Das W – Wegweiser EP

Eine ruhige, harmonische Klaviermelodie – das ist nicht gerade ein typischer Einstieg in eine Hip Hop-Platte. Und doch ist es der passende Auftakt für die neue Wegweiser EP, die Das W am vergangenen Freitag herausgebracht hat.

Wer die Musik des Bayreuther Rappers kennt, der weiß, dass er gerne auf echte Instrumente setzt. Dieser Stil wurde bei seinem neuesten Werk noch weiter perfektioniert. Ob Klavier, Gitarren oder sogar die Bläsersektion der Band Sondaschule, all das ergibt zusammen mit starken Beats und eingängigen Hooks ein stimmiges Gesamtbild und sorgt dafür, dass sich die Songs schnell im Kopf der Hörer festsetzen. Nach der Wertvoll EP im letzten Jahr ist Wegweiser die zweite Veröffentlichung über das Label Life Kills Slowly. Hier scheint das W unter der Obhut von Timi Hendrix (Trailerpark) das richtige Umfeld gefunden zu haben, um gemeinsam mit den Label-Produzenten Bjet, Hardy Haufe und Falk Ebeler eben diese musikalische Reife zu erreichen. Fehring Grau, langjähriger Bühnenpartner und ebenfalls bei Life Kills Slowly gesignt, zeigt als einziger Featuregast auf dem Track „Geister“, dass die beiden Rapper ein perfekt eingespieltes Team sind.

Die Texte der sechs Titel sind gewohnt deep und behandeln Themen wie Selbstzweifel, Depression, Blindheit der Gesellschaft gegenüber Außenseitern und immer wiederkehrend die Alltagsflucht durch (übermäßigen) Konsum von Alkohol und Drogen. Das klingt zwar erstmal nach schwerer Kost, wird aber zum Teil mit einer überraschenden Leichtigkeit herübergebracht und durch Wortwitze und eine gute Portion Humor aufgelockert. Diese Technik gipfelt im Bonussong „Bei dir“, der bewusst offen lässt, ob hier eigentlich die Beziehung zu einer Person oder zum Alkohol besungen wird. Vor allem die beiden Titel „Wahrgenommen“ und „Bewusst“ verzichten allerdings auf diese Spielereien und bringen die Themen in einer schonungslosen Ehrlichkeit rüber, die der Platte eine besondere Tiefe verleiht.

Wir sind gespannt auf den weiteren Weg von Das W, der u.a. von 1live als einer der Newcomer für 2016 beworben wurde. Potenzial und Talent sind definitiv in großem Maße vorhanden und nach seinen Einsätzen als Tour-Support für Timi Hendrix, Prinz Pi und SDP dürfte nun hoffentlich auch der Bekanntheitsgrad und die entsprechende Aufmerksamkeit steigen.

So hört sich das an:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=pLM5SU4ilZg

 

Facebook / Twitter / Instagram

Coverzeichnung: ED INK, Artwork: Eric Gerhardy

* Affiliate-Link: Du unterstützt minutenmusik über deinen Einkauf. Der Artikel wird für dich dadurch nicht teurer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.