Festival auf der Galopprennbahn: Das Open Source Festival!

Einmal im Jahr treffen sich da, wo in Düsseldorf normalerweise Pferde ihre Runden drehen, Musikfans und feiern einen Tag lang auf dem Open Source Festival ein breites Spektrum an Musikkünstlern. Das Hauptaugenmerk liegt hier hauptsächlich auf Indie- und Elektro-Lastiger Musik. Das Ergebnis dieser Mischung ist durchaus spannend.

Die Mainstage werden die Engländer Hot Chip mit ihrer, von Indie-Elementen durchmischten, elektronischen Tanzmusik als letztes betreten und sicherlich eine fulminante Show abliefern. Zuvor werden die sympathischen Österreicher von Bilderbuch auftreten. Diese haben auch in Deutschland im letzten Jahr deutlich an Popularität gewonnen und werden sicher in einigen Jahren selbst als Headliner von ähnlich großen oder sogar größeren Events angekündigt werden. Auch auf der Mainstage vertreten sind Get Well Soon um den Produzenten Konstantin Gropper. Dieser wird bestimmt einige Songs aus dem diesjährig erschienenen Album „Love“ darbieten, welches auf Platz 16 der Charts stieg. Die zweite Bühne, die Carhartt WIP Stage, wird der Rapper Oddisee mit seiner Live-Band Good Company, abschließen. Diese Mischung aus HipHop und Jazz klingt erstaunlich erfrischend. Gaika werden vorher mit ihrem Mix aus Rap, DanceHall und R&B das Publikum auf das vorbereiten, was Oddisee vollenden wird, nämlich die komplette Ekstase.

Das Open Source Festival bietet dieses Jahr wieder eine sehr interessante Mischung. Das kann eigentlich nur ein guter Tag werden!

So sah das letztes Jahr aus:

Homepage / Facebook / Tickets

* Affiliate-Link: Du unterstützt minutenmusik über deinen Einkauf. Der Artikel wird für dich dadurch nicht teurer.