Remme veröffentlicht “Lockdown-Video” zu neuer Single “Hunger”

Remme-Hunger

Mit „Get Older“ veröffentlichte Remme im Januar dieses Jahres seine allererste Single. Auf dieser konnte der aus den Niederlanden stammende Sänger gerade mit seiner einfühlsamen Stimme überzeugen. Feinster Singer-Songwriter Pop traf dabei auf sanfte Klänge, mit sehr geschickt gewählten Lyrics.

„Hunger“ heißt nun der zweite Song aus der Feder Remmes und dieser kann sich ebenso hören lassen. Mit etwas mehr Dynamik, aber der gleichen erfrischenden Zeitlosigkeit, schafft Remme erneut einen Track, den man nicht so schnell vergisst. Abermals steht seine Stimme im Fokus, die gleichzeitig einfühlsam ist und einen großartigen rauchigen Unterton innehat. Während „Get Older“ noch eine gewisse Traurigkeit und Dunkelheit aufwies, ist „Hunger“ deutlich facettenreicher und euphorischer. Auch instrumental zeigt der Song eine große Vielfalt auf.

Passend zum Song gibt es seit heute auch das dazugehörige Musikvideo zu „Hunger“.  Da es durch die momentane Situation leider nicht möglich ist, ein richtiges Musikvideo zu drehen, haben Remme und seine Bandkollegen eine Art „Lockdown Video“ produziert. Jedes Bandmitglied hat sich dafür zuhause während des Songs gefilmt, sodass alle Sequenzen zusammengeschnitten werden konnten. Herausgekommen ist ein kreatives Video, bei dem sowohl Remme, als auch die Instrumente im Vordergrund stehen. Gerade die Harmonie dessen macht das Video sehr sehenswert. Von Remme werden wir wohl noch so einiges zu hören bekommen …

Die Single “Hunger” kannst du hier kaufen.*

Die Single “Get Older” kannst du hier kaufen.*

Und so hört sich das an:

Website / Facebook / Instagram / Soundcloud 

Die Bildrechte liegen bei Universal Music.

* Affiliate-Link: Du unterstützt minutenmusik über deinen Einkauf. Der Artikel wird für dich dadurch nicht teurer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.