Apologies, I Have None – Pharmacie

Apologies, I Have None - Pharmacie

Wer gute Laune hat und diese auch beibehalten möchte, sollte das Album, welches nun vorgestellt wird, meiden. „Pharmacie“ ist das zweite Apologies, I Have None Album – der Nachfolger des 2012 erschienenen „London“ – und dreht sich besonders um traurige Themen: Depression, Selbstmord, Anti-Depressiva.

„Pharmacie“ ist jedoch kein langweiliges „mimimi“-Album, sondern ein hochemotionales Stück Kunst, welches in Zukunft dafür sorgen wird, dass Apologies, I Have None genügend Menschen vor die Bühnen locken, damit sie im Chor – zu einer Masse vereint – diese düsteren Hymnen singen können. Die Songs brechen eher selten aus, die meisten Passagen werden von Clean-Vocals beherrscht. Doch, wenn die Songs ausbrechen und eine gewisse härte erreichen, erwartet einen ein emotionales Feuerwerk der Extra-Klasse. Musikalisch werden diese heiklen Themen von atmosphärischen Klangteppichen unterlegt, die nicht selten an bekannte Bands aus dem Post-Rock erinnern. „Killers“ beispielsweise baut sich mehrere Minuten lang treibend auf, Klang für Klang fügen sich dem Sound hinzu und aus Gitarre, Bass und Schlagzeug wird ein fettes brodelndes Gemisch, was gegen Ende des Songs mit einem Knall explodiert und zusammenfällt. Wie schnell achteinhalb Minuten vergehen können! Natürlich findet man auf dem Werk auch den ein oder anderen flotten Song wie „Wraith“, durch die atmosphärische Instrumentalisierung wird jedoch oftmals die Härte reduziert, was der Platte eine besondere Stimmung gibt.

Wer auf emotionalen Indie-Core oder Alternative-Rock steht und auch mal gerne in die Abgründe eines Menschen schaut macht mit der neuen Apologies, I Have None Platte nichts falsch. All diese Dinge kann „Pharmacie“ nämlich wunderbar – sie ist Rock, Punk, Indie, Hardcore, Emotionen – und vor allem eins: Verdammt gut!

Zu zwei Songs des Albums hat die Band zusammenhängende Musikvideos gedreht. Diese wollen wir euch nicht vorenthalten!

So sieht das dann aus:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=1eiD0EOm2TM

Den zweiten Teil gibt es hier!

Website / Facebook / Twitter / Instagram / Bandcamp

 

* Affiliate-Link: Du unterstützt minutenmusik über deinen Einkauf. Der Artikel wird für dich dadurch nicht teurer.