Mit ihrer aktuellen Platte erhielten Audio88 & Yassin endlich die Aufmerksamkeit, die sie schon lange verdienen und dementsprechend schnell war auch die Show in Köln ausverkauft. So führten die beiden Rap-Priester durch die heilige Messe, verteilen Opladen in den ersten Reihen, welche definitiv nicht als Saufgrundlage dienen, dafür aber umso besser schmecken. Das Underground hat als eher kleinerer Club wahrscheinlich nur selten eine derartig aufwendige Show inklusive stimmungsvollem Bühnenbild mit beleuchteten Kirchenfenstern und beeindruckender Lichtshow gesehen. Es gab Essen, es gab Bier und es gab, ja richtig…Musik gab es auch noch. Getreu dem Motto „Ihr kommt mit Whackness und Müll, wir mit Mädness und Döll“ gab es das Brüder-Duo im Vorprogramm, welches der Masse schon einmal gut einheizte. Audio88 & Yassin präsentierten im Anschluss eine tolle Mischung aus Raritäten und neuen Songs. Ausnahmslos jeder Song der neuen Platte wurde gespielt und besonders „Schellen“ wurde als Zugabe und als deutliches Zeichen gegen Pegida, AFD und sonstige Bakterien vom Publikum abgefeiert. Zufrieden verließen die Fans das Underground, ebenso begeistert war das Rapduo über den besten Tourauftakt ihrer bisherigen Karriere. Hallelujah! Die Messe war gelesen.

Facebook / Titelbild von Philipp Halver

* Affiliate-Link: Du unterstützt minutenmusik über deinen Einkauf. Der Artikel wird für dich dadurch nicht teurer.