Der König des Klamauks: Helge Schneider auf großer Deutschlandtour

Er ist absoluter Kult. Wenig Künstler aus dem deutschen Raum haben so einen hohen Wiedererkennungswert wie Helge Schneider. Wenig Künstler haben eine so prägnante Stimme, dass sie jedem sofort nach bloßem Erwähnen des Namens in den Kopf kommt – und genau das macht den Kabarettisten, Komiker, Autoren, Schauspieler, Regisseur und Instrumentalisten zum klaren „Hate it or Love it“-Fall. Man kann ihn wirklich nur vergöttern oder schrecklich verabscheuen. Seit 30 Jahren ist er jedem ein Begriff. Songs wie „Katzeklo“, „Fitze Fitze Fatze“, „Helges Mörchen Lied“ oder „Käsebrot“ enterten sogar die Singlecharts. Der Mülheimer ist sechsfacher Papa und wird Ende des Montags 64 Jahre alt. Parallel dazu zieht Helge mit seinem neusten Programm Pflaumenmus – Die Tournee zum Mus bis Anfang September durch sämtliche deutsche Städte. Einiges davon ist bereits ausverkauft, schnell sein lohnt sich also. Wer also Lust hat auf eine skurrile Kombination aus Parodie, Klamauk und Jazzmusik, möge sich hier seinen Termin raussuchen – wir berichten aus seiner Heimatstadt Mülheim:

15.8. Magdeburg, Festung Mark
16.8. Rostock, IGA Parkbühne
17.8. Bergen/Rügen, Freilichtbühne Rugard
18.8. Schwerin, Freilichtbühne
20.8. Leipzig, Parkbühne
21.8. Cottbus, Spreeauenpark
22.8. Görlitz, Landskronbrauerei
23.8. Dresden, Filmnächte am Elbufer
24.8. Zwickau, Freilichtbühne
25.8. Steinbach Langenbach, Naturtheater
27.8. Hanau, Amphietheater
29.8. Minden, Kleiner Domhof
30.8. Kiel, Krusenkoppel
31.8. Hamburg, Stadtpark
01.9. Hamburg, Stadtpark
05.9. Mülheim, Freilichtbühne
06.9. Mülheim, Freilichtbühne
07.9. Köln, Tanzbrunnen
08.9. Gelsenkirchen, Amphitheater

Tickets für die Tour gibt es hier.*

Und so hört sich das an:

Website / Facebook

Die Rechte liegen bei MEINE SUPERMAUS GMBH.

* Affiliate-Link: Du unterstützt minutenmusik über deinen Einkauf. Der Artikel wird für dich dadurch nicht teurer.