Best of-Tour zum Abschied: Conchita Wurst feiert ihr großes Finale auf mehreren Bühnen

Conchita VB

ACHTUNG! Sämtliche Deutschland-Termine der Tour wurden vom Veranstalter grundlos abgesagt. Alle Österreich-Termine bleiben bestehen. Laut aktuellem Stand finden in Deutschland lediglich die Shows in Oberhausen und Dresden statt!

Sie gilt als die wohl wichtigste Identifikationsfigur der LGBTQ-Community in den letzten zehn Jahren: Conchita Wurst schaffte es im zweiten Anlauf, Österreich für den Eurovision Song Contest vertreten zu dürfen. Der ORF allein entschied 2013, dass sie zum Wettbewerb fahren dürfe und löste damit einen Eklat aus. Es wurde mit Boykott gedroht, viel Empörung war zu hören – und das alles nur, weil ein als Frau gekleideter Mann mit aufgeklebtem Bart mit der Geschlechterfigur spielte. Zum Glück gab es letztendlich auf der Seite der Verehrer die eindeutige Mehrheit, sodass „Rise Like A Phoenix“ 2014 der Siegertitel wurde und innerhalb kürzester Zeit zum ESC-Classic aufstieg. Auch vier Jahre später ist im Vergleich zu vielen anderen Gewinnern das Medienecho nur bedingt kleiner geworden – stattdessen war Tom Neuwirth in seiner Künstlerfigur als Conchita in allen wichtigen Talkshows zu sehen, auf riesigen Straßenfesten zu hören und trat im EU-Parlament auf. Das Album „Conchita“ erreichte im Heimatland Österreich Platin und enterte auch die deutschen Charts. Mit „From Vienna With Love“ steht nun der zweite Longplayer in den Startlöchern, der eine Sammlung von Conchitas Lieblingssongs darstellt – alle neu interpretiert und eingespielt von den Wienern Symphonikern und bereits nächste Woche erhältlich. Laut eigenen Aussagen hat sie mit ihrer Figur alles erreicht, was in ihren Augen von Wichtigkeit ist, sodass auf Dauer Conchita Wurst aus den Medien verschwinden wird, um dem Mann dahinter, Tom Neuwirth, Platz zu machen. Wer diverse Social Media-Plattformen verfolgt, erkennt auch die optische Metamorphose, die immer mehr klassische männliche Attribute annimmt und sich von der femininen Extravaganza distanziert. Vorher gibt es jedoch eine ausgiebige Tour mit einer Band und genau den Titeln, die Fans erwarten. Tickets für die „so weit so gut – best of live 2014-18“-Tour könnt ihr ab 40€ an allen bekannten Vorverkaufsstellen ergattern:

22.10. Hannover, Theater am Aegi
23.10. Hamburg, Docks
24.10. Berlin, Verti Music Hall
11.11. Oberhausen, Turbinenhalle 2
12.11. Köln, E-Werk
13.11. Köln, E-Werk
18.11. Dresden, Erlwein Capitol
29.11. Stuttgart, Theaterhaus
30.11. Stuttgart, Theaterhaus
02.12. Graz (AT), Orpheum
03.12. Linz (AT), Posthof
04.12. Salzburg (AT), Szene
05.12. Innsbruck (AT), Treibhaus
08.12. Wien (AT), Halle E im MQ
10.12. Mannheim, Musensaal
11.12. Frankfurt, Batschkapp
12.12. Kempten, BigBox

Und so hört sich das an:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBhbGxvdz0iYXV0b3BsYXk7IGZ1bGxzY3JlZW4iIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiBjbGFzcz0iYXJ2ZS1pZnJhbWUgZml0dmlkc2lnbm9yZSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIG5hbWUgc2FuZGJveD0iYWxsb3ctc2NyaXB0cyBhbGxvdy1zYW1lLW9yaWdpbiBhbGxvdy1wcmVzZW50YXRpb24gYWxsb3ctcG9wdXBzIiBzY3JvbGxpbmc9Im5vIiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL01tbjkyOXVuMUFJP2l2X2xvYWRfcG9saWN5PTMmIiB3aWR0aD0iNDgwIiBoZWlnaHQ9IjI3MCI+PC9pZnJhbWU+

Website / Facebook / Instagram / Twitter

Die Rechte fürs Bild liegen bei RESERVIX GmbH.

* Affiliate-Link: Du unterstützt minutenmusik über deinen Einkauf. Der Artikel wird für dich dadurch nicht teurer.