dodie – Human

Kaum ein Lied einer bis dato unbekannten Künstlerin gehört, schon ist die erste Deutschland-Show vor 1000 Leuten Monate vorher restlos ausverkauft. Nach erster Google-Arbeit zeigt sich im Fall von dodie jedoch, dass dies nicht nur an den wirklich tollen Songs wie “The Middle” liegt – denn “hauptberuflich” macht die junge Britin einen YouTube-Channel, aber einen von den guten.

Keine Frage also, dass dieses Do-it-Yourself-Wunderkind auch mit der mittlerweile dritten EP “Human” restlos begeistern kann. Während “Monster” noch locker flockig über … Weiterlesen

FEVER 333 – Strength in Numb333rs

“333! 333! 333!”-Rufe ertönen immer wieder aus einer riesigen Menschenmasse. Eine Nachrichtensprecherin berichtet über die Zusammenkunft von Leuten aus allen Nationen, Gendern und Religionen. Auf die Frage, was die Leute hier wollten, antwortet einer der Anwesenden: “I want them to know there’s a motherfucking fever coming.”

Und schon fällt der Startschuss für “Burn It”. Ein Album-Intro, das auch von einem großen Genre-Klassiker stammen könnte, so Gänsehaut-würdig ist der Einstieg in dieses Werk gelungen. FEVER 333, das sind Jason Aaron Butler, … Weiterlesen

Taking Back Sunday – Twenty

Taking Back Sunday sind wohl jedem ein Begriff, der etwas für den großen Emo-Boom der 00er-Jahre übrig hatte. Im Gegensatz zu vielen anderen der großen Bands besteht die Band jedoch auch 2019 noch – und veröffentlicht zum 20. Jubiläum gleich mal ein zünftiges Best-Of. Diese Art von Compilation scheint gerade im Zeitalter von Streaming-Diensten ziemlich überholt, da sich sowieso jeder seine eigenen Lieblingssongs jeder Band in eine separate Playlist speichern könnte – die Songs, die man bereits auf einzelnen Alben … Weiterlesen

De Staat - Bubble Gum

De Staat – Bubble Gum

Kaugummis. Das sind diese klebrigen Kaudinger, die nach wenigen Minuten bereits einen Großteil ihres Geschmacks verlieren, saumäßig viel Zucker enthalten und grundlegend zumeist aus chemischen Kunststoffen bestehen. Wäre man auf der Suche nach einem Produkt, das die kapitalistische Konsum- und Wegwerfgesellschaft zielgenau auf den Punkt bringt – man wäre mit dem unnötigen Kauspaß bereits fündig geworden. „Bubble Gum“ heißt auch das sechste Studioalbum der Niederländischen Art-Rock-Band De Staat. Obwohl als albumübergreifendes Thema eigentlich die eigene „Bubble“, also die Umgebung, mit … Weiterlesen

The Struts – Young & Dangerous

The Struts sind das Rundum-Band-Paket. Optisch könnten die Briten genau aus den 80ern entsprungen sein und dass Frontmann Luke Spiller mit seinem exzentrischen Auftreten stark an Freddie Mercury erinnert, setzt dem ganzen natürlich noch die Krone auf. Und dann diese Musik! Songs, die klingen, als würde es sie schon seit Ewigkeiten geben, ohne dabei eingestaubt zu klingen –  mit dem unbedingten Ziel, zum Tanzen einzuladen. Instant-Hits am laufenden Band, schon vor 5 Jahren mit “Could Have Been Me” bis zum … Weiterlesen

Turbostaat - Nachtbrot

Turbostaat – Nachtbrot

Live-Alben können durchaus eine schwierige Kiste sein. Manchmal zu sehr in die Mangel der Post-Produktion geraten, manchmal eher eine verstimmte Version der Studioaufnahmen, gibt es eine unendlich lange Liste von Live-Aufzeichnungen, die sich prinzipiell zwar hören lassen, ansonsten aber kein Live-Konzert ersetzen können. Wer die Nordlichter Turbostaat bereits live bewundern durfte, sollte sich bewusst sein, dass vor allem eins die intensiven Konzerte der Indie-Punks ausmacht: ein äußerst textsicheres Publikum. „Nachtbrot“ heißt das erste Live-Werk des Quintettes, das die mittlerweile fast … Weiterlesen

Partout – Partout

Punk hat sich in den letzten Jahren ziemlich gemausert. Immer mehr Bands veröffentlichen Alben, die auch fernab der eingeschworenen Punk-Community für Aufsehen sorgen. Umso wichtiger ist es daher, die Augen nach vielversprechenden Newcomern aufzuhalten. Denn es war nie leichter als heute, in kurzer Zeit vom Geheimtipp zum erfolgreichen Act zu mutieren. Partout aus Chemnitz/Dresden machen Punk mit Hang zu Post-Punk und treffen damit genau die Sparten, die in kurzer Zeit mit Love A, Die Nerven oder Turbostaat erst erfolgreich ablieferten. … Weiterlesen

Callejon – Hartgeld im Club

Ein Albumcover kann  viel über den Sound einer Platte aussagen. “Hartgeld im Club” macht das auf einem extrem hohen Niveau, denn im Prinzip reicht es aus, das Cover mit dem Bandnamen in Verbindung zu bringen, um gleich Bescheid zu wissen, wie diese Platte klingt. Callejon schreiben sich wieder mit “K” – wie beim Riesenerfolg von “Man spricht Deutsch”, dem Cover-Album der deutschen Metalcore-Riesen. Während damals von den Ärzten über Tic Tac Toe bis zu Tokio Hotel die unterschiedlichsten Acts der … Weiterlesen

Clean Bandit – What Is Love?

„Rather Be“, „Solo“, „Rockabye“ oder „Symphony“- alles Songs, die man in der letzten Zeit fast durchgehend im Radio zu hören bekam. Und die Interpreten dazu? Natürlich Chartstürmer wie Anne-Marie, Zara Larsson, Jess Glynne oder Demi Lovato. Aber nicht nur! Wer wirklich hinter den Tracks steckt, bleibt meistens ungewiss und liegt doch auf der Hand: Clean Bandit. Die britische Elektropop Band gründete sich im Jahr 2008 und wurde 2014 durch eben genanntes „Rather Be“ featuring Jess Glynne weltberühmt. „What Is Love?“ … Weiterlesen

Alessia Cara – The Pains Of Growing

“And I guess the bad can get better. Gotta be wrong before it’s right. Every happy phrase engraved in my mind and I’ve always been a go-getter. There’s truth in every word I write but still, the growing pains, growing pains. They’re keeping me up at night” Dass das Erwachsenwerden in keinem Fall eine leichte Angelegenheit ist, sollte eigentlich jeder wissen. Auch für die kanadische Sängerin Alessia Cara war dieser Sprung nicht gerade einfach. Im Jahr 2015 veröffentlichte die damals … Weiterlesen