Jaakko Aukusti – Mountain

Jaakko Aukusti - Mountain

Dass Skandinavien so einiges an progressiver Musik zu bieten hat, zeigt vor allem der Metal, der aus dem hohen Norden stammt. Doch auch im Indie- und Pop-Bereich hat man mit dem finnischen Multi-Instrumentalisten Jaakko Aukusti einen Künstler hervorgebracht, der Pop-Musik mit progressiven experimentellen Synthie-Klängen und teils unkonventionellen Songstrukturen verbindet und so ganz nebenbei populäre Kunst wieder aufregend macht.

Pop-Musik muss eben nicht langweilig und eintönig sein. Aukustis Debütalbum „Mountain“ ist ein Paradebeispiel dafür wie vielseitig und interessant Pop klingen kann. Mal erinnert man an den Sound, den die Briten The Wombats auf ihrem Zweitling „This Modern Glitch“ mit Songs wie „Tokyo (Vampires & Wolves)“ erforscht hatten, mal an Melodien aus bekannten Videospielklassikern, mal an überhaupt nichts Vergleichbares. Jaakko Aukusti schafft es nämlich durchgängig seine eigene markante Note zu erhalten, was vielleicht gerade eben durch das clevere Songwriting unterstützt wird. Die Musik des begabten Finnen lädt zum Träumen ein und zieht einen in Klangwelten, die man nie zu erforschen geahnt hatte. Dabei ist man trotz progressiver Note so melodiös es nur geht und dazu noch ziemlich tanzbar.

Wer schon immer mal gute, auf keinen Fall einfache und langweilige Indie-Pop-Musik hören wollte, sollte sich „Mountain“ von Jaakko Aukusti definitiv mal anhören. Hier gibt es viel zu entdecken.

Und so hört sich das an:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=rhbd0xcfohY

Facebook / Twitter / Soundcloud

Die Rechte für das Albumcover liegen bei Cargo Records.

* Affiliate-Link: Du unterstützt minutenmusik über deinen Einkauf. Der Artikel wird für dich dadurch nicht teurer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.