Die große BLOND Gala, Scheune Dresden, 04.05.2019

Packt die Abendgarderobe aus – es ist an der Zeit für die diesjährige BLOND Gala!

Vergesst die Oscars und den Echo, denn am 03. und 04. Mai luden BLOND zu ihrer alljährlichen Tanzveranstaltung nach Ost-Deutschland ein. Wir schmissen uns in Schale und besuchten die Indie-Pop-Band aus Chemnitz am 04.05.2019 bei ihrer exklusiven Gala in der Scheune in Dresden.

Zum Einlass erhielt jeder Konzertbesucher – egal ob extravagant gekleidet oder nicht – ein Glas Sekt zur Begrüßung. Bei uns war leider gerade das Tablett leer, so dass wir ohne Alkohol in die gut gefüllte Dresdener Scheune traten. Vielleicht waren wir deshalb auch einfach noch zu nüchtern als Moderator Jan Brummer den ersten Special Guest des Abends ankündigte und Bird Berlin die Bühne betrat. Bird Berlin, mehr Glitzer als Mann. Mehr Körper als Brusthaar. Mehr Entertainer als Musiker. Der Mann mit der glitzernden Wampe sorgte zunächst für einige skeptische Blicke, ehe sich die ersten Konzertbesucher lockerten und zu seiner elektronisch unterlegten Musik zu tanzen begannen. Als Warm-Up für betrunkene Gäste war Bird Berlin an diesem Abend sicherlich eine gute Unterhaltung, doch wir hofften sehr, dass der nächste Special Guest uns mehr in Gala-Stimmung versetzen würde.

Erstaunt mussten wir jedoch feststellen, dass es nach Bird Berlin sofort mit dem Hauptact losging. Enttäuschend, wenn man bedenkt dass am Vorabend bei der BLOND Gala in Berlin Zugezogen Maskulin als Special Guest mit dabei gewesen waren, und im Vorjahr sogar Kraftklub unter falschem Namen für Unterhaltung gesorgt hatten. Doch mittlerweile konnten sich BLOND Dank zahlreicher Festival- und Support-Auftritte selbst einen Namen machen, so dass sie weder auf ihre berühmten Brüder, noch auf einen außergewöhnlichen Voract angewiesen sind.

Das Set wurde von Johann in einem glitzernden Netzshirt mit einer instrumentalen Klavierversion der aktuellen Single “Hit” eingeleitet, ehe auch Nina und Lotta in gewohnt schillernden Outfits die Bühne betraten. Es folgte ein Hit-Feuerwerk der Liebe, bei dem neben bekannten Songs vor allem auch viele neue Stücke zu hören waren. Langeweile kam hierbei nie auf, denn die Performance von BLOND wurde begleitet von schillernden Backgroundsängerinnen – The Bling Blings – und den Chippendales des Ostens: Diamond und Greyland (gerne korrigieren falls wir die Namen falsch verstanden haben!), die als unterhaltsame Backgroundtänzer fungierten. Für Unterhaltung sorgten auch unterschiedliche Outfit-Konstellationen, Herz-Konfetti und vor allem die spaßigen Pop Aerobic Sequenzen, bei denen Nina und Lotta einige Tanzschritte zum Besten gaben, die die Zuschauer parallel nachtanzen sollten. Rap-Einlagen zum neuen Song “Sanifair Millionär” und eine gigantische Wall Of Death zum Top-Hit “Spinachi” überzeugten mehr als jede Gala-Rede. Und welche*r Konzertbesucher*in wollte nicht schon immer mal in Abendkleid oder Jackett im Moshpit eskalieren?! Das fullminante Finale: verschwitzte Konzertbesucher in zerknautschter Abendgarderobe, die sich bei der Zugabe für eine Coverversion des Robbie Williams‘ Klassikers “Angels” glücklich in den Armen lagen.

BLOND haben an diesem Abend bewiesen, dass sie nicht nur als energiegeladener Festivalact, sondern auch als international anerkannte Gala-Band eine gute Figur machen.

Und so hört sich das an:

Website / Facebook / Instagram

Die Bildrechte liegen bei Yvonne/minutenmusik.

* Affiliate-Link: Du unterstützt minutenmusik über deinen Einkauf. Der Artikel wird für dich dadurch nicht teurer.