Die Fantastischen Vier – Captain Fantastic

Die Fantastischen Vier_Captain Fantastic

1992 haben die Fantastischen Vier mit ihrem Hit „Die da!?!“ den großen Durchbruch feiern dürfen und gelten seitdem mit als erfolgreichste Hip-Hop Band Deutschlands. Und auch 26 Jahre nachdem die Zeilen „Ist es die da, die da, die da, die da, die, oder die da? Nein, freitags ist sie nie da“ die Charts dominierten, begeistern Michi Beck, Smudo, Thomas D und And.Ypsilon noch immer mit ihren spektakulären Live-Auftritten und nicht zuletzt mit ihrem zehnten Studioalbum „Captain Fantastic“.

Vier Jahre sind seit ihrem letzten Album vergangen, die Fantas bleiben sich allerdings auch auf „Captain Fantastic“ treu. Wer hier meint, dass dies eine der Bands sei, die wie fast alle Anderen dem Mainstream verfallen ist, der täuscht sich. Zwar haben die Fantastischen Vier mit ihrer Vorabsingle „Zusammen“ featuring Clueso durchaus einen radiotauglichen Song veröffentlicht, dieser bleibt auf „Captain Fantastic“ im Großen und Ganzen gesehen aber auch der Einzige. Und wie die Fantas im Song „Hitisn“ singen: „ Vier Dudes mit ner riesen Fanbase – auch wenn sie das nicht im Radio spielen, werden wir damit die Stadien füllen…“, scheint das in keinstem Falle eines der primären Ziele zu sein.

Die Fantas stehen nach wie vor für einen gute Laune Sound, der auf „Captain Fantastic“ allerdings auch einmal sozialkritische Themen mit einbezieht. Sie nehmen sich selber auf die Schippe, schwelgen in alten Zeiten und loben sich selber bis in den Himmel. Und gerade das macht die Vier unheimlich sympathisch. Vom Sound her machen sie auf „Captain Fantastic“ alles richtig, gehen mit der Zeit und bringen die nötige Portion an Vielfalt mit ein. Mit Features von Clueso, Flo Mega, Tom Gaebel und Damion wird dies noch einmal mehr untermalt.
Allerdings fehlen trotz der sehr abwechslungsreichen Songarrangements und Lyrics die Lieder, die so richtig herausstechen. Ein „Die da!?!“, „Troy“ oder „Sie ist weg“ vermisst man auf „Captain Fantastic“.

Die Fantastischen Vier gehören zu den Bands, bei denen Alter und Karrierenlaufzeit eigentlich keine Rolle spielen sollten. Sie liefern mit jedem Album neu ab, bleiben bei ihrem Stil, verrennen sich nicht und gehen doch mit der Zeit. Es macht nach wie vor Spaß zuzuhören und die Fantas repräsentieren noch immer die gute Laune Seite des Hip-Hop. Gerade nach den jüngsten Ereignissen bei der Echo Verleihung zeigt sich hier vielleicht noch einmal mehr, dass dieses Genre nicht immer nur negativ behaftet sein muss. “Captain Fantastic” fehlt es zwar an den ganz großen Tracks, insgesamt sind die Songs aber absolut solide.

Das Album “Captain Fantastic” kannst du hier kaufen.*

So hört sich das an:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4gY2xhc3M9ImFydmUtaWZyYW1lIGZpdHZpZHNpZ25vcmUiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBzY3JvbGxpbmc9Im5vIiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL0gtUnJDUVFBZEs0P2l2X2xvYWRfcG9saWN5PTMmIzAzODttb2Rlc3RicmFuZGluZz0xJiMwMzg7cmVsPTAmIzAzODthdXRvaGlkZT0xJiMwMzg7cGxheXNpbmxpbmU9MSYjMDM4O2F1dG9wbGF5PTAiIHNhbmRib3g9ImFsbG93LXNjcmlwdHMgYWxsb3ctc2FtZS1vcmlnaW4gYWxsb3ctcHJlc2VudGF0aW9uIGFsbG93LXBvcHVwcyIgd2lkdGg9IjQ4MCIgaGVpZ2h0PSIyNzAiPjwvaWZyYW1lPg==

Website / Facebook

Die Rechte des Covers liegen bei Columbia (Sony Music).

* Mit "*" markierte Links sind Provisionslinks. Klickst du auf einen solchen Link, und kaufst auf der verlinkten Seite ein Produkt, erhält minutenmusik eine kleine Provision. Das ist eine gute Methode, unsere Arbeit zu unterstützen. Der Preis verändert sich dadurch für dich selbstverständlich nicht!