Grönemeyer Tumult

Herbert Grönemeyer – Tumult

Das 11. Studioalbum in Folge, das auf Platz 1 der deutschen Charts steht. Musiker seit fast 40 Jahren. Immer wieder beeindruckend, wenn man sich ein paar Rekorde von Herbert Grönemeyer vor Augen führt. Alle aufzuzählen, ist quasi möglich. Der neuste Output hört auf den Namen „Tumult“ ist das 15. Album des Wahl-Bochumers, der eigentlich aus Göttingen kommt und verspricht rein optisch bereits mechanische, elektrische und sphärische Momente.

Musikalisch ist das aber gar nicht so edgy. Was macht man für Musik, wenn man bereits Zweidrittel seines Lebens diesen Beruf verfolgt hat? Grönemeyer

Weiterlesen...
Major Lazer Essentials

Major Lazer – Essentials

Was? Die gibt’s schon zehn Jahre? Man glaubt es kaum, aber tatsächlich veröffentlichen Erfolgsproduzent Diplo und sein leicht wechselndes Produzenten-/DJ-Team seit genau einer Dekade Tracks unter dem Namen Major Lazer. Kommt einem dennoch weitaus kürzer vor, da es fast fünf Jahre gedauert hat, bis der erste Hit durch die Decke ging und den Mainstream erreichte. Mittlerweile umfasst die Diskografie drei Alben, wovon das letzte in den USA Gold einsacken durfte. Wesentlich erfolgreicher sind aber die Singleauskopplungen – so gab es für „Lean On“ (feat. DJ

Weiterlesen...

Mark Forster – Liebe

Mark Forster. Einer der „Deutschpoeten“ unserer Zeit und wohl auch einer der Erfolgreichsten. Im Jahr 2012 startete der aus Kaiserslautern stammende Sänger mit dem Song „Auf dem Weg“ seine Karriere. Erst 2014 gelang ihm der Durchbruch mit dem Song „Au Revoir“ und dem Album „Bauch und Kopf“. Seither zählt Mark Forster zu den ganz Großen, räumt jegliche Preise ab – zuletzt den Bambi, den Echo und die 1Live Krone und schafft es nebenbei noch bei The Voice of Germany als Coach zu agieren. Auf sein letztes Studioalbum „Tape“ folgt nun mit „Liebe“ das bereits vierte Werk

Weiterlesen...

Little Mix – LM5

Try living in a womans world“ Wenn man sich die Gewinner von Castingshows in Deutschland ansieht, dann verschwinden diese oftmals fast augenblicklich wieder in der Versenkung. Castingshows im generellen haben lange nicht mehr das Ansehen wie früher einmal. Und wenn jemand gewinnt? Dann meistens ein Sänger oder eine Boyband. Frauen haben da oftmals weniger Chancen. Anders ist dies in England. Hier werden Shows wie The X Factor oder The Voice noch wirklich zelebriert. Und Frauen? Die zeigen, dass auch das weibliche Geschlecht durchaus in der Lage ist eine solche Castingshow zu

Weiterlesen...
Kelly Family We Got Love Live At Loreley

The Kelly Family – We Got Love: Live At Loreley

Für viele ging Anfang November 2016 ein Traum in Erfüllung: am 5.11. gab es Tickets für das erste The Kelly Family-Konzert im Vorverkauf. Das erste Konzert seit fast 20 Jahren. Und dann noch in der Dortmunder Westfalenhalle. Einige Kelly Family-Mitglieder hielten die Idee selbst für abstrus und glaubten, dass eh niemand kommt. 18 Minuten nach dem Verkaufsstart meldete Eventim ausverkauft. Aus einem Comebackkonzert wurden zunächst zwei, dann drei. Dass nur sechs statt ursprünglich neun Mitgliedern auf der Bühne standen, wurde da fast zur Nebensache.

Weiterlesen...
Greatest Showman Reimagined

Soundtrack: Various Artists – The Greatest Showman: Reimagined

Mit The Greatest Showman erschien im Januar nicht nur einer der besten Musicalfilme der letzten Jahre – der Soundtrack ist zweifelsohne der stärkste, den man 2018 in die Hände bekommen kann (lest HIER nochmal unsere Kritik). Dass grandiose Musik sich gut dafür eignet, neu aufgelegt zu werden, dachten sich wohl auch die Produzenten und werfen nun fast ein Jahr nach der ursprünglichen VÖ neben einer Sing-A-Long Edition gleich ein ganzes Coveralbum

Weiterlesen...

Mumford & Sons – Delta

“Delta” ist der vierte Buchstabe des griechischen Alphabets und zudem die Bezeichnung einer Flussmündung in einen See oder einen Ozean. Gekennzeichnet ist diese vor allen Dingen durch die vielen kleinen Mündungsarme, die das Wasser über viele verschiedene Wege in das große Gewässer führen.

Bands, die mit einem einzigartigen Sound urplötzlich die größten Hallen der ganzen Welt bespielen dürfen, haben ein schweres Los gezogen. Nach dem gigantischen Debütalbum folgt mit den kommenden Alben die Entscheidung für eine Stilrichtung. Häufig stellt sich die Frage, ob man auf seinen

Weiterlesen...
Olly Murs - You Know I Know

Olly Murs – You Know I Know

Typische Radiomusik. Als solche mögen wahrscheinlich viele die Hits von Olly Murs wahrnehmen, die meistens gespielt werden, wenn wir gerade den Einkaufswagen durch die Läden schieben oder im Auto auf der Autobahn im Stau festsitzen. Songs wie „Troublemaker“ oder „Heart Skips A Beat“ laufen im Radio noch heute rauf und runter und man kennt sie meistens, obwohl man vom Künstler kaum eine Ahnung hat. Doch was kann Olly Murs, der übrigens der Interpret eben dieser Songs ist, denn eigentlich noch so?

Im Jahr 2009 nahm Olly Murs an der sechsten Staffel der britischen Castingshow X Factor

Weiterlesen...
Muse - Simulation Theory

Muse – Simulation Theory

Das britische Rock-Trio Muse ist dafür bekannt, die eigene Komfortzone gerne auch mal zu verlassen und seine Tentakel in Richtung andere Musikstile zu strecken. Schaut man sich die Diskographie der Band, die in der Vergangenheit bereits sieben Studioalben veröffentlichte, an, so stößt man auf Ansätze von Dub-Step auf „The 2nd Law“, entdeckt auf „The Resistance“ eine dreiteilige Rock-Operette und auf „Black Holes & Revelations“ die 6-minütige Western-Hymne „Knights Of Cydonia“. Stellte das düstere „Drones“ einen direkten Bezug zu der Rock-Vergangenheit der Gruppe

Weiterlesen...
Architects - Holy Hell

Architects – Holy Hell

Es gibt Genres, die ihres musikalischen Grundkonstruktes wegen schon derart in ein Korsett gedrückt werden, dass ein großer Teil des Outputs exakt gleich klingt: immerselbe vorhersehbare Strukturen, immerselbe Stimmungen, immerselbe Riffs. Der Metalcore gehört mit seinem ausgeprägten Szenegedanken, der jegliche Progressivität verbietet, zu diesen Sparten – die Acts, die mittlerweile den Sprung in die großen Hallen gemeistert haben, entfernten sich entweder von ihren Ursprüngen – man schaue sich nur Bring Me The Horizon an – oder entwickelten ihren Sound vom Core

Weiterlesen...