Free Throw, Olson, Pet Symmetry – Wochenrückblick KW21 2017!

minutenmusik Wochenrückblick Nummer 1!

Puh, war das eine heiße Woche! Zumindest in NRW kratzten die Temperaturen nicht selten an der 30-Grad-Marke. Gar nicht mal so angenehm. Aber wir wollen uns ja nicht jetzt schon wieder den Winter wünschen! Was ist sonst noch so passiert? Rock Am Ring hat sein Sicherheitskonzept angesichts der schrecklichen Vorfälle in Manchester angepasst, was im Internet sehr viel diskutiert worden ist und es sogar in die Bild geschafft hat (Qualitätsjournalismus!). Achja und es ist tatsächlich auch gute Musik erschienen: Ob eine neue Single von Emotionsrapper Olson, Emo-Rock von Free Throw oder auch neues Zeug von Pet Symmetry, der Zweitband von Into It. Over It. Mastermind Evan Weiss, die Woche konnte schon – zumindest musikalisch – so einiges bieten.

Free Throw – Bear Your Mind

Free Throw, gegründet im Jahr 2012, seitdem zwei EPs und ein Album veröffentlicht, spielen eingängigen Emo-Rock. Wären die wichtigen Fakten geklärt, kann es ja auch schon ans Eingemachte gehen. Diese Woche veröffentlichte das Quintett nämlich schon sein zweites Album mit dem Titel „Bear Your Mind“. Das bringt elf Emo-Hymnen mit – wie es sich für Emo gehört – von Beziehungsproblemen durchzogenen Texten. Diese sind mal etwas ruhiger, mal von gezielt gesetzten Screams durchzogen. Free Throw erinnern dabei ab und an an die Kollegen von Tiny Moving Parts, klingen aber insgesamt ein wenig geordneter und polierter. „Bear Your Mind“ ist ein schönes Album, das Emo- und Pop-Punk-Fans auf jeden Fall mal auschecken sollten. (Jonas)

Olson & Lary – Lieblingssongs

Fast drei Jahre ist es her, dass Rapper Olson mit “Ballonherz” sein Debütalbum veröffentlicht hatte. Nun meldet er sich endlich mit einer neuen Single zurück. “Lieblingssongs” ist ein leichtes, sommerliches Duett mit Sängerin Lary, die auch schon für den weiblichen Part des MoTrip Hits “So wie du bist” verantwortlich gewesen ist. “Lieblingssongs” gibt einen Ausblick darauf, dass Olson für sein zweites Album musikalisch wohl eine ähnliche Richtung wie “Ballonherz” einschlagen wird. (Yvonne)

Pet Symmetry – Vision

Mit Mitgliedern von Into It. Over It, Dowsing und What Gives (die Zugegebenermaßen noch nicht allzu bekannt sind) weisen Pet Symmetry aus Chicago beste Voraussetzungen vor, um in der Punk-Rock Szene mehr als nur ein Nebenprojekt zu bleiben. Mit ihrem zweiten Album „Vision“ greift man auch genau da an. Das gut 30-minütige Werk, welches von Beach Slang-Produzent Dave Downham produziert worden ist, glänzt vor allem durch seine Kurzlebigkeit. Von knackigen Pop-Punk-Nummern wie „St. John“ über Akustikstücke wie „Mostly Water“ oder zügige Pop-Nummern wie „Lint Roller“ hält „Vision“ vielschichtige Songs bereit, die alle zum Gesamtbild des Albums beitragen und schnell an den Hörer gehen. So fix wie man in der Musik der Band drin ist, ist das Album aber auch wieder zu Ende, nur um das Ganze dann wieder von vorne zu beginnen. Und wieder. Und wieder. (Jonas)

Die Coverrechte liegen bei Universal Music Germany, Polyvinyl Records / ADA und Triple Crown Records.

Außerdem diese Woche relevant:

Interview mit Joanne Shaw Taylor!

Kosmonovski – Augen zu und Furcht / (Indie-Rock)

The Amazons – The Amazons / (Alternative-Rock)

The Tidal Sleep – Be Water / (Post-Hardcore)

8kids – Denen die wir waren / (Post-Hardcore)

* Mit "*" markierte Links sind Provisionslinks. Klickst du auf einen solchen Link, und kaufst auf der verlinkten Seite ein Produkt, erhält minutenmusik eine kleine Provision. Das ist eine gute Methode, unsere Arbeit zu unterstützen. Der Preis verändert sich dadurch für dich selbstverständlich nicht!