Greta Van Fleet – From The Fires

Greta Van Fleet. From The Fires

Und auf einmal waren sie da! – Greta Van Fleet sind vier blutjunge Musiker aus dem US-Bundesstaat Michigan, denen der Rock ‘n’ Roll augenscheinlich bereits in die Wiege gelegt worden ist. Wer noch nicht von ihnen gehört hat, wird wohl spätestens im kommenden Jahr aufmerksam werden – dann kann aller Wahrscheinlichkeit nach mit einem ersten vollständigen Studioalbum gerechnet werden. Innerhalb weniger Monate durchlief die Band, deren Mitglieder bei der Gründung im Jahre 2012 gerade einmal zwölf bis fünfzehn Jahre alt waren, nun bereits eine rasante Entwicklung. Zunächst noch als Geheimtipp unter Genre-Liebhabern weiterempfohlen, werden Greta Van Fleet im November 2017 von nicht wenigen Branchenkennern längst als „nächstes großes Ding“ gehandelt.

Im April dieses Jahres verschafften sich Greta Van Fleet, deren Bandname schlichtweg an den Namen einer Einwohnerin ihres Heimatortes Frankenmuth angelehnt ist, mit der Veröffentlichung ihrer ersten EP „Black Smoke Rising“ in der Öffentlichkeit Gehör. Das Musikvideo zum eingängigen „Highway Tune“ verzeichnet zum jetzigen Zeitpunkt mehr als fünf Millionen Aufrufe.

Am 17. November erschien eine neue „Doppel-EP“, auf der die vier Songs der Debüt-EP sowie vier neue Songs enthalten sind. „From The Fires“ verfügt nicht nur über ein ansprechendes Coverbild, sondern liefert auch richtig gute Musik. Hierbei bestechen vor allem das gute Songwriting und die ausdrucksstarke, kraftvolle Stimme von Sänger Josh Kiszka. Immer wieder ertappt man sich beim Hören jedoch unweigerlich bei dem Gedanken, ob hier nicht irgendwo Led Zeppelin am Werke sind.. Diesem Vergleich werden sich Greta Van Fleet kaum entziehen können. Es gibt viele Details in der Musik und im Klang von Kiszkas Stimme, durch die eine Abgrenzung zu den berühmten Briten gewährleistet ist, doch wird man nach wie vor wenige aktive Bands finden, die so sehr nach Robert Plant und Co. klingen. Auf der neuen EP finden sich zwar zwei Cover-Versionen jahrzehntealter Songs von Sam Cooke und Fairport Convention. Greta Van Fleet sind letztlich aber ganz sicher keine Coverband, sondern wissen sehr wohl, wie man eigenständige Songs schreibt, die auch auf der Bühne wunderbar funktionieren. In den Vereinigten Staaten konnte die Band bereits etliche Clubshows ausverkaufen und sogar Zusatztermine ansetzen. Bei Ohrwürmern wie „Black Smoke Rising“ und insbesondere dem grandiosen „Safari Song“ ist das aber auch kein Wunder. Wenn Greta Van Fleet in Zukunft weitere solcher Kracher veröffentlichen, dann sei ihnen großer Erfolg gegönnt. Von solchem Songmaterial kann es eigentlich nicht genug geben. Und selbst wenn ihre Musik keine großen Innovationen aufweist, so ist es doch überaus erfreulich, dass der gute, alte Rock ‘n’ Roll gerade durch den Einsatz solch junger Musiker gewiss nicht an Bedeutung verliert.

2018 könnte das Jahr des großen Durchbruchs für Greta Van Fleet werden. Zuspruch erfährt die Band unter anderem von Keyboarder-Legende Don Airey (Deep Purple), der sich im Interview mit minutenmusik begeistert äußerte: „Leute, da draußen gibt es eine neue Band, die die Welt im Sturm erobert. Greta Van Fleet. Ich wünsche ihnen alles Gute. Als ich sie vor einem Monat in London gesehen habe, haben sie mich aus den Socken gehauen! Zieht sie euch rein.“

Hier kannst du dir die EP „From The Fires“ von Greta van Fleet kaufen!*

Termine in Deutschland:

22.03.2018 Köln, Bürgerhaus Stollwerck   (ausverkauft!)
24.03.2018 Hamburg, Markthalle   (ausverkauft!)
25.03.2018 Berlin, Kesselhaus   (ausverkauft!)

Im Juni 2018 werden Greta Van Fleet außerdem bei Rock am Ring und Rock im Park auftreten.

So hört sich das an:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBhbGxvdz0iYXV0b3BsYXk7IGZ1bGxzY3JlZW4iIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiBjbGFzcz0iYXJ2ZS1pZnJhbWUgZml0dmlkc2lnbm9yZSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIG5hbWUgc2FuZGJveD0iYWxsb3ctc2NyaXB0cyBhbGxvdy1zYW1lLW9yaWdpbiBhbGxvdy1wcmVzZW50YXRpb24gYWxsb3ctcG9wdXBzIiBzY3JvbGxpbmc9Im5vIiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL2FKZzRPSnhwLWNvP2l2X2xvYWRfcG9saWN5PTMmIiB3aWR0aD0iNDgwIiBoZWlnaHQ9IjI3MCI+PC9pZnJhbWU+

Website / Facebook / Twitter / Instagram

Die Rechte für das EP-Cover liegen bei Universal Music.

* Mit "*" markierte Links sind Provisionslinks. Klickst du auf einen solchen Link, und kaufst auf der verlinkten Seite ein Produkt, erhält minutenmusik eine kleine Provision. Das ist eine gute Methode, unsere Arbeit zu unterstützen. Der Preis verändert sich dadurch für dich selbstverständlich nicht!